Lambertiplatz. Foto: Hansestadt Lüneburg.

Schulhof-News in der Altstadt und in Kaltenmoor

Auf Lüneburger Schulhöfen tut sich was: In Kaltenmoor wurde die ehemalige Asphaltfläche zu einer vielseitig nutzbaren Sport-, Spiel- und Veranstaltungsfläche umgebaut. Jetzt ist der Schulhof der Heiligengeistschule dran. In der Pause erholen sich die Jungen und Mädchen dort übergangsweise auf dem Lambertiplatz.


Mitteilung von: Hansestadt Lüneburg.
Am: 24.10.2022
Online: mehr
Foto: Hansestadt Lüneburg. Lambertiplatz. 


St. Lambertiplatz wird übergangsweise zum Schulhof für die Heiligengeistschule

Foto: Hansestadt Lüneburg. Bevor der St. Lambertiplatz als Schulhof hergerichtet wird, werden Mitarbeiter:innen der AGL die Wiese dort mähen und reinigen.

Eine Spielwiese im Herzen der Altstadt entsteht ab Anfang November 2022 auf dem St. Lambertiplatz. Die Hansestadt errichtet dort einen temporären Schulhof für die Schüler:innen der Heiligengeistgrundschule.

Sichtschutzzaun für Sitz- und Spielbereiche und Toiletten

Aufgebaut werden auf einem Großteil des Platzes ein Sitz- und ein Sandspielbereich, Balancierbalken, Lagermöglichkeiten für Spielgeräte sowie Toiletten. Sichtschutzzäune grenzen den Bereich räumlich und optisch ab. Der Ausweich-Schulhof wird benötigt, weil der reguläre Schulhof der Grundschule saniert wird, erklärt Maja Lucht, Leiterin der städtischen Gebäudewirtschaft.

„Vermutlich Ende November starten Tiefbauarbeiten auf dem Schulgelände, um Grundleitungen aus dem benachbarten Stiftsgebäude anzuschließen. Direkt im Anschluss beginnen wir mit der Erneuerung des Schulhofes“, skizziert Lucht.

Neugestaltung des regulären Schulhofs im Winter und Frühjahr

Der kleine Schulhof der Heiligengeistschule soll insgesamt attraktiver werden. Im Mittelpunkt des Gestaltungskonzeptes steht der alte Baumbestand auf dem Hof. Um diesen herum entstehen Sitz- und Spielmöglichkeiten, unter anderem eine große Seil-Kletterlandschaft.

Bei der Erneuerung des Schulhofes waren den Planer:innen allerdings Grenzen gesetzt, wie Lucht erläutert: „Der Schulhof insgesamt ist nicht sehr groß und wir müssen zwischen den denkmalgeschützten Schulgebäuden noch ausreichend Stellfläche für Feuerwehr und Rettungsfahrzeuge freihalten.“

Bei den Planungen hat sich die Hansestadt mit der Schule abgestimmt. Umgesetzt werden die Arbeiten im Winter und Frühjahr. So lange dient der Lambertiplatz als Ausweich-Schulhof.

Temporärer Zebrastreifen und Betreuung auf dem Lambertiplatz

Damit die Schülerinnen und Schüler den ausgelagerten Schulhof sicher erreichen und rechtzeitig zum Unterrichtsbeginn wieder im Schulgebäude sind, werden die Kinder bei den Pausenwegen begleitet und auf dem Platz betreut.

Für den Übergang über die Salzstraße richtet die Stadt einen temporären Fußgängerüberweg ein. „Wir hoffen, den neuen Schulhof der Heiligengeistschule im Mai nächsten Jahres wieder freigegeben zu können“, so Lucht.

Information: Die Heiligengeistschule

Die Heiligengeistschule ist Lüneburgs älteste allgemeinbildende Grundschule. Sie besteht aus zwei voneinander getrennten Gebäudekörpern und ist jeweils als Einzeldenkmal geschützt. In insgesamt drei Bauabschnitten wird die gesamte Schule seit Sommer 2020 modernisiert und an die heutigen Anforderungen an Schulgebäude angepasst sowie zur Ganztagsschule erweitert.


Mitteilung von: Hansestadt Lüneburg. Am: 25.10.2022.

Kaltenmoor: Neue Außenanlage für die Anne-Frank-Schule ist fertig

Neugestaltete Außenanlage der Anne-Frank-Schule. Foto: Hansestadt Lüneburg.

Neugestaltete Außenanlage der Anne-Frank-Schule. Foto: Hansestadt Lüneburg.

Die Erneuerung sticht förmlich ins Auge: Strahlend blau leuchtet die frisch sanierte Außenanlage an der Grundschule Anne Frank. Die ehemalige Asphaltfläche wurde dort zu einer vielseitig nutzbaren Sport-, Spiel- und Veranstaltungsfläche umgebaut.

Die Oberfläche besteht aus einem blauen Teppichvlies, das auch schon an der Oberschule am Wasserturm auf dem Multifunktionsplatz zum Einsatz kam, erläutert Projektleiterin Annette Sönksen.

Sitzmöglichkeiten und neue Treppe, die als Bühne dienen kann

„Dieses Teppichflies hat den Vorteil, vielseitig nutzbar zu sein. Zugleich muss der darunterliegende Asphalt nicht ausgebaut und entsorgt werden“, erklärt Sönksen.

Eingerahmt wird die Fläche von Sitzmöglichkeiten auf Bänken und Steinquadern. Eine neue Treppe ermöglicht außerdem den direkten Zugang zum zukünftigen Mensabereich der Grundschule. Die Treppe dient mit einer Pflasterfläche zugleich als Bühne.

Spiel- und Sportgeräte errichtet

Darüber hinaus wurde entsprechend den Wünschen der Schüler:innen eine neue Kletterwand errichtet sowie eine Schaukel, eine Wendelrutsche, eine Pendelwippe, ein Spielhaus und eine Reckanlage.

Insgesamt belaufen sich die Kosten für die Sanierungsarbeiten der Außenanlagen auf rund 200.000 Euro. Fördermittel in Höhe von 113.000 Euro stammen aus einer Landesförderung für den beschleunigten Infrastrukturausbau der Ganztagsbetreuung für Grundschulkinder.

Information: Grundschule Anne Frank

Die Grundschule Anne Frank wurde in den 70er Jahren erbaut und nach und nach erweitert. Inzwischen werden jährlich rund 360 Kinder an der Schule betreut. „Der Außenbereich wird von den Kindern intensiv genutzt, wichtig sind hier umfangreiche und vielfältige Bewegungsangebote“, betont Sönksen. Die vorhandenen Spielbereiche waren zuletzt stark in die Jahre gekommen.

Die Sanierungsarbeiten sind mittlerweile abgeschlossen – in den nächsten Wochen folgt noch eine Bepflanzung.


Ergänzung oder Korrektur? Bitte Mail an redaktion@luene-blog.de – danke!
Lüne-Blog veröffentlicht Pressemitteilungen, Berichte und Veranstaltungshinweise von Verbänden und Zusammenschlüssen. Nachricht an: redaktion@luene-blog.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Rahmen der DSGVO notwendige Bedingungen - bitte lesen und akzeptieren:
Wenn du das Formular abschickst, werden Name, E-Mail-Adresse und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung: mehr