Grafik: Letzte Generation, Lüneburg.

“Die letzte Generation”: Aktiv gegen die Klimakrise – Vortrag am 5. Mai 2022

Heute lebt “die letzte Generation”, die etwas gegen die Klimakrise tun kann. “Warum wir Pipelines abdrehen – und was du machen kannst” erläutert die Initiativgruppe am Donnerstag, 5. Mai 2022, um 19:00 Uhr in Lüneburg.


Mitteilung von: Soli-Gruppe Aufstand der letzten Generation Lüneburg
Am: 03.05.2022
Grafik: Soligruppe Aufstand der letzten Generation Lüneburg.


Veranstaltung: “Warum wir Pipelines abdrehen – und was du gegen die Klimakatastrophe machen kannst”

Donnerstag, 5.5.2022, 19:00 Uhr – Freiraum Lüneburg, Eingang „Auf der Rübekuhle“ beim Testzentrum

Die „Letzte Generation“ ist im Bundestagswahlkampf mit einem Hungerstreik bekannt geworden, mit dem sie ein Gespräch mit Kanzler Scholz erreichten. Anfang diesen Jahres trat sie mit der Forderung nach einem „Essen-Retten-Gesetz“ und Verkehrsblockaden in Berlin auf. Zuletzt fanden wiederholte Autobahnblockaden in Frankfurt/Main mit über 200 Festnahmen und mehrtätigen Gewahrsamnahmen statt.

Die Letzte Generation fordert „Schluss mit dem fossilen Wahnsinn“ und nimmt die Warnungen des aktuellen IPPC-Berichts und namhafter Wissenschaftler:innen ernst.

“Lebenserklärung” gefordert: Notfallventile von Öl- und Gaspipelines abgedreht

In verschiedenen Orten in der Bundesrepublik wurden in der letzten Woche wiederholt die Notfallventile von Öl- und Gas-Pipelines abgedreht. Die “Letzte Generation” fordert damit von Minister Robert Habeck eine „Lebenserklärung“: Es darf keine neuen Investitionen in fossile Infrastruktur geben, insbesondere keine neuen Öl-Bohrungen in der Nordsee.

„Bis das nicht gesichert ist, werden wir weiter Pipelines zudrehen“, erklärte Raul Semmler gestern, als er aus einem eintägigen Polizeigewahrsam kam, nachdem er eine Ölpipeline abgedreht hatte.

Vortrag von Henning Jeschke zu den Hintergründen der Kampagne

Im Vortrag erläutert Henning Jeschke die Hintergründe der aktuellen Kampagne, warum ziviler Widerstand gerechtfertigt ist und was die weiteren Ziele der Kampagne sind: “Wir haben einen Plan, hör ihn dir an”.

Henning Jeschke wurde in Lüneburg vor allem durch seine Farbaktionen am Liebeskind-Bau bekannt. Die Aktionen richteten sich gegen Konten der Leuphana bei der Nord LB, obwohl diese in klimaschädliche Gasprojekte investiert. Heute ist er aktiv beim „Aufstand der letzten Generation“.

Einladung zum Vortrag

Warum wir Pipelines abdrehen – und was du gegen die Klimakatastrophe machen kannst.
Donnerstag, 5.5.2022, 19:00 Uhr
Freiraum Lüneburg, Eingang „Auf der Rübekuhle“ beim Testzentrum
Bitte 3G-Regel beachten.

Kontakt: Soligruppe Aufstand der letzten Generation Lüneburg
Markus Lauenroth – E-Mail: markus@so36.net

Die letzte Generation

„Jegliche weitere Verzögerung gemeinschaftlichen globalen Handelns und wir verpassen das kleine, sich rasant schließende Zeitfenster, eine lebenswerte Zukunft zu sichern.“
Sechster IPCC-Sachstandsbericht.

Information: Der Aufstand der letzten Generation

“Der Aufstand der letzten Generation ist ein Bündnis von Aktivisten aus der Umweltschutzbewegung mit dem erklärten Ziel, durch Mittel des zivilen Ungehorsams Maßnahmen der deutschen und der österreichischen Bundesregierung gegen die Klimakrise zu erzwingen.”
Aus: Wikipedia – mehr


Ergänzung oder Korrektur? Bitte Mail an redaktion@luene-blog.de – danke!
Lüne-Blog veröffentlicht Pressemitteilungen, Berichte und Veranstaltungshinweise von Verbänden und Zusammenschlüssen. Nachricht an: redaktion@luene-blog.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Im Rahmen der DSGVO notwendige Bedingungen - bitte lesen und akzeptieren:
Wenn du das Formular abschickst, werden Name, E-Mail-Adresse und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung: mehr