Landtagswahl Niedersachsen. Grafik: Reimund Bertrams, Pixabay.

đŸ—łïž Sonntag, 9. Oktober 2022: Hinweise und Tipps zur Wahl đŸ—łïž

Am Sonntag geht’s zur Landtagswahl. Zum Mitnehmen: Wahlbenachrichtigung (wenn möglich), Personalausweis oder Reisepass, Atemschutz im Wahllokal und, wer möchte, einen Kugelschreiber! Von 8:00-18:00 Uhr sind die WahlrĂ€ume offen. Die Wahlteams in Hansestadt und Landkreis bereiten aktuell alles vor.


Mitteilung von: Hansestadt LĂŒneburg / Landkreis LĂŒneburg
Am: 05.10.2022 / 06.10.2022
Online: mehr / mehr


Landtagswahl: Hinweise des Wahl-Teams der Hansestadt fĂŒr Sonntag

Das Team “Wahlen” der Hansestadt LĂŒneburg bereitet aktuell weiter alles vor, damit die rund 58.000 Wahlberechtigten am Sonntag, 9. Oktober 2022, ihre Stimmen fĂŒr die Landtagswahl abgeben können.

  • Von 8:00 bis 18:00 Uhr öffnen insgesamt 66 Wahllokale im Stadtgebiet ihre TĂŒren zur Stimmabgabe.
  • Mit Stand am 5.10.2022 haben 10.850 LĂŒneburger:innen einen Antrag auf Briefwahl gestellt. 20 BriefwahlvorstĂ€nde werden am Sonntagabend die abgegebenen Briefwahlstimmen auszĂ€hlen.

Tipps und Hinweise

Hier noch praktische Hinweise des Wahlorga-Teams der Hansestadt LĂŒneburg:

  • Zum WĂ€hlen bitte die Wahlbenachrichtigung mitbringen und den Personalausweis oder Reisepass bereit halten.
  • Wer die Wahlbenachrichtigung nicht hat, kann sich in seinem Wahlraum mit Personalausweis oder Reisepass ausweisen.
  • GrundsĂ€tzlich gilt Maskenpflicht (OP-Maske oder FFP2-Maske) beim Betreten der Wahllokale/WahlrĂ€ume.
  • WĂ€hler:innen dĂŒrfen, wie bereits auch bei den Wahlen 2021, aufgrund der bestehenden Corona-Situation ihren eigenen nicht radierfĂ€higen Stift – Kugelschreiber – in das Wahllokal mitnehmen, um ihre Stimmen abzugeben. Da die Stimmabgabe nach außen nicht erkennbar sein darf, ist die Nutzung von beispielsweise Edding oder TintenfĂŒller unzulĂ€ssig.
  • Wer seinen Wahlbezirk und Wahlraum nicht kennt, weil zum Beispiel der Wahlbenachrichtigungsbrief abhandengekommen ist, der sollte sich beim BriefwahlbĂŒro erkundigen, Telefon (04131) 309-3200.
  • Alle 66 WahlrĂ€ume mit Adresse und mehr Informationen: https://www.hansestadt-lueneburg.de/rathaus/politik/landtagswahl-2022.html

Wahlergebnisse live verfolgen

Online können alle am Sonntagabend ab 18 Uhr live dabei zuschauen, wie sich die Wahlergebnisse im Laufe des Abends entwickeln und auf der extra geschalteten Seite von Landkreis und Hansestadt vom Sofa aus die Informationen abrufen. Auch die Parteien, Zeitungen und Fernsehsender greifen auf genau diese Daten zurĂŒck. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Briefwahl beantragen: Jetzt noch bei plötzlicher Erkrankung möglich

