Bahnschienen. Foto: VCD Flensburg.

Bahnreaktivierungen im Landkreis: Amelinghausen wirtschaftlich, Bleckede derzeit nicht

Für die Bahnstrecken-Reaktivierung im Landkreis liegt eine erste Bewertung vor. Die Strecke Lüneburg-Amelinghausen-Soltau ist vielversprechend, die Strecke nach Bleckede scheint nicht wirtschaftlich. „Hier geben wir aber keinesfalls auf“, so Landrat Jens Böther.


Mitteilung von: Landkreis Lüneburg
Am: 09.02.2022
Online: mehr


Reaktivierung von Bahnstrecken: Gute Bewertung für Heide-Strecke nach Amelinghausen

Endlich bewegt sich etwas beim Gutachten zur Bahnstrecken-Reaktivierung: Die Heide-Bahnstrecke von Lüneburg nach Amelinghausen ist vielversprechend, bei der Elbe-Strecke in Richtung Bleckede gibt es noch Luft nach oben. Dies geht aus ersten Bewertungen des beauftragten Gutachter-Büros hervor, die seit Anfang der Woche (7. Februar 2022) vorliegen, nachdem die Verwaltung eine Frist bis Ende Januar 2022 gesetzt hatte. Eine entsprechende Informationsvorlage für den Kreistag hat der Landkreis Lüneburg heute Abend (Mittwoch, 9. Februar 2022) veröffentlicht.

Gute Bewertung für Bahnstrecke nach Amelinghausen – Soltau

Klar ist nun: „Die Bahnstrecke nach Amelinghausen und auch weiter Richtung Soltau erreicht einen sehr guten Nutzen-Kosten-Index – hier lohnt sich der Schienenverkehr“, sagt Landrat Jens Böther. „Deshalb möchten wir diese Strecke dem Land Niedersachsen schnellstmöglich zur Reaktivierung vorschlagen und dafür unsere Politik ins Boot holen.“  Und Erster Kreisrat Jürgen Krumböhmer erklärt: „Dazu rät uns auch das zuständige Referat im Bundesverkehrsministerium.“

Strecke nach Bleckede nicht wirtschaftlich? Landrat Jens Böther: Nicht aufgeben

Die Strecke nach Bleckede erzielt nach der aktuellen Bewertungsmethode hingegen einen Nutzen-Kosten-Wert unter 1 und gilt damit als nicht wirtschaftlich. „Hier geben wir aber keinesfalls auf“, betont der Landrat. „Die Schienenverbindung an die Elbe kann für viele Menschen im Landkreis vorteilhaft sein.“
Denn in Kürze soll es neue Bewertungskriterien geben, um Bahnstrecken auch im ländlichen Raum zu bewerten. „Diese warten wir ab und lassen dann die Experten noch einmal neu rechnen“, so der Verwaltungschef.

Nächster Schritt: Auswertung des Gutachtens

Im nächsten Schritt will die Verwaltung in der kommenden Woche die vorliegenden Unterlagen der Gutachter tiefergehend beurteilen. Anfang März 2022 tagt dann die Arbeitsgruppe des Kreistags zum Schienenpersonennahverkehr. Wenn das vollständige Gutachten vorliegt, wird es im Mobilitätsausschuss beraten und an das Land weitergegeben.

Die Informationsvorlage für den Kreistag ist für alle Interessierten im Internet abrufbar unter www.landkreis-lueneburg.de/kreistag.


Zur Information: Vorläufiges Ergebnis der Wirtschaftlichkeitsprüfung 

Für die Einschätzung der Wirtschaftlichkeit wird ein Nutzen-Kosten-Index (NKI) ermittelt. Grundlage ist die standardisierte Bewertung, die bundesweit vorgegeben ist. Ist das Ergebnis größer als 1,0, überwiegt der Nutzen und die Strecke gilt als rentabel. 

Eine Voruntersuchung zur standardisierten Bewertung ergab folgendes Ergebnis:
Lüneburg – Soltau NKI von 2,8
Lüneburg – Amelinghausen (ohne Durchbindung nach Soltau) NKI von 8,0
Lüneburg – Bleckede NKI von 0,6

Ein NKI von 8 gilt als ausgesprochen hoher Wert.

Quelle: Landkreis Lüneburg, Informationsvorlage 2022/069 – Gegenstand: Reaktivierung Bahnstrecken


Ergänzung oder Korrektur? Bitte Mail an redaktion@luene-blog.de – danke!
Lüne-Blog veröffentlicht Pressemitteilungen, Berichte und Veranstaltungshinweise von Verbänden und Zusammenschlüssen. Nachricht an: redaktion@luene-blog.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Im Rahmen der DSGVO notwendige Bedingungen - bitte lesen und akzeptieren:
Wenn du das Formular abschickst, werden Name, E-Mail-Adresse und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung: mehr