Hey Heide! - Grafik: Kulturbäckerei Lüneburg.

KulturBäckerei Lüneburg: “Hey Heide! Kitsch. Kunst. Mythos.” – Führungen am 30. Oktober 2022

Heideglück und Heidegrauen – dem kann man begegnen bei der aktuellen Ausstellung in der KulturBäckerei. Ein Highlight gibt es am 30. Oktober 2022: Da führt die Kuratorin Dr. Daniela Sannwald durch die Schau und man erfährt Informatives und Erstaunliches über die Exponate und das Konzept.


Mitteilung von: KulturBäckerei Lüneburg
Am: 25.10.2022
Online: https://www.kunsthalle-lueneburg.de/ausstellungen/heide/
Grafik: KulturBäckerei (angepasst).


“Hey Heide! Kitsch. Kunst. Mythos.” – Kuratorenführungen am 30. Oktober 2022

Sonntag, den 30. Oktober 2022, 11:00 und 15:00 Uhr
Kunsthalle Lüneburg, KulturBäckerei, Dorette-von-Stern-Str. 2 | 21337 Lüneburg – Eintritt frei

Am Sonntag, den 30. Oktober 2022, führt die Kuratorin Dr. Daniela Sannwald um jeweils 11 und 15 Uhr durch die Schau in der Kunsthalle Lüneburg in der KulturBäckerei. Sie erläutert informative wie erstaunliche Hintergründe zu den Exponaten sowie zum Ausstellungskonzept und gibt exklusive Einblicke in ihre Arbeit.

Die Besuchenden haben so die Möglichkeit, Informationen aus erster Hand zu erhalten, in einen direkten Dialog mit der Kuratorin zu treten und die Lüneburger Heide aus einem ganz anderen Blickwinkel kennenzulernen.

Die Ausstellung ist noch bis Sonntag, 4. Dezember 2022, zu besichtigen.

Verbindliche Anmeldung

Die Führungen dauern je ca. eine Stunde und sind kostenfrei.
Die Anzahl der Teilnehmenden ist begrenzt. Die Teilnahme erfolgt nach vorheriger verbindlicher Anmeldung unter kontakt@kulturbaeckerei-lueneburg.de

Ausstellung „Hey Heide! Kitsch. Kunst. Mythos.“

25. September bis 4. Dezember 2022,  Mo.-Fr. 10-18 Uhr, Sa.-So. 11-17 Uhr
Kunsthalle Lüneburg, KulturBäckerei, Dorette-von-Stern-Str. 2 | 21337 Lüneburg – Eintritt frei

Mit der Ausstellung “Hey Heide! Kitsch. Kunst. Mythos.” holt die Kunsthalle Lüneburg die Lüneburger Heide vom 25. September bis 4. Dezember 2022 in die Hansestadt und macht ihre erstaunlich vielfältigen Facetten erlebbar – humorvoll und ernst, unkompliziert und tiefgründig, überraschend und auch klischeenah.

Naturliebe und Naturverklärung, Heimatfilm und Tourismus, politische Vereinnahmung und künstlerische Inspiration, Heideglück und Heidegrauen sind dabei nur einige Aspekte dieses Vorhabens.

Entdeckungsreise durch den mythenumwobenen Naturpark

Hey Heide! nimmt die Besuchenden mit auf eine kulturhistorische Entdeckungsreise durch den mythenumwobenen Naturpark und widmet sich seiner Entwicklung von der Wüstenei zum Sehnsuchtsort.

LünepediaLünepedia: KulturBäckerei

Die KulturBäckerei ist eine ehemalige Bäckerei im Nordosten Lüneburgs, die zu einer Kultureinrichtung umgewandelt worden ist. Seit ihrer Eröffnung im Oktober 2014 beherbergt sie auf 1500 Quadratmetern zwölf Ateliers von Künstler*innen aus verschiedenen Sparten der Kunst. Zudem befindet sich dort eine Theaterbühne, die Kunstschule IKARUS e.V., ein großer Veranstaltungssaal und das Büro der Sparkassenstiftung. Die Sparkassenstiftung Lüneburg ist Betreiberin der Initiative.

Die KulturBäckerei versteht sich als gemeinnützige Initiative und ist ein Gemeinschaftsprojekt der Stadt Lüneburg, der Sparkassenstiftung Lüneburg und regionaler Kreativschaffender. Für die Lüneburger Bevölkerung soll das Haus eine Anlaufstelle für Kunst und Kultur sein und Künstler*innen sollen in ihrer Arbeit unterstützt werden.

Weiterlesen: https://www.luenepedia.de/wiki/KulturBäckerei


Ergänzung oder Korrektur? Bitte Mail an redaktion@luene-blog.de – danke!
Lüne-Blog veröffentlicht Pressemitteilungen, Berichte und Veranstaltungshinweise von Verbänden und Zusammenschlüssen. Nachricht an: redaktion@luene-blog.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Rahmen der DSGVO notwendige Bedingungen - bitte lesen und akzeptieren:
Wenn du das Formular abschickst, werden Name, E-Mail-Adresse und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung: mehr