DUH-Umweltmedienpreis für Daniel Harrich und Claudia Kemfert

Lüneburg war gleich zweimal vertreten bei der Verleihung des Umweltmedienpreises der Deutschen Umwelthilfe DUH. Marianne Temmesfeld von der Bürgerinitiative Unser Wasser leitete die Preisübergabe an Filmemacher Daniel Harrich ein (“Bis zum letzten Tropfen”). Prof. Dr. Claudia Kemfert, Universität Lüneburg, wurde geehrt für ihre vielfältige Erläuterung der Zusammenhänge von Klimaschutz, Wirtschaft und Politik.


Mitteilung von: BI Unser Wasser Lüneburg
Am: 22.10.2022
Online: unserwasser-bi-lueneburg.de
Foto: BI Unser Wasser Lüneburg


Filmemacher Daniel Harrich – “Bis zum letzten Tropfen” erhält Umweltmedienpreis

Foto: BI Unser Wasser. Die Preisträger und Laudatoren. Von links nach rechts: Prof. Dr. Christian Stöcker, Laudator für die nebenstehende Carla Reemtsma, Prof. Kächele (Vors. der DUH), Bundesumweltministerin Steffi Lemke, Prof. Dr. Michael Succow, Prof. Dr. Claudia Kempfert, dahinter ihre Laudatorin Luisa Neubauer, die beiden Podcasterinnen Raphaela Naomi Heinzl und Hannah Heinzinger, dahinter ein Mitarbeiter von Marie Nasemann, Dr. NO, der sie vertreten hat, Laudatorin Michaela May und Daniel Harrich, dahinter Marianne Temmesfeld. 

Am Mittwoch, den 19. Oktober 2022, fand in Berlin die Verleihung der Umweltmedienpreise der Deutschen Umwelthilfe statt. Diese Auszeichnung erhalten Personen für herausragende Medienwerke und wirkungsvolle Präsentation von Umwelt- und Klimathemen im öffentlichen Leben.

Für seine Filmdokumentation “Bis zum letzten Tropfen” und den gleichnamigen investigativen Spielfilm erhielt Filmemacher Daniel Harrich den Preis in der Kategorie Video.

Marianne Temmesfeld von der Bürgerinitiative Unser Wasser in Lüneburg fiel die Aufgabe einer Übergangsmoderation und einer kurzen Laudatio zu. Sie schilderte die Anliegen der Bürgerinitiative im Zusammenhang mit dem filmischen Werk von Daniel Harrich. Dieses basiert zum Teil auf dem Kampf der BI Unser Wasser gegen den dritten Brunnen von Coca-Cola in Lüneburg. Der Film entfachte die Diskussion um das Thema Wasserknappheit in Deutschland.

Deutsche Umwelthilfe: Harrich zeigt die Wirklichkeit hinter der Fiktion

Aus der Begründung der Deutschen Umwelthilfe: Daniel Harrich zeigt die Wirklichkeit hinter der Fiktion: Seine Dokumentation „Bis zum letzten Tropfen“ beruht auf exklusiven Recherchen, die in einen gleichnamigen Fernsehfilm eingeflossen sind.

Ergebnis war der ARD-Thementag #unserWasser, der das massiv unterbelichtete Thema Wasserknappheit in Deutschland auf das Tableau holt und zeigt, in welcher dramatischen Lage wir uns hierzulande bereits jetzt befinden. Dabei wirft der Filmemacher die bisher ungeklärte Frage auf, wem unser Trinkwasser eigentlich gehört.

Preisträger Daniel Harrich und Marianne Temmesfeld, BI Unser Wasser, bei der Preisverleihung am 19.10.2022 in Berlin. Foto: BI Unser Wasser.

Preisträger Daniel Harrich und Marianne Temmesfeld, BI Unser Wasser, bei der Preisverleihung am 19.10.2022 in Berlin. Foto: BI Unser Wasser.

Weitere Preisträgerin mit Lüneburger Bezug: Dr. Claudia Kemfert

In der Kategorie Text zeichnet die Jury des Umweltmedienpreises die Energieökonomin Prof. Dr. Claudia Kemfert aus. In inzwischen fünf Büchern, unzähligen Gastbeiträgen und Interviews sowie im „MDR-Klima-Podcast“ erklärt die renommierte Wissenschaftlerin die Zusammenhänge von Klimaschutz, Wirtschaft und Politik.

Claudia Kemfert ist Professorin für Energiewirtschaft und Energiepolitik am Institut für Nachhaltigkeitssteuerung der Leuphana. Sie leitet seit 2004 die Abteilung Energie, Verkehr, Umwelt am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung und ist seit 2016 Mitglied im Sachverständigenrat für Umweltfragen und im Präsidium der deutschen Gesellschaft des Club of Rome.

Dank ihrer einzigartigen Forschung zu den Kosten der Klimakatastrophe und dem Nutzen der Energiewende ist die renommierte Energieökonomin auch gefragte Politikberaterin.

LünepediaLünepedia: BI Unser Wasser

Unser Wasser ist eine überparteiliche und unabhängige Bürgerinitiative (BI), die sich für die regionale Trinkwasser-Sicherung in Lüneburg einsetzt. Die BI thematisiert die Auswirkungen des Klimawandels auf die lokale Wasserwirtschaft unter Berücksichtigung geologischer, klimatologischer, rechtlicher und politischer Fragen.

Weiterlesen: https://www.luenepedia.de/wiki/BI_Unser_Wasser


Ergänzung oder Korrektur? Bitte Mail an redaktion@luene-blog.de – danke!
Lüne-Blog veröffentlicht Pressemitteilungen, Berichte und Veranstaltungshinweise von Verbänden und Zusammenschlüssen. Nachricht an: redaktion@luene-blog.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Rahmen der DSGVO notwendige Bedingungen - bitte lesen und akzeptieren:
Wenn du das Formular abschickst, werden Name, E-Mail-Adresse und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung: mehr