SCALA Programmkino Lüneburg. Foto: Lüne-Blog.

SCALA-Programmkino: “Das Ereignis” – Film & Gespräch am 31. März 2022

“Das Ereignis” im SCALA Programmkino am Donnerstag, 31.03.2022, 19:30 Uhr: Frankreich 1963. Die Studentin Anne ist schwanger – und entscheidet sich für eine Abtreibung. Im Anschluss an den Film gibt es eine digitale Podiumsdiskussion u.a. mit der Medizinerin Kristina Hänel und Dr. Leonie Steinl, Vorsitzenden der Kommission Strafrecht beim Deutschen Juristinnenbund.


Mitteilung von: SCALA Programmkino
Online: mehr 
Foto: SCALA-Kino. Blick in einen Kinosaal.


Reihe Film & Gespräch: Das Ereignis – mit Live-Podiumsdiskussion

Donnerstag, 31.03.2022, 19:30 Uhr, SCALA Programmkino – mit digitale Live-Podiumsdiskussion im Anschluss an den Film

Ein Film über soziale Klassen, die Durchlässigkeit der Gesellschaft und den schwierigen Versuch, sich als Frau nicht unterkriegen zu lassen. Ausgezeichnet mit de Goldenen Löwen 2021 als bester Film des Filmfestivals von Venedig.

Frankreich, 1963. Anne ist eine begabte Literaturstudentin, die eine vielversprechende Zukunft vor sich hat. Als sie schwanger wird, sieht sie ihre Chancen schwinden, ihr Studium zu beenden und sich aus den Zwängen ihrer sozialen Herkunft befreien zu können. Die Wochen verstreichen, die Abschlussklausuren stehen an. Anne entscheidet, ganz auf sich allein gestellt, zu handeln, auch wenn sie dabei riskiert, ins Gefängnis zu kommen.

Als Abtreibungsdrama wurde Audrey Divans DAS EREIGNIS beschrieben, als er beim Festival in Venedig Premiere feierte und mit dem Goldenen Löwen ausgezeichnet wurde. Das ist der auf dem autobiographischen Roman von Annie Ernaux basierende Film auch, aber doch auch viel mehr.

Live-Podiumsdiskussion zum Film

Im Anschluss an die Vorstellung am Donnerstag, 31. März um 19:30 Uhr übertragen wir eine Live-Podiumsdiskussion zum Film mit Expertinnen aus Medizin, Rechtswissenschaft und Familienberatung. Es nehmen teil:

  • Die  Gießener Fachärztin für Allgemeinmedizin Kristina Hänel, die als Autorin von Fachbüchern wie ​„Das Politische ist persönlich: Tagebuch einer Abtreibungsärztin“ und ihrer Arbeit als Ärztin als engagierte Stimme im Kampf für die Selbstbestimmungsrechte von Frauen auftritt,
  • Dörte Frank-Boegner, Vorsitzende des Bundesverbands von pro familia,
  • Dr. Leonie Steinl, Vorsitzende der Kommission Strafrecht beim Deutschen Juristinnenbund e.V.
    Der Vorverkauf läuft!

Ergänzung oder Korrektur? Bitte Mail an redaktion@luene-blog.de – danke!
Lüne-Blog veröffentlicht Pressemitteilungen, Berichte und Veranstaltungshinweise von Verbänden und Zusammenschlüssen. Nachricht an: redaktion@luene-blog.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Im Rahmen der DSGVO notwendige Bedingungen - bitte lesen und akzeptieren:
Wenn du das Formular abschickst, werden Name, E-Mail-Adresse und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung: mehr