Logo: "gemeinsam.klima.aktiv" - Klimaschutz im Alltag.

Gemeinsam.klima.aktiv: Workshops in Lüneburg im Herbst 2022

Selbst Klima schützen und den Stein vor Ort ins Rollen bringen – dazu will die Workshopreihe von „gemeinsam.klima.aktiv“ beitragen. Die kostenfreien, dreistündigen Workshops finden im September und November 2022 in Lüneburg statt.


Mitteilung von: “gemeinsam.klima.aktiv” – Klimaschutz im Alltag. 
Am: 08.08.2022
Online: https://gemeinsamklimaaktiv.de
Logo: “gemeinsam.klima.aktiv” – Klimaschutz im Alltag.


Klima schützen und den Stein vor Ort ins Rollen bringen

„gemeinsam.klima.aktiv“ ist ein kostenfreies Bildungsangebot, das anschaulich vermittelt, wie Klimaschutz im ländlichen Raum in den Alltag eingebunden werden kann. Ziel ist die Klimaschutz- und Verbraucherschutzbildung im ländlichen Raum.

Die Teilnehmenden sollen befähigt werden, Treibhausgasemissionen in entscheidender Größenordnung einzusparen. Darüber hinaus geht es auch um politische Bildung im Sinne der Fragen „Wie werde ich aktiv?“ und „Wo finde ich Gleichgesinnte für mehr Klimaschutz in der Gesellschaft?“ Das Projekt wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz.

Veranstaltungsort: Die Workshops finden statt bei LEB Lüneburg, Beim Benedikt 10, 21335 Lüneburg.

Anmeldung: Für einzelne oder mehrere Workshops bei Anika Mannig unter Tel. 05861 – 806 97 21 | anika.mannig@leb.de
Gruppenanmeldungen mit individueller Terminabsprache sind möglich.

Klimawandel – Was heißt das für mich?

01. September 2022 | 17-20 Uhr | LEB Lüneburg, Beim Benedikt 10, 21335 Lüneburg

Das große „Wieso? Weshalb? Warum?“ des Klimawandels – wir erörtern den Begriff, die Ursachen und Ursprünge, verständlich und anschaulich erklärt.

Vor Kurzem war noch: „Ist das jetzt schon Klimawandel?“ Nun gibt es Dürre, Flutkatastrophe und Orkanmarathon. Es gab Schulstreiks, ein Klimaschutzgesetz, einen Verfassungsentscheid, eine Klimaschutznachbesserung und eine Wahlentscheidung pro Klimahandeln. Doch was genau ist das Problem, was die Ursache, wohin müssen wir die große Transformation bei Energie, (Land-)Wirtschaft, Transport und Konsum steuern und welche Entwicklungen sagen Expert*innen voraus? Und welche Auswirkungen hat der Klimawandel auf die Menschen im ländlichen Raum?

Referent*in: Christoph Meyer von der Akademie für Suffizienz in Brandenburg (Homepage)

Digitalisierung und Klimaschutz – Wie passt das zusammen?

15. September 2022 | 18-21 Uhr | LEB Lüneburg, Beim Benedikt 10, 21335 Lüneburg

Welche Möglichkeiten bieten z.B. Handys, Apps und Video-Konferenzen? Wir klären, wo Digitalisierung hilfreich und wie sie anderseits eine Gefahr fürs Klima ist.

Jeder von uns hat ein Handy, ein Tablet und/oder einen Laptop. Ein Leben ohne diese kleinen technischen Helfer ist kaum noch denkbar – im Job und in der Freizeit. Sie verbinden Menschen, sie liefern Informationen, wir können alles über sie bestellen, Reisen buchen, Filme sehen. Dabei machen wir uns oft nicht klar, wie Streaming, Chats und Co. der Umwelt schaden. Nicht nur die Herstellung der Endgeräte ist ökologisch problematisch, auch in der täglichen Nutzung machen wir uns häufig zu wenig Gedanken über Möglichkeiten der Energieeinsparung.

Dabei gibt es zahlreiche Möglichkeiten, die Digitalisierung zur Reduzierung von Treibhausgasen sinnvoll zu nutzen. Mit ein paar kleinen Tricks wie zum Beispiel „grünen Suchmaschinen und Apps“ können wir schon viel bewirken. Wir wollen auch darüber sprechen, wie wir beim Einkauf auf Rohstoffeinsparungen achten und die Lebensdauer unserer Endgeräte verlängern können.

Referent*in: Friederike Teuscher aus Hamburg (Homepage)

Zukunft gemeinsam gestalten

02. November 2022 | 18-21 Uhr | LEB Lüneburg, Beim Benedikt 10, 21335 Lüneburg

Was kann ich selbst tun? Wo kann ich mich mit anderen im Klimaschutz engagieren und welche Hilfe kann ich dafür beanspruchen oder beantragen?

Vom Wissen zum Handeln – wenn es darum geht, die Zukunft gemeinsam zu gestalten, stellt dieser Workshop dafür die Weichen. Wie kann ich mich in meiner Region aktiv einbringen, wer ist wo bereits engagiert, welche Möglichkeiten habe ich als Einzelperson oder was kann ich noch ergänzend für mich heraussuchen? Wir sprechen auch über die Frage, was ich brauche, um etwas zu verändern und was mich möglicherweise daran hindert.

Der Workshop bietet aber nicht nur eine Unterstützung in der Zusammenstellung von Lösungen und Möglichkeiten, sondern ist vielleicht schon der Beginn für ein gemeinsames Engagement innerhalb der Gruppe – unter dem Motto „Aufbruch wagen, verbindlich werden!“

Referent*in: Dr. Christine Katz vom Verein Diversu in Lüneburg

Eine Klimavision für deinen Wohnort

04. und 11. November | 16-18:30/19:00 Uhr | online

70 000 Tonnen Treibhausgase pustet eine Durchschnitts-Gemeinde in Niedersachsen jährlich in die Luft. Deshalb ist der beste Zeitpunkt, im eigenen Ort zu starten, jetzt!

In zwei Online-Kursen lernen wir, worauf es beim Klima ankommt, was unsere Kommune tun muss und erstellen eine individuelle Klimavisions-Studie. Mit ihr bekommst du erste Ideen, wie du helfen kannst, den Stein ins Rollen zu bringen. Welche Aufgaben lohnen sich für unseren Ort besonders? Wie begeistern wir andere, mit anzupacken? Egal, ob du Oberbürgermeister*in oder Obstverkäufer*in bist: Leg einfach los!

Zwischen den beiden Online-Terminen können wir Mithelfer*innen suchen und Nachforschungen anstellen, um dann unter Anleitung unsere eigenen Klima-Visionen zu verbessern. Dabei erfahren wir, wie wir die Aufgaben konkret anpacken und erreichbare Ziele setzen, die Frust verhindern. Vernetzen, Spaß haben, individuelle Betreuung in der Startphase und ein maßgeschneidertes Kurs-Dossier sind im Angebot enthalten.

Referent*in: Christoph Meyer, Akademie für Suffizienz, (Homepage)


Ergänzung oder Korrektur? Bitte Mail an redaktion@luene-blog.de – danke!
Lüne-Blog veröffentlicht Pressemitteilungen, Berichte und Veranstaltungshinweise von Verbänden und Zusammenschlüssen. Nachricht an: redaktion@luene-blog.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Rahmen der DSGVO notwendige Bedingungen - bitte lesen und akzeptieren:
Wenn du das Formular abschickst, werden Name, E-Mail-Adresse und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung: mehr