Claudia Kalisch und Uta Hesebeck. Foto: Hansestadt Lüneburg.

Lüneburg, 2. September 2022: Kreideberg-Spielplatz eröffnet – und weckt Kritik

Die Baustelle hatte im Vorfeld Neugier und Kritik geweckt. Am 2. September 2022 wurde der Spielplatz am Kreideberg von Claudia Kalisch offiziell eröffnet – und von Kindern gestürmt. Doch er erntete auch Kritik. “Schämt euch!” war auf die künstlichen Felsen gesprüht.


Mitteilung von: Hansestadt Lüneburg
Am: 02.09.2022
Online: mehr
Foto: Hansestadt Lüneburg.


Spiel- und Erholungsort für alle: OB Claudia Kalisch eröffnet Spielplatz am Kreidebergsee

Foto: Hansestadt Lüneburg. Lüneburgs Oberbürgermeisterin Claudia Kalisch und Uta Hesebeck, Fachbereichsleiterin Grünplanung (links), freuen sich, dass der neue Spielplatz bei den Kindern so gut ankommt. 

Nach erfolgreicher TÜV-Abnahme konnte Oberbürgermeisterin Claudia Kalisch den Spielplatz am Kreideberg am Freitag, 2. September 2022, offiziell eröffnen. “Ich hoffe, es gefällt euch hier genauso gut wie mir”, gab Kalisch den Startschuss. Der Applaus und das anschließende Stürmen der Spielgeräte sprachen für sich.

Motto des Spielplatzes: “Spurensuche am Kreidefelsen”

Unter dem Motto “Spurensuche am Kreidefelsen” ist mit einer Fläche von rund 3600 Quadratmeter am Kreidebergsee Lüneburgs größter Spielplatz entstanden.

Neben dem gigantischen Kletterfelsen warten eine Knochen-Brücke, Knochenschaukeln, eine Röhrenrutsche sowie Matsch-Muscheln darauf, bespielt zu werden. Und auch Jugendliche und Erwachsene kommen auf ihre Kosten. So gibt es neben einem Bolzplatz eine Tischtennisplatte sowie Lüneburgs erste Calisthenics-Sport-Geräte.

Spiel- und Wohlfühlort für alle

Die Gestaltung orientiert sich an dem, was Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senior:innen bei einer umfangreichen Beteiligungsaktion an Wünschen und Ideen im Vorfeld eingebracht hatten. “Es ist ein Spiel- und Wohlfühlort für alle Lüneburgerinnen und Lüneburger entstanden”, freute sich Kalisch.

Sie dankte dafür allen Beteiligten, unter anderem auch den Kindern der Grundschule Kreideberg und des Kindergartens Kreideberg. Beide Einrichtungen hatten die Beteiligungsaktion begleitet.

Umsetzung blieb im Kostenrahmen

Mit Kosten in Höhe von rund 630.000 Euro liegen Planung und Umsetzung des Spielplatzes im veranschlagten Kostenrahmen. Gefördert wird der Spielplatz zu zwei Dritteln durch Städtebaufördermittel von Bund und Land – im Rahmen des Projekts Grünband Innenstadt.

Das Projekt Grünband Innenstadt sieht vor, die Nutzbarkeit von Lüneburgs Grünanlagen weiter zu verbessern und die Aufenthaltsqualität zu erhören, etwa durch Spielmöglichkeiten, mehr Bänke, zusätzliche Beschilderungen sowie neue oder besser zugängliche Wege.

Weitere Vorhaben am Kreideberg geplant

Mit der Eröffnung des Spielplatzes ist die Umgestaltung am Kreidebergsee noch längst nicht abgeschlossen, wie Claudia Kalisch betont. Weitere Projekte seien geplant, darunter die Wiederherstellung einer sehr alten Streuobstwiese mit Anlage einer Wildblumenwiese, die Neugestaltung der vorhandenen Aussichtspunkte durch Gehölzrückschnitt und die Schaffung eines neuen Aussichtspunktes am Ostufer des Sees.

Kommt gut an: Der Spielplatz nach der Eröffnung am 02.09.2022. Foto: Hansestadt Lüneburg.

Kommt gut an: Getümmel auf dem Spielplatz nach der Eröffnung am 02.09.2022. Foto: Hansestadt Lüneburg.

Kritik an der Baumaßnahme

Die Betonfelsen wurden mit kritischen Kommentaren besprüht.

Kritik an der Baumaßnahme: "600.000 Euro Skandal im Grünzug!" und "Schämt euch" wurde auf die künstlichen Felsen gesprüht. Foto: Astrid Völzke.

Kritik an der Baumaßnahme: “600.000 Euro Skandal im Grünzug!” und “Schämt euch” wurde auf die Betonfelsen gesprüht. Foto: Astrid Völzke.

Spielplatz Kreideberg. Foto: Astrid Vözke.

Auch hier: “Grünband Spielplatz-Skandal”. Gleichzeitig wird der vielfältig gestaltete Spielplatz, wie Anwohnende berichten, sehr gut angenommen: “Hier ist immer etwas los, ein richtiger Anziehungspunkt.” Foto: Astrid Völzke.


Ergänzung oder Korrektur? Bitte Mail an redaktion@luene-blog.de – danke!
Lüne-Blog veröffentlicht Pressemitteilungen, Berichte und Veranstaltungshinweise von Verbänden und Zusammenschlüssen. Nachricht an: redaktion@luene-blog.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Rahmen der DSGVO notwendige Bedingungen - bitte lesen und akzeptieren:
Wenn du das Formular abschickst, werden Name, E-Mail-Adresse und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung: mehr