Füße vor! Verschiebung auf 2. November 2022. Grafik: Lüneburg mobil 2030.

Eilmeldung: Warum gute Fußwege glücklich machen – Online-Veranstaltung verschoben auf 2. November 2022!

Eilmeldung: Aus gesundheitlichen Gründen muss die Online-Veranstaltung mit Landschaftsplaner und Spaziergangsforscher Bertram Weisshaar leider verschoben werden auf Mittwoch, 2. November 2022. Dann stellt er in der Reihe “Lüneburg mobil 2030” vor, wie gut geplante Fußwege Atmosphäre und Klima in einer Stadt bereichern können.


Mitteilung von: Verkehrswende-Bündnis Lüneburg/FUSS e.V. Lüneburg
Am:  27.10.2022
Foto: Sharepic Lüneburg mobil 2030


Füße vor! Warum gute Fußwege glücklich machen – 2. November 2022

Füße vor! 02.11.2022. Grafik: Lüneburg mobil 2030.

Füße vor! Verschoben auf 2. November 2022. Grafik: Lüneburg mobil 2030.

Neuer Termin: Mittwoch, 2. November 2022, 19:00-20:00 Uhr, Online-Veranstaltung

Bummeln, spazieren und sich dabei unterhalten ist angenehm für alle, Große und Kleine, Jüngere und Ältere – und auch für die, die sonst per Auto oder Rad unterwegs sind. Die Füße sind das Fortbewegungsmittel, das glücklich macht.

Denn beim entspannten Schlendern schüttet der Körper Endorphine aus, der Blutdruck normalisiert sich, wir kommen zu uns und schauen auf das, was drumherum ist. Das freut Geschäfte und Gastronomie, denn die möchten ja gerne, dass ihre Angebote “ankommen”. Und eine lebendige Innenstadt freut die Kultur- und Tourismusbranche, denn die wollen ja viele Gäste anlocken.
Wenn die Wege eine gute, glatte Oberfläche haben und ausreichend breit sind, sind auch alle froh, die mit Koffer oder Kinderwagen, Rollator oder Rollstuhl unterwegs sind.
Also: Gute Fußwege machen wirklich alle glücklich!

Online-Veranstaltung mit Spaziergangsforscher Bertram Weisshaar

Wie man in Städten das Gehen angenehmer gestalten und den Fußverkehr fördern kann, stellt der Spaziergangsforscher Bertram Weisshaar in seinem Online-Vortrag am Mittwoch, 2. November 2022, vor.

Bertram Weisshaar arbeitet seit den 1990er-Jahren freiberuflich als Spaziergangsforscher. Ausgebildet als Fotograf und Landschaftsplaner, nahm er schon viele Menschen mit auf Spaziergänge und Wanderungen. Stets finden dabei seine »Gedankengänge« den ungewöhnlichen Blick und überraschende Perspektiven.

  • Die Online-Veranstaltung findet statt am Mittwoch, 2. November 2022, von 19:00-20:00 Uhr.
    Sie ist kostenlos und wendet sich an Verantwortliche und Interessierte.
  • Zugangsdaten (Zoom): https://zoom.us/j/95039166859

Hintergrund: Spaziergangswissenschaften

Die Spaziergangswissenschaft oder Promenadologie entstand in den achtziger Jahren an der Gesamthochschule Kassel im Seminar des Schweizer Soziologen Lucius Burckhardt und war im Studiengang Stadt- und Landschaftsplanung angesiedelt. Ziel ist es, die Wahrnehmung der Umwelt bewusst zu machen und zu erweitern. Denn: Unsere Wahrnehmung verändert sich, wenn wir den Raum gehend begreifen.
Mehr Information: https://de.wikipedia.org/wiki/Promenadologie

Information: Fußverkehr in Lüneburg

“Viel Luft nach oben” sieht FUSS e.V. Lüneburg bei der Gestaltung der Gehwege in der Hansestadt. “Es ist Zeit, dass der Fußverkehr in Lüneburg in seiner Bedeutung als vierte Säule der Mobilität wahrgenommen und ernsthaft gefördert wird”, so Ansprechpartnerin Julia Born. “Fünf erste Schritte für den Fußverkehr in der Hansestadt Lüneburg”, fordert der Verband. Dazu gehören ein ausreichendes Platzangebot und die Entflechtung von Fuß- und Radverkehr.

  • FUSS e.V. Lüneburg: Fünf erste Schritte für den Fußverkehr – mehr

Obwohl der Ortskern von Lüneburg überschaubar ist und alles recht nah beieinander liegt, wird nur ein kleiner Teil der Wege zu Fuß erledigt. Der Anteil der jeweiligen Verkehrsmittel wird als Modal Split bezeichnet. Im Mobilitätsausschuss am 29. August 2022 (Bürgerinformationssystem: mehr) wurden zwei Untersuchungen vorgestellt, welche Verkehrsmittel in Lüneburg genutzt werden.

