Lüneburger Wochen gegen Rassismus_Grafik: WGRL - Stiftung Internationale Wochen gegen Rassismus.

14.-27. März 2022: “Lüneburger Wochen gegen Rassismus”

Vom 14. bis zum 27. März 2022 finden wieder die “Lüneburger Wochen gegen Rassismus” statt. Rund 40 Lüneburger Verbände und Initiativen haben sich zusammengeschlossen und laden ein. Es gibt eine Fülle von spannenden Veranstaltungen, Stadtführungen, Theater, Workshops für Große und Kleine. Gemeinsames Ziel: Ein diskriminierungsfreies Miteinander.


Mitteilung von: Lüneburger Wochen gegen Rassismus
Am:  24.02.2022
Online: Vollständiges Programm zum Herunterladen (PDF-Datei) – mehr


Blick in den Veranstaltungskalender

Grafik: Wochen gegen Rassismus, Lüneburg – Stiftung der internationalen Wochen gegen Rassismus

Hier kann nur eine Auswahl der Veranstaltungen wiedergegeben werden. Mehr Information finden Sie hier:

DI 15. 16.00-18.00 – Stadtrundgang Lüneburg Postkolonial – nicht alles Geschichte!

Weitere Termine: SO 20. 15.00-17.00/ DO 24. 16.00-18.00
Start: Museum Lüneburg Haupteingang, Willy-Brandt-Straße 1, 21335 LG – Ende: Katzenstraße

Vom Museum Lüneburg über EDEKA bis zur Ratsbücherei – wir nehmen Euch mit auf die Spuren der Kolonialzeit in Lüneburg. Dabei ist es ganz egal, ob Du schon viel über die Kolonialzeit weißt oder Dir das Wort „Kolonialismus“ erst kürzlich zum ersten Mal begegnet ist. Wir freuen uns auf Dich!
Kosten: Spende
Veranstaltende: Zugvögel – Grenzen überwinden e.V., Regionalgruppe LG
Anmeldung: lueneburg@zugvoegel.org, Anmeldung bis 1 Tag vorher

DO 17. 17.00-19.00 – Workshop Rassismus am Arbeits- oder Ausbildungsplatz – Was kann ich dagegen tun?

Bildungs- und Integrationsbüro (BIB)
Am Schwalbenberg 18, 21337 LG

Wir wollen einen Einblick in das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) geben und uns anhand konkreter Beispiele mit Rassismus in der Arbeitswelt beschäftigen. Außerdem wollen wir der Frage nachgehen, was Betroffene und Unbeteiligte gegen Diskriminierung am Arbeitsplatz unternehmen können. Bei Bedarf können Sprach- und Kulturmittler*innen organisiert werden.
Veranstaltende: diversu e.V., AWOSOZIALe Dienste GmbH Bildungsvereinigung Arbeit und Leben Niedersachsen Mitte gGmbH, Landkreis Lüneburg
Anmeldung: anmeldunglwgr@diversu.org

FR 18. 15.30-17:30 Kunstaktion für Kinder „Aufeinander bauen“

Gruppe1 15.30–16.30, Gruppe2 16.30–17.30
Ev. Familien-Bildungsstätte Lüneburg, Bei der St. Johanniskirche 3, 21335 LG

Kunst zum Mitmachen, als Zeichen dafür, dass wir gemeinsam etwas schaffen und jeder Mensch dafür wichtig ist, egal woher er kommt oder wie er aussieht. Vorurteile können auf diese Weise direkt durch einen spielerischen Perspektivenwechsel bearbeitet werden. Ihr könnt kleine persönliche Bilder auf Malpappen malen. Dann bauen wir aus diesen Bildchen Mobiles und Kartenhäuser.
Sprache: Deutsch und Englisch
Kosten: Materialspende
Zielgruppe: Kinder ab 6 Jahren
Veranstaltende: KRASS e.V.
Anmeldung: s.born@krass-ev.de, verbindlich Anmeldung bis 1 Tag vorher

FR 18. 15.00–18.00 – Workshop Rassismus im Alltag und in Kinderbüchern

Jugendbücherei Lüneburg
Auf dem Klosterhof 1, 21335 LG

Welche Redewendungen und Kinderbücher fördern eine „rassistische Brille“ bei Kindern?
Veranstaltende: OMAS GEGEN RECHTS
Anmeldung: jugendbuecherei@stadt.lueneburg.de

SA 19. 11.00–17.00 – Workshop Stammtischkämpfer*innen – Argumentationstrainings gegen rechte und diskriminierende Parolen

