Foto: Landkreis Lüneburg.

LKH Arena: Kein Platz für Verfassungsgegner – für Weltoffenheit und demokratische Werte

Die LKH Arena steht offen für Veranstalter mit freiheitlich-demokratischen Grundwerten. Platz für rechtes Gedankengut ist dort nicht. Das machen Landrat Jens Böther und Geschäftsführerin Sigrid Vossers deutlich, nachdem die AfD die LKH Arena als Veranstaltungshalle für ihren Landesparteitag im Juni 2022 angefragt hatte.


Mitteilung von: Landkreis Lüneburg
Am: 29.03.2022
Online: mehr
Foto: Landkreis Lüneburg


Kein Platz für Verfassungsgegner: LKH Arena steht für Weltoffenheit und demokratische Werte

Foto: Landkreis Lüneburg. Die LKH Arena steht offen für Veranstalter mit freiheitlich-demokratischen Grundwerten. Platz für rechtes Gedankengut ist dort nicht.

(lk/ho) Kein Platz für die AfD – das machen Landrat Jens Böther und Geschäftsführerin Sigrid Vossers deutlich, nachdem die Partei die LKH Arena als Veranstaltungshalle für ihren Landesparteitag im Juni 2022 angefragt hat. Die Arena Lüneburger Land Betriebsgesellschaft hat der Alternative für Deutschland (AfD) für den Landesparteitag heute (Dienstag, 29. März 2022) eine Absage erteilt. Die Partei hat darüber eine Mitteilung des Dienstleisters erhalten.

Jens Böther: AfD wird beobachtet vom Verfassungsschutz

Landrat Jens Böther erklärt dazu: “Als Landrat möchte ich einen AfD-Landesparteitag im Landkreis Lüneburg nicht haben. Die AfD als Partei wird vom Bundesamt für Verfassungsschutz beobachtet. Erst kürzlich hat das Kölner Verwaltungsgericht bestätigt, dass es ausreichende tatsächliche Anhaltspunkte für verfassungsfeindliche Bestrebungen innerhalb der Partei gibt.

Aus diesem Grunde habe ich große Sicherheitsbedenken gegen eine solche Veranstaltung im Landkreis Lüneburg. Die Ansichten der AfD verstoßen gegen wichtige Grundwerte unserer Gesellschaft, die es gerade in dieser angespannten Zeit besonders zu schützen gilt.”

Arena soll weltoffener Veranstaltungsort werden – verfassungsfeindliche Bestrebungen haben keinen Platz

Für die Arena Lüneburger Land Betriebsgesellschaft unterstreicht Sigrid Vossers: „Die LKH Arena soll überregional als kulturell wie sportlich weltoffener und interessanter Veranstaltungsort bekannt werden. Demokratisches Handeln, die Grundrechte wie Freiheit und Gleichheit sind mir als Geschäftsführerin der Betriebsgesellschaft und unseren Partnern unverletzliche Werte. Wer für ein friedliches und diskriminierungsfreies Miteinander steht, ist in der LKH Arena herzlich willkommen. Veranstaltende und Personen, die diese Werte durch ihre verfassungsfeindlichen Bestrebungen untergraben, finden bei uns keinen Platz.“


Ergänzung oder Korrektur? Bitte Mail an redaktion@luene-blog.de – danke!
Lüne-Blog veröffentlicht Pressemitteilungen, Berichte und Veranstaltungshinweise von Verbänden und Zusammenschlüssen. Nachricht an: redaktion@luene-blog.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Im Rahmen der DSGVO notwendige Bedingungen - bitte lesen und akzeptieren:
Wenn du das Formular abschickst, werden Name, E-Mail-Adresse und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung: mehr