Falsche Polizisten und Enkel: Polizei warnt vor betrügerischen Anrufen

Aktuell meldeten sich mehrere ältere Menschen aus der Region Lüneburg und Adendorf bei der Polizei und berichteten von Anrufen von falschen Polizeibeamten und angeblichen Enkeln. Die Polizei warnt und regt an, mit Angehörigen zu besprechen, wie man am besten auf solche Anrufen reagieren könnte.


Mitteilung von: Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen
Am: 02.03.2022


Polizei warnt aktuell: Erneut Anrufe von falschen Polizeibeamten und angeblichen Enkeln in der Region

Lüneburg/Adendorf. Vor den Anrufen sog. falscher Polizeibeamter warnt abermals die “richtige” Polizei. Im Verlauf des gestrigen und heutigen Tages meldeten sich mehrere ältere Menschen aus der Region Lüneburg und Adendorf und berichteten der Polizei von entsprechenden Anrufen. Zu einem Schaden kam es bis dato nicht, da die Angerufenen besonnen reagierten und das Gespräch beendeten.

In diesem Zusammenhang appelliert die hiesige Polizei erneut an Kinder, Lebenspartner und Angehörige von älteren Menschen: “Sprechen Sie aktiv über diese Betrugsmaschen und vereinbaren Sie Verhaltensweisen bzw. Gespräche miteinander bei möglichen Anrufen! Werden Sie aktiv! Es ist Ihr Erbe/Vermögen, welches in die falschen Hände gerät.”

Hier einige Tipps zum Schutz:

  • Seien Sie misstrauisch und
  • (be-) Sprechen Sie (sich) mit Ihren Angehörigen – Ziehen Sie eine Vertrauensperson hinzu.
  • Geben Sie unbekannten Personen keine Auskünfte über Ihre Vermögensverhältnisse oder andere sensible Daten.
  • Öffnen Sie unbekannten Personen nicht die Tür.
  • Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen an unbekannte Personen, angebliche Mitarbeiter von Polizei, Staatsanwaltschaften, Gerichten oder Geldinstituten.
  • Wenn Sie Opfer eines solchen Anrufes geworden sind, wenden Sie sich in jedem Fall an die Polizei und erstatten Sie eine Anzeige.

Ergänzung oder Korrektur? Bitte Mail an redaktion@luene-blog.de – danke!
Lüne-Blog veröffentlicht Pressemitteilungen, Berichte und Veranstaltungshinweise von Verbänden und Zusammenschlüssen. Nachricht an: redaktion@luene-blog.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Im Rahmen der DSGVO notwendige Bedingungen - bitte lesen und akzeptieren:
Wenn du das Formular abschickst, werden Name, E-Mail-Adresse und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung: mehr