Parking Day. Foto: Carlo-Mueller, fahrradmeinz.de.

EMW in Lüneburg: Parking Day am 16. September 2022 und eine Woche Pop-up-Radweg

Am Parking Day, Freitag, 16. September 2022, werden Parkplätze umgewidmet – zum Entspannen, Plaudern, für Spiel und Sport. Lüneburger Initiativen laden in der Neuen Sülze zum Mitfeiern ein! In der Folgewoche kann man in der Soltauer Straße freies Radfahren genießen.


Mitteilung von: Bündnis Lüneburg
Foto: Carlo Müller, FahrradMainz.de. Parking Day in Mainz.


Europäische Mobilitätswoche vom 16. bis 22. September 2022: Parking Day und Pop-up-Radweg in der Soltauer Straße

Mit dem Parking Day startet am 16. September 2022 die Europäische Mobilitätswoche (Umweltbundesamt: EMW – mehr). Verschiedene Lüneburger Initiativen beteiligen sich an den internationalen Aktionstagen zur Aufwertung und Belebung von Innenstädten und rufen zum Mitmachen auf. Vom 18.-22. September 2022 gibt es in der Soltauer Straße einen Pop-up-Radweg.

1. Parking Day: Freitag, 16. September 2022 – Neue Sülze

Parking Day. Logo.

Parking Day am 16. September 2022 in Lüneburg.

Jedes Jahr am dritten Freitag im September ist Parking Day. Weltweit werden Parkplätze im öffentlichen Straßenraum modellhaft menschenfreundlich umgestaltet – zur grünen Oase und Pflanzinsel, als Gastronomie- und Sitzfläche, Ort für Nachbarschaftsgespräche, Konzertbühne oder Fahrradabstellfläche.

“Dieses Jahr ist erstmalig auch Lüneburg mit umgestalteten Parkplätzen in der Neuen Sülze dabei”, freuen sich Theresa Berghof und Jonas Korn von Klimakollektiv und VCD.

Alle sind willkommen, vorbeizuschauen. Gerne auch Spiele, Kaffee oder Kuchen mitbringen!

Fröhliches Demonstrieren für mehr Lebensqualität in der Stadt

Volker Constien von Parents for Future ergänzt: “Lüneburg hat bereits vor 30 Jahren beschlossen, eine Fahrradstadt zu werden. Die EMW gibt es bereits seit 2002, in anderen Städten wie Leipzig beteiligt sich auch die Stadt selbst daran. Wir wünschen uns mehr Unterstützung durch die Stadt auch in Lüneburg – beispielsweise mit autofreien Sonntagen”.

Die Initiativen laden alle Lüneburger:innen ein, am Freitag, 16. September 2022, zwischen 10 und 16 Uhr, an der Plätzen in der Neuen Sülze zwischen Katzenstraße und Vierorten vorbeizuschauen. Am Programm wird noch gearbeitet, aber es wird auf jeden Fall ein fröhliches Demonstrieren für mehr Lebensqualität in der Stadt.

Stadtklima für Hitzeperioden erträglicher machen

Ein weiterer Aspekt ist ebenfalls wichtig: Wir alle haben an den heißen Tagen unter der Hitze gelitten. Klimaexperten fordern entsprechende Maßnahmen: Vor allem Städte mit ihren großen Stein- und Betonflächen sollten schnell einen Teil dieser Flächen entsiegeln und begrünen, um das Stadtklima an Hitzetagen zu verbessern.

2. Pop-up-Radweg: 18.-22. September in der Soltauer Straße

Popup-Radweg Schießgrabenstraße. 8.04.2022. Foto: Lüne-Blog.

Popup-Radweg in der Schießgrabenstraße am 8. Spril 2022. Foto: Lüne-Blog.

Vom Sonntag bis Donnerstag, 18.-22. September 2022, richten die Initiativen gemeinsam einen Pop-up-Radweg als Umweltspur in der Soltauer Straße ein. Hier kann damit einige Tage eine Einbahnstraßenregelung als Verkehrsversuch ausprobiert werden. Damit soll die derzeit unzureichende Situation für den Rad- und Fußverkehr dort verbessert werden.

Eine entsprechende Einbahnstraßenregelung wurde schon öfter für die Soltauer Straße diskutiert und unter anderem von Prof. Peter Pez vorgeschlagen. Die Auslegung als Umweltspur bedeutet, dass Busse und Rettungsfahrzeuge zugelassen sind.

Starke Schritte zur Verkehrswende gefordert

Die Initiativen verfolgen mit Interesse, dass deutschlandweit der schnelle Radwegeausbau gefordert wird, wie vom Deutschen Städte- und Gemeindebund und mittlerweile auch vom Bundesverkehrsministerium.

“Lüneburg braucht endlich auch starke Schritte in Richtung der Verkehrswende. Verkehrsversuche wie Pop-up-Radwege stellen dabei eine gute Möglichkeit dar, um eine Umverteilung des Verkehrsraums auszuprobieren und die Möglichkeit von entsprechenden dauerhaften Lösungen zu evaluieren”, fordern die Initiatoren von Radentscheid und ADFC, Niels Hapke und Claudia Koops.

Information

Die Europäische Mobilitätswoche (EMW) wurde von der Europäischen Kommission initiert. Ziel ist es, innovative Verkehrslösungen auszuprobieren und mit kreativen Ideen für eine nachhaltige Mobilität zu werben: https://www.umweltbundesamt.de/europaeische-mobilitaetswoche

Der Parking Day ist ein eintägiges globales Experiment, das zur Diskussion über die Nutzung und Gestaltung öffentlichen Raums beiträgt. Städte wie Berlin, Karlsruhe, Leipzig, München, Münster und Saarbrücken nehmen schon seit einigen Jahren daran teil: https://de.wikipedia.org/wiki/Parking_Day

Die Lüneburger Initiativen Radentscheid, ADFC, VCD und Klimakollektiv beteiligen sich an den Aktionen. Sie werden unterstützt von FUSS e.V., Klimaentscheid, JANUN, Fridays for Future, Parents for Future und ‘Lastenräder für Lüneburg’.

LünepediaLünepedia: Parking Day

Der Parking Day ist ein internationaler Aktionstag im Zusammenhang mit der Verkehrs- und Mobilitätswende. Dabei werden Parkplätze für einen Tag umgewidmet und zu anderen Zwecken genutzt als Treffpunkt, zum Entspannen, für Spiel und Sport oder als Abstellfläche für Fahrräder.

Weiterlesen: https://www.luenepedia.de/wiki/Parking_Day


Ergänzung oder Korrektur? Bitte Mail an redaktion@luene-blog.de – danke!
Lüne-Blog veröffentlicht Pressemitteilungen, Berichte und Veranstaltungshinweise von Verbänden und Zusammenschlüssen. Nachricht an: redaktion@luene-blog.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Im Rahmen der DSGVO notwendige Bedingungen - bitte lesen und akzeptieren:
Wenn du das Formular abschickst, werden Name, E-Mail-Adresse und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung: mehr