Eine Untersuchung war eine Online-Befragung, für die andere wurden Zählungen am Stadtring durchgeführt. Bei beiden ist der Anteil des Fußverkehrs recht niedrig. Hauptverkehrsmittel: Der Pkw.

Studie für Lüneburg zum Modal Split auf Grundlage einer manuellen Verkehrszählung an Zählpunkten entlang bzw. in der Nähe des Stadtringes durch Studierende der Leuphana Universität unter Leitung von Prof. Dr. Peter Pez.

Studie für Lüneburg zum Modal Split auf Grundlage einer manuellen Verkehrszählung an Zählpunkten entlang bzw. in der Nähe des Stadtringes durch Studierende der Leuphana Universität unter Leitung von Prof. Dr. Peter Pez.

Grundlage: Online-Befragung vom 18.06.-20.07.2021 durch Mobility Lab traxventure research gGmbH. Ca. 1% der Lüneburger Einwohner:innen antworteten zu ihrem Verkehrsverhalten. Auf dieser Grundlage kann ein Gesamtverkehrsvolumen für Lüneburg errechnet und der Modal Split abgeleitet werden. Projektleiter: Andreas Thinius (traxventure).

Mehr zum Thema Fußverkehr in Lüneburg

  • Lüneburg: Wegeverbindungen Grünband Innenstadt am 2. Juli 2022
    Bei der Begehung des “Grünbands Innenstadt” durch FUSS e.V. Lüneburg am 2. Juli 2022 ging es auch um die Wegeverbindungen. Wie gut ist man hier zu Fuß unterwegs? Ergebnis: Es gibt noch viel Luft nach oben. – mehr

Veranstaltungsreihe “Lüneburg mobil 2030”

Lüneburg mobil 2030. Logo.

Lüneburg mobil 2030. Logo.

Bis 2030 klimaneutral zu sein – das hat sich die Hansestadt Lüneburg zum Ziel gesetzt. Wie gelingt das im Bereich Mobilität? Damit beschäftigt sich die Veranstaltungsreihe “Lüneburg mobil 2030” des Initiativen-Bündnis Lüneburg im Herbst und Winter 2022/23.

Die Veranstaltungen stellen Beispiele aus anderen Städten vor, bieten Hintergrundinformation und laden zur Diskussion ein.

Die Vortragsreihe versteht sich als Vorläufer für den Bundesweiten Umwelt- und Verkehrskongress BUVKO, die Fachtagung für nachhaltigen Verkehr. Dieser findet vom 31. März – 2. April 2023 in der Universität Lüneburg statt.

Online-Veranstaltungen Lüneburg mobil 2030 – Nächste Veranstaltungen

  • Werkzeugkasten Fahrradstadt – Online-Veranstaltung am 23. November 2022
    Mittwoch, 23. November 2022, 19:00-20:00 Uhr
    Mit: Thiemo Graf, Radverkehrsexperte, Autor und Mitglied im Beirat Radverkehr im Bundesverkehrsministerium
  • Pünktlich, verfügbar und bequem. Öffentlicher Verkehr in der Schweiz.
    Donnerstag, 2. Februar 2023, 19:00-20:00 Uhr.
    Mit: Daniel Heer, Leiter Planung, Verkehrsverbund Luzern.
  • Radverkehr: Alles, was Recht ist
    Mittwoch, 15. Februar 2023, 19:00-20:00 Uhr
    Mit: Dr. Ralf Kaulen, Promotion bei Prof. Dr. Heiner Monheim, Inhaber des Stadt- und Verkehrsplanungsbüros Kaulen (SVK) für nachhaltigen Stadt- und Verkehrsplanung. Arbeitsschwerpunkt: Förderung des Fahrradverkehrs und der multimodalen Vernetzung der Verkehrsmittel des Umweltverbunds. Mitglied in einer Vielzahl von Fachgremien auf Bundes- und Landesebene, Moderator und Referent zu Themen der nachhaltigen Mobilität und Autor von ca. 50 Publikationen.

Lüneburg mobil 2030 – Berichte

Bundesverkehrskongress BUVKO: https://buvko.de


Ergänzung oder Korrektur? Bitte Mail an redaktion@luene-blog.de – danke!
Lüne-Blog veröffentlicht Pressemitteilungen, Berichte und Veranstaltungshinweise von Verbänden und Zusammenschlüssen. Nachricht an: redaktion@luene-blog.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Rahmen der DSGVO notwendige Bedingungen - bitte lesen und akzeptieren:
Wenn du das Formular abschickst, werden Name, E-Mail-Adresse und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung: mehr