Abgeschnittene Stämmchen. Vandalismus im Stadtforst Bardowick. Foto: Hansestadt Lüneburg.

Vandalismus im Stadtforst: Unbekannte zerstören junge Aufforstung in Bardowick 

Die Stämmchen von rund 600 junge Eichen und Flatterulmen haben Unbekannte im Stadtforst bei Bardowick abgeschnitten. Der Schaden beläuft sich auf etwa 3000 Euro. Das Stadtforstamt erstattet Anzeige gegen Unbekannt.


Mitteilung von: Hansestadt Lüneburg
Am: 8.04.2022
Online: mehr 
Fotos: Hansestadt Lüneburg. Abgeschnittene Stämmchen. Vandalismus im Stadtforst Bardowick.


Vandalismus im Stadtforst: Unbekannte zerstören junge Aufforstung in Bardowick

Es ist eine Form von Vandalismus, die die Hansestadt Lüneburg so noch nie erleben musste. Unbekannte haben in Bardowick circa 600 junge Eichen und Flatterulmen abgeschnitten. Lüneburgs Stadtförster Per-Ole Wittenburg ist entsetzt: „Die fingerdicken Triebe wurden offensichtlich mit einer Astschere abgetrennt und dann einfach liegen gelassen.“

Da die Schnittstellen noch recht frisch sind, schätzt der Stadtförster, dass die Tat innerhalb der letzten vier Wochen begangen wurde. Aufgefallen war der Schaden im Rahmen von Zaunkontrollen in dem Gebiet.

Gepflanzt als standortangepasster Mischwald: Eichen, Flatterulmen und Hainbuchen

Auf der rund einen Hektar großen Fläche, die dem Hospital St. Nikolaihof gehört, hatte das Stadtforstamt nach schweren Borkenkäferschäden in den Jahren 2018 und 2019 im vergangenen Jahr mit Eichen, Flatterulmen und Hainbuchen einen standortangepassten Mischwald aufgeforstet.

„Der Anwuchserfolg der mittlerweile dreijährigen Bäume war nach dem letzten recht feuchten Jahr sehr gut, so dass dieser Schaden besonders schwer wiegt“, bedauert Wittenburg.

Schaden von rund 3000 Euro, Anzeige gegen Unbekannt erstattet

In Zahlen ausgedrückt beläuft sich der Schaden nach ersten Einschätzungen auf rund 3000 Euro. Um die Nachpflanzung noch in diesem Frühjahr zu realisieren, konnte das Stadtforstamt auf dem sonst leer gefegten Pflanzenmarkt glücklicherweise ausreichend passendes Pflanzgut bekommen. Schon nächste Woche sollen die Bäumchen gepflanzt werden. Anzeige gegen Unbekannt wird bei der Polizei erstattet.

Abgeschnittene Stämmchen. Vandalismus im Stadtforst Bardowick. Foto: Hansestadt Lüneburg.

Abgeschnittene Stämmchen. Vandalismus im Stadtforst Bardowick. Foto: Hansestadt Lüneburg.

Diese Fläche sollte - nach einem  schweren Borkenkäferschäden in den Jahren 2018 und 2019 -  mit Eichen, Flatterulmen und Hainbuchen aufgeforstet werden.

Diese Fläche sollte – nach einem schweren Borkenkäferschäden in den Jahren 2018 und 2019 – mit Eichen, Flatterulmen und Hainbuchen aufgeforstet werden.


Ergänzung oder Korrektur? Bitte Mail an redaktion@luene-blog.de – danke!
Lüne-Blog veröffentlicht Pressemitteilungen, Berichte und Veranstaltungshinweise von Verbänden und Zusammenschlüssen. Nachricht an: redaktion@luene-blog.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Im Rahmen der DSGVO notwendige Bedingungen - bitte lesen und akzeptieren:
Wenn du das Formular abschickst, werden Name, E-Mail-Adresse und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung: mehr