Hansestadt LĂŒneburg

  • Wer jetzt noch per Briefwahl an der Landtagswahl teilnehmen möchte, sollte persönlich das BriefwahlbĂŒro aufsuchen – und erhĂ€lt so die Briefwahlunterlagen in jedem Fall rechtzeitig.
    Zum BriefwahlbĂŒro: Gegen Sie ĂŒber die Waagestraße in den Rathausgarten und dann Eingang E.
  • BriefwahlantrĂ€ge können grundsĂ€tzlich bis Freitag, 13 Uhr, gestellt werden. In AusnahmefĂ€llen (z.B. bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung) ist dies auch noch am Sonnabend von 8 bis 12 Uhr und am Wahlsonntag von 8 bis 15 Uhr möglich.
  • Die Briefwahlunterlagen mĂŒssen am Wahltag spĂ€testens bis 18 Uhr beim Kreiswahlleiter des Wahlkreises 49 LĂŒneburg (Rathaus, Haupteingang A, Am Ochsenmarkt, 21335 LĂŒneburg) eingehen. VerspĂ€tet eingehende Wahlbriefe finden bei der AuszĂ€hlung keine BerĂŒcksichtigung. Dies gilt fĂŒr den gesamten Wahlkreis 49 LĂŒneburg, also auch fĂŒr die BriefwĂ€hler*innen der Gemeinde Adendorf und der Samtgemeinde Ostheide.

Landkreis LĂŒneburg

Markus Wege, stellvertretender Kreiswahlleiter fĂŒr den Wahlkreis 48 (LĂŒneburg-Land), erklĂ€rt, wann jetzt noch eine Briefwahl möglich ist.

  • Bis Freitag, 7. Oktober 2022, um 13 Uhr können Wahlberechtigte bei ihren jeweiligen Gemeinden noch Briefwahlunterlagen beantragen. Dazu rufen sie dort an oder gehen direkt hin. Sie benötigen dafĂŒr nur ihren Personalausweis.
  • Die Briefwahlunterlagen mĂŒssen am Wahltag bis spĂ€testens 18 Uhr in den Briefwahllokalen sein – deren Adresse steht vorn auf dem roten Briefwahlumschlag. „Wer auf Nummer sicher gehen will, wirft die Unterlagen direkt in die BriefkĂ€sten seines Wahlteams ein – also beim Landkreis LĂŒneburg, bei der Hansestadt LĂŒneburg oder beim Landkreis LĂŒchow-Dannenberg“, sagt Markus Wege. „Die Kreiswahlleiter leeren die BriefkĂ€sten bis Sonntag um 18 Uhr regelmĂ€ĂŸig. So kommt Ihre Stimme wirklich an.“
  • Was ist, wenn jemand am Freitagabend oder am Wochenende merkt, dass er oder sie es nicht ins Wahllokal schafft? „Da gibt es wenige Ausnahmen, zum Beispiel eine plötzliche Erkrankung“, erlĂ€utert Markus Wege. „Bis Sonntag um 15 Uhr können Betroffene bei ihrer Gemeinde aus diesem Grund schriftlich Briefwahlunterlagen beantragen, sie mĂŒssen ihren Personalausweis mitbringen. Sie können auch einen Vertreter hinschicken. Dieser braucht dann allerdings eine unterschriebene Vollmacht und seinen eigenen Personalausweis.“
  • Und auch diese Wahlunterlagen mĂŒssen bis 18 Uhr beim Kreiswahlleiter sein – also an der auf dem Briefumschlag angegebenen Adresse.


ErgĂ€nzung oder Korrektur? Bitte Mail an redaktion@luene-blog.de – danke!
LĂŒne-Blog veröffentlicht Pressemitteilungen, Berichte und Veranstaltungshinweise von VerbĂ€nden und ZusammenschlĂŒssen. Nachricht an: redaktion@luene-blog.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Rahmen der DSGVO notwendige Bedingungen - bitte lesen und akzeptieren:
Wenn du das Formular abschickst, werden Name, E-Mail-Adresse und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. FĂŒr weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die DatenschutzerklĂ€rung: mehr

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.