Zukunftsrat: Was ist das eigentlich? Grafik: Zukunftsrat.

Zukunftsrat Lüneburg e.V. lädt ein: Öffentliche Mitgliederversammlung am 20. Oktober 2022

Wofür steht der Zukunftsrat – und wofür soll er sich künftig besonders einsetzen? Soll er Vorhaben von Lüneburg Zukunftsstadt 2030+ weiterführen? Darum geht es am 20. Oktober 2022 bei der ersten öffentlichen Mitgliederversammlung. Eingeladen sind alle Bürger*innen, die ein nachhaltiges Lüneburg mitgestalten wollen.


Mitteilung von: Zukunftsrat Lüneburg e.V.
Am: 11.10.2022
Online: https://zukunftsrat-lueneburg.de
Foto: Zukunftsrat Lüneburg


Öffentliche Mitgliederversammlung des Zukunftsrats Lüneburg e.V. am 20. Oktober 2022

Donnerstag, 20. Oktober 2022, 19:00 Uhr – Foyer der Volkshochschule Lüneburg, Haagestraße 4, 21335 Lüneburg

Der schon seit längerem bestehende Zusammenschluss “Zukunftsrat Lüneburg” wurde am 15. Februar 2022 als gemeinnütziger Verein gegründet. Ziel ist es, gemeinsam mit den Bürger*innen die nachhaltige Entwicklung der Stadt Lüneburg mitzugestalten.

Im Zukunftsrat Lüneburg e.V. wirken engagierte Gruppen wie Lüne-Blog, EnergieTisch, Ernährungsrat, Regenerative Genossenschaften, LuStiQ, Urbane Wildnis und BI Unser Wasser zusammen. Gemeinsam gestalten sie zum Beispiel die Wandelwoche.

Am Donnerstag, 20. Oktober 2022, um 19:00 Uhr, lädt der Vorstand des Zukunftsrats – Nina Katz, Dirk Garvels, Christoph Seese und Norbert Bernholt – nun ein zu einer öffentlichen Mitgliederversammlung.

Willkommen sind alle Bürgerinnen und Bürger, die sich für ein enkeltaugliches Lüneburg einsetzen möchten.

Die Versammlung findet statt im Foyer der Volkshochschule Lüneburg, Haagestraße 4, 21335 Lüneburg.

Geplanter Ablauf

  1. Begrüßung und kurzer Bericht des Vorstands
  2. Berichte aus der Arbeit der Arbeitsgruppen mit Aktiven aus den einzelnen Gruppen
  3. Impuls aus dem Vorstand:
    • Wofür steht der Zukunftsrat?
    • Weshalb ist es gut, wenn wir in Lüneburg einen Zukunftsrat haben?
  4. Ideenbörse, Anregungen der Teilnehmenden
    • Wofür sollte sich der Zukunftsrat vor allem einsetzen?
    • Für welche Themen oder Projekte würde ich mich gerne engagieren?
    • Welche Unterstützung, welche Aktivitäten wünsche ich mir vom Zukunftsrat?
  5. Ausblick und Verabredungen:
    • Arbeit der neuen Gruppen
    • Zentrale Veranstaltungen des Zukunftsrats in den kommenden Monaten
    • Offenes Thema in den kommenden Monaten: Das Projekt Lüneburg Zukunftsstadt 2030+ läuft aus. Kann der Zukunftsrat einige Projekte fortführen?
    • Nächste Mitgliederversammlung
  6. Verschiedenes
Wandelwoche Lüneburg, 2. Juli 2022. Stände im Glockenhof. Foto: A. Völzke.

Wandelwoche Lüneburg, 2. Juli 2022. Stände im Glockenhof. Foto: A. Völzke.

LünepediaLünepedia: Zukunftsrat Lüneburg e.V.

Der Zukunftsrat Lüneburg (ZRL) ist eine zivilgesellschaftliche Organisation, die sich für ein nachhaltiges und zukunftsfähiges Lüneburg einsetzt. Der ZRL engagiert sich für die Gestaltung von Gesellschaft und Wirtschaft, durch die ein würdiges Leben der jetzt lebenden Menschen ebenso wie der zukünftigen Generationen ermöglicht wird.

Weiterlesen: https://www.luenepedia.de/wiki/Zukunftsrat


Ergänzung oder Korrektur? Bitte Mail an redaktion@luene-blog.de – danke!
Lüne-Blog veröffentlicht Pressemitteilungen, Berichte und Veranstaltungshinweise von Verbänden und Zusammenschlüssen. Nachricht an: redaktion@luene-blog.de

Ein Kommentar

  • Vielleicht könnt Ihr mit meiner Umwelt-Brainstormingtabelle auf meinem Portal etwas anfangen?!
    Wenn Ja – die Tabelle wird diskontinuierlich immer wieder erweitert. Bei Gelegenheit anschauen.

    Als Umweltbeauftragter übergebe ich dort mein berufliches Wissen – Umweltmanagement – an die nächsten Generationen weiter.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Rahmen der DSGVO notwendige Bedingungen - bitte lesen und akzeptieren:
Wenn du das Formular abschickst, werden Name, E-Mail-Adresse und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung: mehr