Geldbeutel. Foto: Michael Schwarzenberger, Pixabay.

Defizit im Landkreis: Fahrplan für Nachtragshaushalt beschlossen

Bis zu 15 Millionen Euro fehlen dem Landkreis für das laufende Haushaltsjahr 2022. Landrat Jens Böther hatte daher am 4. Mai 2022 eine Haushaltssperre angeordnet. Nun haben Kreistagsfraktionen und Verwaltung den Fahrplan für einen Nachtragshaushalt beschlossen.


Mitteilung von: Landkreis Lüneburg
Am: 02.06.2022
Online: mehr


Defizit im Landkreis: Kreistagsfraktionen einigen sich auf Fahrplan für den Nachtragshaushalt

(lk) Der Landkreis Lüneburg steht vor der schwierigsten Finanzlage seit Jahren: Bis zu 15 Millionen Euro Defizit erwartet die Verwaltung für das laufende Haushaltsjahr 2022.

Nun packen Landrat Jens Böther als Verwaltungschef und die Kreistagsfraktionen das Problem gemeinsam an. In der jüngsten Kreisausschuss-Sitzung am Montag (30. Mai 2022) einigten sie sich auf einen Fahrplan für einen Nachtragshaushalt mit Einsparvorschlägen, der Ende August – direkt nach der Sommerpause – beschlossen werden soll.

Damit wäre dann auch die aktuelle Haushaltssperre aufgehoben, die Anfang Mai in Kraft getreten war und viele freiwillige Leistungen des Landkreises zunächst auf Eis gelegt hatte.

Zunächst Beratungen im Finanzausschuss am 15. und 29. Juni 2022

Um die Kreisfinanzen wieder in ruhigeres Fahrwasser zu bringen, wollen alle gemeinsam Möglichkeiten ausloten und alle Haushaltspositionen kritisch prüfen. Ein hartes Stück Arbeit für alle Beteiligten, denn der Haushaltsplan enthält mehr als 500 Seiten mit tausenden Positionen.

Intensive Beratungen sollen zunächst in den Sitzungen des Finanzausschusses am 15. und 29. Juni 2022 stattfinden. Ziel ist es, einen tragfähigen Kompromiss auf einer soliden Datenbasis zu finden. „Das Finanzmanagement erstellt daher einen Zwischenbericht zum Stichtag 30. Juni, den wir der Politik nach der Auswertung Ende Juli vorlegen wollen“, so Landrat Jens Böther.

Nach den Sommerferien weitere Beratungen – 26. August 2022: Entscheidung für Nachtragshaushalt vorgesehen

Direkt nach den Sommerferien sind Sondersitzungen für den Finanzausschuss, den Kreisausschuss und schließlich den Kreistag angesetzt. Am 26. August 2022 soll dann die Entscheidung für einen Nachtragshaushalt fallen.

„Ich finde es gut, dass Kreisverwaltung und -politik nun einen gemeinsamen Weg eingeschlagen haben“, betont Landrat Jens Böther. „Nur so können wir das Beste für unsere Bürgerinnen und Bürger im Landkreis erreichen.“


Ergänzung oder Korrektur? Bitte Mail an redaktion@luene-blog.de – danke!
Lüne-Blog veröffentlicht Pressemitteilungen, Berichte und Veranstaltungshinweise von Verbänden und Zusammenschlüssen. Nachricht an: redaktion@luene-blog.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Im Rahmen der DSGVO notwendige Bedingungen - bitte lesen und akzeptieren:
Wenn du das Formular abschickst, werden Name, E-Mail-Adresse und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung: mehr