Autobahn. Beispielfoto. Foto: Schwoaze, Pixabay.

BI Lüne-Moorfeld gegen A39: Planungsunterlagen zum 1. Bauabschnitt – jetzt Einwendungen vorbereiten

Die Planung für den 1. Bauabschnitt der Autobahn Lüneburg-Wolfsburg (A39) liegt vor – vom Nordrand von Lüneburg durch den Stadtteil Moorfeld bis zur Anschlussstelle B216 im Stadtteil Neu Hagen. Die “BI Lüne-Moorfeld gegen die A39” ruft auf, bis zum 18. Juli 2022 Einwendungen einzureichen.


Mitteilung von: Bürgerinitiative Lüne-Moorfeld gegen die A39
Am: 22.05.2022
Online: mehr
Foto: Schwoaze, Pixabay. Beispielfoto für Autobahn mit sechs Fahrspuren. Im Stadtbereich Lüneburg sind pro Richtung je zwei Fahrstreifen, ein “Verflechtungsstreifen” und die Standspur geplant.


A39: Jetzt Einwendungen vorbereiten

Zweite Änderung der Planungsunterlagen zum Lüneburger Abschnitt 1 liegt aus – Einwendungen vorbereiten!

Wie die Stadt Lüneburg am 2. Mai 2022 bekanntgab, liegen nun die geänderten Planungsunterlagen für den 1. Bauabschnitt der Autobahn Lüneburg-Wolfsburg (A39) aus. Der Bauabschnitt reicht von der Anschlussstelle L216 am nördlichen Stadtrand von Lüneburg mit dem Anschluss an die bestehende A39 (ehemals A250) bis zur Anschlussstelle B216 im Stadtteil Neu Hagen.

  • Hansestadt Lüneburg: Bekanntmachung zum Zweiten Planänderungsverfahren zur Planfeststellung des Neubaus der Bundesautobahn 39 Lüneburg – Wolfsburg, 1. Bauabschnitt – mehr

Aufruf der BI Lüne-Moorfeld: Bis zum 18. Juli Einwendungen einreichen

Die BI Lüne-Moorfeld ruft dazu auf, sich an dem Verfahren zu beteiligen und bis zum 18. Juli 2022 Einwendungen einzureichen.
Nehmt in eurem Einwendungsschreiben diesmal gerne auch Bezug auf:

  • das Pariser Klimaschutzabkommen von 2015
  • den danach beschlossenen, diesem Abkommen jedoch nicht entsprechenden Bundesverkehrswegeplan von 2016
  • das Klimaschutzurteil des Bundesverfassungsgerichts 2019: mehr
  • das Gutachten des BUND von 2021 zu diesem Sachverhalt: mehr

Vorgaben für die Einwendungen beachten

Bitte beachtet dabei die Vorgaben für die Einwendungen: Ihr müsst eure Betroffenheit begründen, sonst wird euer Schreiben ignoriert.

  • Es kann jede Person Stellung nehmen, deren Belange durch den geänderten Plan betroffen sind. In der Einwendung muss erklärt werden, wodurch man beeinträchtigt ist und in welchem Maße.
  • Die Einwendungen dürfen sich nur auf die vorgesehenen Planänderungen beziehen. (Frühere Einwendungen zu den ursprünglichen Planunterlagen aus dem Jahr 2012 bzw. 2017 sind weiterhin Gegenstand des Planfeststellungsverfahrens.)
  • Die Einwendungen müssen schriftlich und eigenhändig unterschrieben sein. E-Mail genügt nicht.
    Postadresse: Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
    Dezernat 41 Planfeststellung
    Göttinger Chaussee 76 A
    30453 Hannover

Ausführliche Information: Bekanntmachung der Stadt Lüneburg vom 2. Mai 2022 – mehr

Planungsunterlagen einsehen

Die geänderten Planunterlagen können vom 18.05.2022 bis zum 17.06.2022 eingesehen werden in Lüneburg, den Samtgemeinden Gellersen und Bardowick und in der Gemeinde Adendorf.
Online sind sie zugänglich unter:

  • Niedersächsisches UVP-Portal: mehr
  • Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr: mehr

Wir danken euch für euer Mitwirken!

Geplanter Verlauf A39. Grafik: Lünepedia / OpensStreetMap.

Geplanter Verlauf A39. Grafik: Lünepedia / OpensStreetMap.

Kontakt

Unterstützen Sie unsere Arbeit für Lärmschutz & gegen den Bau der A39
Spendenkonto 398 249 672 bei der Sparkasse Lüneburg, BLZ 240 501 10.

Information: A39

Die Bundesautobahn 39 liegt in Niedersachsen und besteht derzeit aus zwei Teilstücken, nämlich einem zwischen Seevetal und Lüneburg sowie einem bei Wolfsburg, Braunschweig und Salzgitter. Der nördliche Teil der A39 ist durch Umwidmung der A250 entstanden.
Seit 1.1.2021 ist die Autobahn GmbH für Planung, Finanzierung, Bau und Instandhaltung der Autobahn verantwortlich.

Zwischen 2027 und 2030 soll die so bezeichnete “Lücke” geschlossen werden und damit über 100 km Autobahn neu gebaut werden. Gegen dieses Bauvorhaben gibt es erheblichen Widerstand, insbesondere auch in der Lüneburger Bevölkerung.
Lünepedia: mehr – Weitere Information: Wikipedia – mehr


Ergänzung oder Korrektur? Bitte Mail an redaktion@luene-blog.de – danke!
Lüne-Blog veröffentlicht Pressemitteilungen, Berichte und Veranstaltungshinweise von Verbänden und Zusammenschlüssen. Nachricht an: redaktion@luene-blog.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Im Rahmen der DSGVO notwendige Bedingungen - bitte lesen und akzeptieren:
Wenn du das Formular abschickst, werden Name, E-Mail-Adresse und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung: mehr