Postkartenaktion von Omas gegen Rechts, Lüneburg.

Omas gegen Rechts: Postkarten-Aktion an die iranische Botschaft

Solidarität zeigen mit den Protestierenden im Iran – und den Verantwortlichen deutlich machen: Wir stehen auf der Seite der Protestierenden! Das ist das Ziel der Postkarten-Aktion von “Omas gegen Rechts” in Lüneburg und anderen Städten. Möglichst viele Lüneburger:innen sollen mitmachen, wünscht sich Sprecherin Petra Andreas-Siller.


Mitteilung von: Omas gegen Rechts Lüneburg
Am: 17.11.2022
Online: https://www.facebook.com/groups/547445925733180/
Foto: Omas gegen Rechts, Lüneburg


Postkarten-Aktion: Frauen, Leben, Freiheit

“Wir stehen auf der Seite der Protestierenden im Iran: Frauen, Leben, Freiheit”. Ihre Unterstützung zeigen Omas gegen Rechts in Lüneburg und anderen Städten durch eine Postkarten-Aktion – wie die auf dem Foto.

“Wir schicken Karten an den Botschafter der Iranischen Botschaft mit einer Strähne unseres Haares und wünschen uns, dass noch viel mehr Menschen in Lüneburg diese Aktion unterstützen”, erklärt Sprecherin Petra Andreas-Siller der Lüneburger Omas gegen Rechts.

Mitmachen ist einfach: Man braucht nur eine Postkarte, eine 70 Cent-Briefmarke, eine Haarsträhne und Tesa (am besten das breite) – und die Karte gelangt direkt an die Botschaft!

  • Adresse: Botschaft der Islamischen Republik Iran, Podbielskiallee 67, 14195 Berlin

Solidarität zeigen mit Protestierenden im Iran

Hintergrund der Aktion: Die Protestierenden im Iran suchen nach internationaler Solidarität. Viele Frauen haben Strähnen ihrer Haare abgeschnitten und dies dann in den sozialen Medien gepostet. Das ist nicht nur ein Symbol, sondern macht sichtbar: Wir stehen zu euch!

Aber auch die Veranwortlichen – und dies sind ja vor allem Männer – sollen direkt sehen: Menschen in Deutschland stehen auf der Seite der Protestierenden im Iran und teilen den Slogan „Frauen, Leben, Freiheit“.

Mehr Information und Kontakt

Die Lüneburger Gruppe trifft sich jeden dritten Mittwoch im Monat um 19 Uhr im mosaique. Alle sind herzlich willkommen!

Hintergrund: Omas gegen Rechts

Die OMAS GEGEN RECHTS stehen für:

  • Eine demokratische, rechtsstaatlich organisierte freie Gesellschaft
  • Den Respekt und die Achtung gegenüber anderen Mitbürger*innen – unabhängig von Religion und Herkunft
  • Die Rechte der vor Krieg und Not geflüchteten Menschen
  • Soziale Standards, die bereits von Eltern und Großeltern erkämpft wurden

Die OMAS GEGEN RECHTS reden mit und machen Missstände mit geeigneten Methoden öffentlich und leisten politischen Widerstand gegen jede Form von Ausgrenzung und Rassismus. Bei unseren Aktionen sind politische Freund*innen aus allen Generationen willkommen.
Wir treffen uns regelmäßig, um uns über die Situation in Lüneburg und drumherum auszutauschen, Aktionen zu planen und dann auch gemeinsam mit anderen durchzuführen, so beteiligen wir uns an den Lüneburger Wochen gegen Rassismus, den Seminaren der Stammtischkämpfer*innen und den Aktionen “Wir gehen wählen!”, wir gehören zu: OMAS GEGEN RECHTS Deutschland-Bündnis.


Ergänzung oder Korrektur? Bitte Mail an redaktion@luene-blog.de – danke!
Lüne-Blog veröffentlicht Pressemitteilungen, Berichte und Veranstaltungshinweise von Verbänden und Zusammenschlüssen. Nachricht an: redaktion@luene-blog.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Rahmen der DSGVO notwendige Bedingungen - bitte lesen und akzeptieren:
Wenn du das Formular abschickst, werden Name, E-Mail-Adresse und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung: mehr