Leuphana Universität. Foto: J. Korn.

Leuphana Universität: Dritte Utopie-Konferenz vom 30. August bis 2. September 2022

Von Dienstag, 30. August, bis Freitag, 2. September 2022, findet an der Leuphana Universität Lüneburg die 3. Utopie-Konferenz statt. Transformationsforscherin Maja Göpel und der Philosoph Richard David Precht laden als Gastgeber:innen ein, die Zukunft der Freiheit zu erkunden – entweder zu konkreten Fragen in “Werkstätten” oder zu Grundsatzfragen in “Denkräumen”.


Mitteilung von: Leuphana Universität Lüneburg
Am: 15.07.2022
Online: leuphana.de/portale/utopie-konferenz
Foto: Lüne-Blog.


Universität Lüneburg: Wie viel Utopie braucht die Freiheit? Utopie-Konferenz mit Maja Göpel und Richard David Precht

Dienstag, 30. August bis Freitag, 2. September 2022, Leuphana Universität Lüneburg
Preis: 165,00 Euro, ermäßigt 65,00 Euro.

Vom 30. August bis zum 2. September 2022 öffnet die Leuphana Universität Lüneburg mit der 3. Utopie-Konferenz wieder ihren Campus für eine Begegnung zwischen Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Politik. Die Transformationsforscherin Maja Göpel und der Philosoph Richard David Precht laden als Gastgeber:innen dazu ein, die Zukunft der Freiheit zu erkunden.

Um dem Thema auf die Spur zu kommen, beleuchtet die Konferenz verschiedene politische Ideen wie etwa „digitale Gemeingüter“, „Energiedemokratie“ oder „Schule als Gasthaus des Lernens“.

Bürger:innen, Studierende und Interessierte herzlich eingeladen

1.000 Bürger:innen und Studierende aus der ganzen Republik sind eingeladen, sich am Philosophie-Festival und demokratiepolitischen Experiment zu beteiligen. Interessierte Bürger:innen sind herzlich willkommen. Da das Programm noch wächst, lohnt sich immer ein aktueller Blick auf die Online-Information.

Ablauf der Utopie-Konferenz: Werkstätten und Denkräume

Die Uto­pie-Kon­fe­renz setzt auf ei­nen ei­ge­nen Rhyth­mus zwi­schen Im­puls und Aus­tausch. Im Libeskind-Auditorium geht es um Zeitdiagnose und utopische Entwürfe. Maja Göpel und Richard David Precht sprechen mit Menschen aus Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft, um Aussichten auf die Freiheit von morgen zu gewinnen.

Bei den Werkstätten, Denkräumen und in der „Langen Nacht der utopischen Praxis“ steht der direkte Austausch im Mittelpunkt.

Die Werkstätten loten jeweils eine von sechs politischen Ideen möglichst konkret aus – vom Grundeinkommen über die Energiedemokratie bis hin zu digitalen Gemeingütern. In den Denkräumen geht es um die grundsätzlichen Fragen, die uns die Freiheit von morgen stellt.

Die Teilnehmenden können sich dabei entweder für die Werkstätten oder die Denkräume entscheiden. Zum Auditorium und zur Langen Nacht der utopischen Praxis kommt die gesamte Konferenz zusammen.

Bekannte Namen als Gäste

Zu den Gästen der Utopie-Konferenz gehören die Netzaktivistin Kübra Gümüşay, die parlamentarische Staatssekretärin Franziska Brantner aus dem Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz, der Direktor des Frankfurter Instituts für Sozialforschung Stephan Lessenich, die politische Denkerin Rahel Süß, der Hamburger Kultursenator Carsten Brosda sowie der Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung und frühere Minister Jan Philipp Albrecht.

Höhepunkt: Lange Nacht der utopischen Praxis am Mittwoch, 31. August 2022

Konferenz-Leiter Sven Prien-Ribcke freut sich auf die Gespräche im Libeskind-Auditorium und auf den direkten Austausch der Teilnehmenden in den Werkstätten und Denkräumen. „Zu den Höhepunkten der Konferenz gehört für mich die Lange Nacht der utopischen Praxis. In zwangloser Festival-Atmosphäre möchten wir die Weitsicht auf das Mögliche mit dem genauen Blick für konkrete Veränderungen verbinden.“

In Zelten, Tiny-Houses und am Lagerfeuer sind während der Langen Nacht Pioniere des Wandels mit ihren Geschichten des Gelingens anzutreffen, unter ihnen die Sozialunternehmerin des Jahres Henrike Schlottmann von ProjectTogether, der Architekt Van Bo Le Mentzel und die Gründerin Verena Pausder.

Mehr Infos online


Ergänzung oder Korrektur? Bitte Mail an redaktion@luene-blog.de – danke!
Lüne-Blog veröffentlicht Pressemitteilungen, Berichte und Veranstaltungshinweise von Verbänden und Zusammenschlüssen. Nachricht an: redaktion@luene-blog.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Im Rahmen der DSGVO notwendige Bedingungen - bitte lesen und akzeptieren:
Wenn du das Formular abschickst, werden Name, E-Mail-Adresse und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung: mehr