Beim Vorlesen. Foto: Aline Dassel, Pixabay.

VHS Lüneburg: Lesung mit Burkhard Schmeer und Isabel Arlt am 18. November 2022

Zum bundesweiten Vorlesetag am Freitag, 18. November 2022, lesen die bekannten Lüneburger Schauspieler Burkhard Schmeer und Isabel Arlt „Geschichten, die es wert sind, gelesen zu werden“. Dazu lädt die VHS um 11:00 Uhr in die Haagestraße ein. Außerdem: Hier kann man gemeinsam in Lüneburg lesen und schreiben lernen!


Mitteilung von: VHS REGION Lüneburg
Am: 14.11.2022
Online: https://www.vhs.lueneburg.de/
Foto: Lüne-Blog


VHS Lüneburg: Bundesweiter Vorlesetag – Lesung mit Burkhard Schmeer und Isabel Arlt am 18. November 2022

Freitag, 18. November 2022, 11:00 UhrVHS-Foyer, Haagestraße 4, Lüneburg
Eintritt kostenlos

Zum bundesweiten Vorlesetag am 18. November 2022 lädt auch die VHS REGION Lüneburg zu einer Veranstaltung ein: Die bekannten Lüneburger Schauspieler Burkhard Schmeer und Isabel Arlt lesen „Geschichten, die es wert sind, gelesen zu werden“.

Die Lesung findet im VHS-Gebäude in der Haagestraße statt, beginnt um 11:00 Uhr und ist kostenfrei.

Lesen schafft Gemeinschaft und Teilhabe

Mit der Aktion möchte die VHS REGION Lüneburg ein Zeichen setzen für die Leseförderung. Denn Lesen fällt auch vielen Erwachsenen schwer. Doch für das Lesenlernen ist es nie zu spät.

Es gibt nichts Schöneres, als den eigenen Kindern und Enkeln etwas vorlesen zu können. So taucht man gemeinsam in Geschichten ein, lernt neue Welten kennen und erlebt Abenteuer – denn Vorlesen verbindet.

Lesen öffnet Türen

Lesen öffnet Türen: Berufsabschlüsse werden möglich. Wer Hinweisschilder, Plakate, Öffnungszeiten und Nachrichtentafeln entziffern kann, fühlt sich gleich sicherer im öffentlichen Raum. Lesen ermöglicht gesellschaftliche und politische Teilhabe.

Und so schwer ist es gar nicht. Die ehemalige Teilnehmerin an Grundbildungskursen und Lernbotschafterin Jutta Schmidt drückt das so aus: „Fang an, Lesen und Schreiben zu lernen. Es ist schön, wenn aus Worten Bilder werden und aus Bildern Geschichten. Hab Mut … Du bist nicht allein!“

“Du bist nicht allein – Hilfsmöglichkeiten in der Region

Selbsthilfegruppe Wortblind unterstützt Betroffene

Jutta Schmidt ist auch Mitglied der Gruppe Wortblind – für Erwachsene, die Lese- und Schreibprobleme haben.
Über 6,2 Millionen Menschen in Deutschland haben mit dem Lesen und Schreiben Probleme. In der Region Lüneburg sind es über 13.000.

“Wollt ihr es lernen? Wir unterstützen euch dabei”, so das Versprechen der Selbsthilfegruppe. Die Gruppe trifft sich am 2. Mittwoch im Monat, nächstes Mal am Mittwoch, 16.11.2022.

Lerncafés und Schreibwerkstatt

Gemeinsam Spaß haben und Freude am Lernen finden – dazu gibt es eine Reihe von Angeboten der VHS Lüneburg. Die meisten Angebote sind kostenlos.

  • In Lüneburg lädt das „Lerncafé Kaltenmoor“ in der Graf-Schenk-von-Stauffenberg-Straße 1 Frauen aller Nationalitäten ein, sich in Wort und Schrift verständlich zu machen – mehr
  • Leseförderung für 4-7-Jährige: Kinder sind – in Begleitung ihrer Eltern oder Großeltern – eingeladen in die Ratsbücherei, Zweigstelle Kaltenmoor. Einmal wöchentlich wird hier gemeinsam gesungen, gelesen, gezählt und gebastelt – mehr
  • Die inklusiven Stadtteilführungen durch die Lüneburger Handwerker- und Bürger-Altstadt erzählen von Kultur und Geschichte in einfacher Sprache – mehr
  • Im Ev. Gemeindehaus, Moorweg 1, in Brietlingen gibt es ein “Lerncafé” mit einem Kurs nur für Frauen (mehr) und einem gemischten Kurs für Menschen aller Nationalitäten (mehr).
  • Die „Schreibwerkstadt“ in der Kulturbäckerei Hanstedt, Am Ehrenmal 3, 21271 Hanstedt, vermittelt die Freude am kreativen Schreiben – mehr
  • VHS Lüneburg: Noch mehr Kurse findenhttps://www.vhs.lueneburg.de/programm/kurssuche

Mehr Information und Anmeldung

VHS REGION Lüneburg. Logo.

VHS REGION Lüneburg. Logo.

P.S. Das neue Programmheft zum Semesterstart mit vielen neuen Angeboten ist da. Klicken Sie hier, um sich die Online-Version anzuschauen. Kostenlose Exemplare finden Sie in allen bekannten Auslagestellen. Alle Kurse sind auch bequem auf unserer Homepage buchbar.

Hintergrund: VHS als wichtigster Anbieter für Grundbildung in Lüneburg

„Die VHS ist seit 2012 Regionales Grundbildungszentrum (RGZ) mit dem Ziel der Entwicklung innovativer Bildungskonzepte zur Verbesserung der Lese- und Schreibkompetenz im Alphabetisierungs- und Grundbildungsbereich“, sagt Daliah Gaschler, Bildungsmanagerin bei der VHS REGION Lüneburg.

Gefördert ist das RGZ über das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur. Es möchte Menschen, die nicht ausreichend lesen und schreiben können, das sind immerhin 13 500 Betroffene in Stadt und Landkreis Lüneburg, erreichen.


Ergänzung oder Korrektur? Bitte Mail an redaktion@luene-blog.de – danke!
Lüne-Blog veröffentlicht Pressemitteilungen, Berichte und Veranstaltungshinweise von Verbänden und Zusammenschlüssen. Nachricht an: redaktion@luene-blog.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Rahmen der DSGVO notwendige Bedingungen - bitte lesen und akzeptieren:
Wenn du das Formular abschickst, werden Name, E-Mail-Adresse und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung: mehr