VHS REGION Lüneburg
Haagestraße 4, 21335 LG

Wir alle kennen das: In machen Diskussionen oder Gesprächen fallen Sprüche oder rechte Parolen, die uns die Sprache verschlagen. Später ärgern wir uns, denken, da hätten wir gerne den Mund aufgemacht. Hier setzen wir an und versetzen Menschen in die Lage, die Schrecksekunde zu überwinden, Position zu beziehen und deutlich zu machen: Das nehmen wir nicht länger hin!
Veranstaltende: Aufstehen gegen Rassismus und VHS REGION Lüneburg
Anmeldung: info@vhslg.de, Anmeldung bis 17.03., Kursnummer 221-11065A

So 20. 15:00 – Führung: Integration und Ausgrenzung – Auf den Spuren jüdischer Lüneburger*innen im Museum

Museum Lüneburg
Willy-Brandt-Straße 1, 21335 Lüneburg – Treffpunkt: Foyer Neubau

Sonntagsgeschichte, Themenführung – im Rahmen der „Lüneburger Wochen gegen Rassismus“ mit Anneke de Rudder
Kosten: Museumseintritt, Kinder & Jugendliche unter 18 Jahren frei
Anmeldung: buchungen@museumlueneburg.de | Tel. 04131 720 65 80

SO 20. 19.00–21.00 – Dokumentarisches Theater „Die Mittelmeer Monologe“

IGS Kreideberg
Thorner Str. 14, 21339 LG

Die Mittelmeer Mononloge erzählen von den politisch widerständigen Naomie aus Kamerun und Yassin aus Libyen, die sich auf einem Boot nach Europa wiederfinden, von brutalen ‚Küstenwachen‘ und zweifelhaften Seenotrettungsstellen und von Aktivist*innen, die dem Sterben auf dem Mittelmeer etwas entgegensetzen.
Kosten: Spende
Veranstaltende: Wort und Herzschlag gUG, GEW, DGB
Anmeldung: Dirk.Garvels@dgb.de

SA 26. 10.00–18.00 – (Online)-Workshop „Weißsein erleben – kritische Begegnung mit einem Privileg“

Ev. Familien-Bildungsstätte Lüneburg
Bei der St. Johanniskirche 3, 21335 LG

Ihr werdet eine Methode kennenlernen, einen Einblick in die Hintergründe des Konstruktes Weißsein erhalten, praktisch die Allgegenwart von Weißsein erleben und sowohl die eigene Position in diesem Konstrukt reflektieren als auch an Veränderungsmöglichkeiten im eigenen Verhalten arbeiten. Die Teilnahme ist auch online möglich.
Kosten: Spende zugunsten eines Empowerment-Projektes ist erwünscht
Zielgruppe: Weiße Menschen mit Interesse, ihre persönlichen und gesellschaftlichen Verstrickungen im Themenfeld Rassismus zu erforschen und ihre Haltungen zu verändern
Veranstaltende: Ev. Familien-Bildungsstätte Lüneburg in Kooperation mit Tsepo Bollwinkel, freischaffender Autor und Trainer
Anmeldung: 04131 44211, info@familienbildungsstaette.de.

SO 27. 11:00-12:30 – Stadtrundgang „Lüneburg im Nationalsozialismus“

Start: DGB-Haus, Heiligengeiststr. 28, 21335 LG

Information zu Orten, die in der NS-Zeit eine wichtige Rolle spielten und Stolpersteinen
Kosten: Spende
Veranstaltende: Geschichtswerkstatt Lüneburg in Kooperation mit Schüler und Schülerinnen der Wilhelm-Raabe-Schule
Anmeldung: 04131 401936, info@geschichtswerkstatt-lueneburg.de

So, 27.03. 15:00 Uhr – Führung durch die Sonderausstellung  „Neofaschismus in Deutschland“

Museum Lüneburg
Willy-Brandt-Straße 1, 21335 Lüneburg – Treffpunkt: Foyer Neubau

Sonntagsgeschichte, Themenführung – im Rahmen der „Lüneburger Wochen gegen Rassismus“ mit Christa Gronau und Frieder Kern (VVN / BdA Lüneburg)
Kosten: Museumseintritt, Kinder & Jugendliche unter 18 Jahren frei
Anmeldung: buchungen@museumlueneburg.de | Tel. 04131 720 65 80


Information

Die Lüneburger Wochen gegen Rassismus wollen beitragen zur Veränderung unserer Gesellschaft in ein diskriminierungsfreies und damit rassismusfreies Gemeinwesen. Dabei steht das Lernen – voneinander und miteinander – im Vordergrund. Die Lüneburger Wochen gegen Rassismus finden im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus statt: internationale-wochen-gegen-rassismus.de.


Ergänzung oder Korrektur? Bitte Mail an redaktion@luene-blog.de – danke!
Lüne-Blog veröffentlicht Pressemitteilungen, Berichte und Veranstaltungshinweise von Verbänden und Zusammenschlüssen. Nachricht an: redaktion@luene-blog.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Im Rahmen der DSGVO notwendige Bedingungen - bitte lesen und akzeptieren:
Wenn du das Formular abschickst, werden Name, E-Mail-Adresse und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung: mehr