Kind, Foto: Alexandra Koch, Pixabay.

Mit Kindern über Krieg sprechen: Wie? Und ab welchem Alter? – Online Veranstaltung am Mittwoch, 9. März 2022

Der Krieg in der Ukraine hat uns alle erschüttert. Um Eltern und Lehrkräften eine Hilfestellung für Gespräche mit Kindern in verschiedenen Altersgruppen zu bieten, laden Kinderschutzzentrum, Psychiatrische Klinik, Kinderschutzbund und Polizeiinspektion Lüneburg zu einer Online-Veranstaltung ein am Mittwoch, 9. März, 19:00-20:00 Uhr.


Mitteilung von: Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen
Am: 08.03.2022
Online: mehr


Mit Kindern über Krieg sprechen

Online Veranstaltung von Kinderschutzzentrum, Psychiatrischer Klinik, Kinderschutzbund und Polizeiinspektion, Mittwoch, 9. März 2022

Mit Kindern und Jugendlichen über Krieg sprechen, möchte eigentlich keiner. Seit dem Einmarsch von Russland in die Ukraine werden wir jedoch jeden Tag von Nachrichten überschüttet und auch unsere Kinder schnappen Informationen auf, die sie verunsichern können. Wir müssen nun mit unseren eigenen Sorgen und Ängsten umgehen und gleichzeitig Sicherheit vermitteln. Eine schwierige Aufgabe!
Sollen Sie mit Ihren Kindern über den Krieg sprechen? Und wenn ja, wie?
Ab wann sind Kinder überfordert und wo haben sie das Recht auf Information?

Um Eltern und Lehrer:innen eine Hilfestellung für Gespräche über Krieg mit Kindern in verschiedenen Altersgruppen zu bieten, laden Kinderschutzzentrum Nord-Ost-Niedersachsen, Psychiatrische Klinik Lüneburg, Kinderschutzbund Lüneburg und Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-D./Uelzen kurzfristig herzlich zu folgender Online-Veranstaltung ein:

  • Zoom-Meeting am Mittwoch, 9. März 2022, 19-20 Uhr
  • Referentin: Frau Dr. Kerstin Stellermann-Strehlow, Oberärztin, Kinder- und Jugendpsychiaterin KJP LG und Leitung des KTI (Kinder Trauma Institut)
  • Anmeldung bitte bis Mittwoch, 9. März, 16:00 Uhr bei kathrin.richter@polizei.niedersachsen.de.
    Die Login-Daten werden dann per Mail zugesandt.

Anne Loschelder, Kinderschutzzentrum Nord-Ost-Niedersachsen
Dr. K. Stellermann-Strehlow, Psychiatrische Klinik Lüneburg
Eleonore Tatge, Kinderschutzbund Lüneburg
Kathrin Richter, Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-D./Uelzen


Ergänzung oder Korrektur? Bitte Mail an redaktion@luene-blog.de – danke!
Lüne-Blog veröffentlicht Pressemitteilungen, Berichte und Veranstaltungshinweise von Verbänden und Zusammenschlüssen. Nachricht an: redaktion@luene-blog.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Im Rahmen der DSGVO notwendige Bedingungen - bitte lesen und akzeptieren:
Wenn du das Formular abschickst, werden Name, E-Mail-Adresse und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung: mehr