SPD beim Ortstermin in Munstermannskamp. 17.06.2022. Foto: Büro Blankenburg.

Ortstermin der SPD: Regionales S-Bahnnetz entschlossen vorantreiben

Ein regionales S-Bahn-Netz im Kreis Lüneburg will die SPD entschlossen voranbringen – zum Vorteil von Berufs- und Freizeitverkehr, von Wirtschaft und Tourismus. Das bekräftigten SPD-Politiker:innen aus der Region bei einem Treffen mit Bundestagsabgeordneten Jakob Blankenburg am 17. Juni 2022 am Bahnübergang Munstermannskamp.


Mitteilung von: Jakob Blankenburg, MdB
Am: 17.06.2022
Foto: Büro Jakob Blankenburg, MdB


Ein Regionales S-Bahn-Netz um Lüneburg

Foto: Büro Jakob Blankenburg, MdB. Von links nach rechts: Peter Rowohlt (Samtgemeindebürgermeister Ilmenau), Jakob Blankenburg (Bundestagsabgeordneter), Christoph Palesch (Samtgemeindebürgermeister Amelinghausen), Norbert Meyer (Samtgemeindebürgermeister Ostheide), Philipp Meyn (Kandidat im Landtagswahlkreis Lüneburg Land), Andrea Schröder Ehlers (Landtagsabgeordnete), Franz-Josef Kamp (Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion)

Die SPD im Kreis Lüneburg steht geschlossen hinter der Idee eines regionalen S-Bahn-Netz. Das bekräftigen der Bundestagsabgeordnete Jakob Blankenburg, die Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers, der Landtagskandidat Philipp Meyn sowie die Samtgemeindebürgermeister Norbert Meyer, Christoph Palesch, Peter Rowohlt und der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion Franz-Josef Kamp.

Bei einem Ortstermin am 17. Juni 2022 am Bahnübergang beim Munstermannskamp sprachen die heimischen Politikerinnen und Politiker über die Realisierung des Traums einer regionalen S-Bahn im Landkreis Lüneburg.

SPD: Vorhaben maßgeblich vorantreiben

Der Bundestagsabgeordnete Jakob Blankenburg, auch Vorsitzender des Mobilitätsausschuss des Lüneburger Kreistages, erklärt dazu: „Der Mobilitätsausschuss im Kreistag hat sich in der vergangenen Woche überparteilich für eine Reaktivierung der Bahnstrecken rund um Lüneburg positioniert.

Als SPD werden wir dieses Vorhaben maßgeblich vorantreiben. Die Vorteile liegen auf der Hand. Erstens verbessern wir das Mobilitätsangebot und zweitens bringen wir die Verkehrswende voran. Ein regionales S-Bahn-Netz in unserem Landkreis wird für viele eine echte Alternative zum Auto sein.“

Bereicherung für beruflich Pendelnde und für die Freizeit

Die Landtagskandidat*innen Andrea Schröder Ehlers und Philipp Meyn ergänzen: „Ein regionales S-Bahn-Netz ist sowohl für Berufs-Pendelnde als auch für den Freizeitbereich eine große Bereicherung. Ein solch großes Vorhaben kommt nicht von heute auf morgen.

Umso wichtiger ist es, jetzt die Weichen zu stellen. Wir werden uns deswegen auf Landesebene dafür stark machen, dass die Bahnstrecken in Richtung Soltau bzw. Bleckede erhalten und reaktiviert werden und auch die bereits in Betreib befindlichen Linien nach Lübeck bzw. Dannenberg in einem guten Takt und mit attraktiven Haltepunkte weiter ausgebaut werden.“

Stärkung der lokalen Wirtschaft und des Tourismus

Der Amelinghausener Samtgemeindebürgermeister Christoph Palesch stellt fest: “Eine Bahnanbindung der Samtgemeinde Amelinghausen an die Hansestadt, an Soltau und die gesamte Region ist für uns als Kommune ein echter Standortfaktor. Nicht nur für Pendelnde ist ein solches Angebot notwendig, sondern auch die lokale Wirtschaft und allen voran der Tourismus könnten dadurch gestärkt werden.“


Ergänzung oder Korrektur? Bitte Mail an redaktion@luene-blog.de – danke!
Lüne-Blog veröffentlicht Pressemitteilungen, Berichte und Veranstaltungshinweise von Verbänden und Zusammenschlüssen. Nachricht an: redaktion@luene-blog.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Im Rahmen der DSGVO notwendige Bedingungen - bitte lesen und akzeptieren:
Wenn du das Formular abschickst, werden Name, E-Mail-Adresse und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung: mehr