Huug van't Hoff: "Der fremde Cherokee. Freundschaft schreibt Geschichte“. Foto: mosaique Lüneburg.

Lesung im mosaique am 18. Juni 2022: Huug van’t Hoff mit “Der fremde Cherokee”

Am 18. Juni 2022, um 19:30 Uhr, lädt das mosaique ein zu einer Autorenlesung mit Huug van’t Hoff. Er liest aus „Der fremde Cherokee. Freundschaft schreibt Geschichte“. Der Roman spielt im frühen 19. Jahrhundert und handelt von der Begegnung von Einwanderern und Cherokee. Anschließend steht der Autor für Fragen und Gespräche zur Verfügung.


Mitteilung von: mosaique
Am: 08.05.2022
Online: mehr
Foto: Huug van’t Hoff: “Der fremde Cherokee. Freundschaft schreibt Geschichte“. Foto: mosaique Lüneburg.


mosaique: Huug van’t Hoff liest aus “Der fremde Cherokee” – Autorenlesung am 18. Juni 2022

Samstag, 18.06.2022, 19:30 Uhr – mosaique, Lüneburg – Eintritt auf Spendenbasis

Am 18.06.2022 um 19:30 Uhr präsentiert mosaique eine Lesung zum Roman „Der fremde Cherokee. Freundschaft schreibt Geschichte“. Der Autor Huug van’t Hoff persönlich wird aus seinem historischen Werk vorlesen und anschließend dem Publikum für Fragen und Gespräche zur Verfügung stehen.

Huug van’t Hoff´s Roman entführt uns ins frühe Amerika des 19. Jahrhunderts. Mattheus Hildebrand ist der Sohn eines deutschen Landhändlers und macht sich auf ins Gebiet der Cherokee. Während sein Vater das Land vor allem als Investitionsmöglichkeit zum eigenen Vorteil sieht, wird Mattheus durch ganz eigene Erlebnisse geprägt.

Amerika im frühen 19. Jahrhundert: Begegnung von Einwanderern und Cherokee

Als er die Cherokee-Zugehörigen John und Gallegina kennenlernt, wandelt sich sein Blick auf die amerikanischen Verhältnisse radikal. Die Cherokee wiederum sehen sich in einer existentiellen Situation: Gegen den Widerstand der Goldsucher*innen und den „Indian removal act“ des amerikanischen Präsidenten rufen sie eine eigene Cherokee-Republik aus. Die Entwicklungen nehmen eine Dynamik, die Mattheus und seine Freund*innen mitreißen und zu ungeahnten Folgen führen.

Huug van’t Hoff – bereits bekannt als Krimiautor

„Der fremde Cherokee“ erzählt eine Geschichte von Freundschaft und Konflikt, Familienbanden und den Umständen der Bildung US-Amerikas. Huug van’t Hoff hat bereits in früheren Werken sein Gefühl für starke Charaktere und komplexe soziale Beziehungen bewiesen. Nachdem sich der Autor auch schon im Krimibereich etabliert hat, begeistert er nun mit dem mutigen Schritt eines äußerst gelungenen Historienromans.

„Wir freuen uns sehr auf diesen literarischen Abend und laden alle Interessierten herzlich ins mosaique ein!“, erzählt Marek Winkel, Teil des Team Öffentlichkeitsarbeit im mosaique.

Wie gewöhnlich basiert die Veranstaltung im mosaique auf Spendenbasis, sodass sich jede*r willkommen fühlen kann. Es gelten die jeweils gültigen Corona-Regeln des Landkreis Lüneburg.

Ergänzung oder Korrektur? Bitte Mail an redaktion@luene-blog.de – danke!
Lüne-Blog veröffentlicht Pressemitteilungen, Berichte und Veranstaltungshinweise von Verbänden und Zusammenschlüssen. Nachricht an: redaktion@luene-blog.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Rahmen der DSGVO notwendige Bedingungen - bitte lesen und akzeptieren:
Wenn du das Formular abschickst, werden Name, E-Mail-Adresse und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung: mehr