Zukunftsrat: Was ist das eigentlich? Grafik: Zukunftsrat.

Zukunftsrat Lüneburg e.V. am 20. Oktober 2022: Nachhaltige Entwicklung der Region voranbringen

Ernährungsrat, Bürgerinnen:rat, LuStiQ, Zukunft der Arbeit, Urbane Wildnis, BI Unser Wasser, Lüne-Blog, Regenerative Genossenschaft, EnergieTisch und Tauschring – all diese Gruppen trafen sich bei der ersten Mitgliederversammlung des Zukunftsrats Lüneburg am 20. Oktober 2022. Ziel ist es, sich gemeinsam für eine nachhaltige Entwicklung unserer Region einzusetzen.


Mitteilung von: Zukunftsrat Lüneburg
Am: 28.10.2022
Online: https://zukunftsrat-lueneburg.de/


Erste Jahresversammlung des Zukunftsrats e.V. am 20. Oktober 2022

Der 2022 gegründete, gemeinnützige Verein Zukunftsrat Lüneburg e.V. (ZRL) ist ein Zusammenschluss von Initiativen, engagierten Bürger:innen und Gruppen, die sich für eine nachhaltige Entwicklung unserer Region einsetzen.

Am 20. Oktober 2022 fand nun in den Räumen der VHS die erste Jahresversammlung in Präsenz statt. Es trafen sich die zugehörigen Gruppen „Ernährungsrat“, „Bürger- / Bürgerinnenrat“, „LuStiQ, Leben und Sterben im Quartier“, „Zukunft der Arbeit“, „Urbane Wildnis“, „BI Unser Wasser“, „Lüne-Blog“, „Regenerative Genossenschaft“, „EnergieTisch“ und als Gast erstmalig der „Tauschring“.

Die Sitzung machte deutlich, dass der Zukunftsrat Lüneburg e.V. auf großes Interesse in der Bevölkerung stößt – und zur Bündelung und Artikulierung von Bürgerinteressen dringend gebraucht wird.

Nachhaltige Stadtentwicklung auf der Agenda

Im Rahmen des Treffens wurden Arbeitsschwerpunkte vorgestellt und Ziele und Vorgehensweisen geschärft.

Ganz vorn auf der Agenda stehen Themen wie Energiewende mit Balkonanlagen und Bürgerwindparks, vielfältiges Stadtgrün inkl. Entsiegelung von Flächen, Ernährung und regionale Versorgung, Bürger:innenbeteiligung und -teilhabe, gemeinwohlorientiertes Wassermanagement, klimafreundliche Mobilität, sozialer Zusammenhalt, Gerechtigkeit und Selbstbestimmung im Alter.

Gehör finden in Politik und Verwaltung

Deutlich wurde auch, dass es in Lüneburg und der Region viele Bürger und Bürgerinnen gibt, die über ein hohes Maß an Fachkenntnis verfügen und sich für die Verbesserung ihrer Lebenssituationen aktiv einsetzen wollen.

Wie können Schwerpunkte und Probleme, die den Menschen wichtig sind, in Politik und Verwaltung ausreichend Gehör finden? Das zu erreichen, ist ein wesentliches Ziel des Zukunftsrats Lüneburg.

Zukunftsrat will Anliegen bündeln, unterstützen und einbringen

Der Zukunftsrat Lüneburg möchte hier als Sprachrohr dienen, um Anliegen und Forderungen aus der Zivilgesellschaft in den politischen Raum zu tragen und Interessen aus der Bevölkerung in der Stadtverwaltung und -politik mehr Gehör zu verschaffen.

Einzelpersonen sind aus den unterschiedlichsten Gründen oft nicht in der Lage, ihre Anliegen zu formulieren, kontinuierlich zu verfolgen oder überhaupt an die richtigen Stellen zu adressieren. Darin sieht der Zukunftsrat Lüneburg seine Aufgabe, ebenso wie das Einbringen von Anliegen in Sitzungen und Ausschüsse von Stadt und Landkreis.

Junge Menschen zur Beteiligung eingeladen

Das Potential des ZRL ist die Kreativität und der Einsatz von Menschen unserer Region für eine zukunftsfähige Welt. Fast alle Themen betreffen auch die junge Generation stark. Aktuell sind jedoch vor allem Ältere vertreten. Hier benötigt der Zukunftsrat Lüneburg noch Wissen und Unterstützung.

Der Zukunftsrat Lüneburg und seine Arbeitsgruppen freuen sich über jede/n, der oder die an einer konstruktiven Mitarbeit interessiert ist. Auch für neue Anliegen ist der ZRL offen.

Gruppenarbeit beim Treffen des Zukunftsrats am 20.10.2022: Welche Unterstützung wünsche ich mir? Foto: Zukunftsrat.

Gruppenarbeit beim Treffen des Zukunftsrats am 20.10.2022: Welche Unterstützung wünsche ich mir? Foto: Zukunftsrat.


Ergänzung oder Korrektur? Bitte Mail an redaktion@luene-blog.de – danke!
Lüne-Blog veröffentlicht Pressemitteilungen, Berichte und Veranstaltungshinweise von Verbänden und Zusammenschlüssen. Nachricht an: redaktion@luene-blog.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Rahmen der DSGVO notwendige Bedingungen - bitte lesen und akzeptieren:
Wenn du das Formular abschickst, werden Name, E-Mail-Adresse und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung: mehr