Segelboot auf dem Atlantik. Foto: Luca Windolph,Solnocturno.org

8. Juli 2022: Segelfrachtschiff Avontuur kommt aus Mexiko in Hamburg an

Am heutigen Freitag, 8. Juli 2022, kommt das Segelfrachtschiff Avontuur mit Kaffee, Kakao und Rum im Hafen von Hamburg an. Die Waren werden CO2-neutral weitertransportiert: Per Lastenrad kommt der Kaffee Anfang August nach Lüneburg. Nach dem Rösten kann er im Café Bell&Beans erworben werden.


Mitteilung von: Solnocturno.org.
Am: 04.07.2022
Online: Solnocturno.org.
Foto: Luca Windolph, Solnocturno.org. Segelboot auf dem Atlantik. 


8. Juli 2022: Segelfrachtschiff Avontuur kommt im Hafen von Hamburg an

Am Freitag, 8. Juli 2022, erreicht das Segelfrachtschiff Avontuur der Timbercoast Reederei den Hafen von Hamburg. Nach mehreren Monaten auf See werden die Waren, wie Kaffee, Kakao und Rum, die durch die Kraft des Windes den Atlantik überquert haben, von vielen freiwilliger Helfer*innen entladen.

Lüneburger Lastenradler:innen holen Kaffee nach Lüneburg

Auch der Kaffee der Initiative Sol Nocturno ist dabei. Voraussichtlich am 5. und 6. August 2022 wird er von sportlichen Radfahrer*innen nach Lüneburg in die befreundete Rösterei Avenir geradelt. Dies ist eine gemeinsame Lüneburger Aktion mit JANUN e.V., Freie Lastenräder Lüneburg und dem Radkombinat.

Nach der Röstung ist der Kaffee bei Bell&Beans erhältlich

Nach der Röstung im Avenir kann eine limitierte Anzahl an Kaffeetüten im Café Bell&Beans erworben werden. Der Kaffeepreis pro Kilo entwickelt sich jedes Jahr neu nach dem Bedarf der beteiligten Akteure und ist zu jeder Zeit auf unserer Internetseite einzusehen und nachzuvollziehen.

Information: Projekt Sol Nocturno – Lüneburg und Mexiko

Die Initiative Sol Nocturno ist ein deutsch-mexikanisches Projekt. Auf Lüneburger Seite sind Kristina Niehoff und Luca Windolph die Ansprechpartner*innen. Die Farm Sol Nocturno liegt in den Bergen von Veracruz / Mexiko. Die Farm wird agroforstwirtschaftlich betrieben ohne den Einsatz von Chemikalien und ist Teil des seltenen und biodiversen Ökosystems Nebelwald.

Ziel ist es, eine nachhaltige Entwicklung für diese Farm zu ermöglichen und – bei gutem Gelingen – Nachbarfarmen mit ins Boot zu holen. Wir sind auf einem guten Weg und mit ganzem Herzen dabei, eine andere Art der Wertschöpfung für diesen Kaffee und alle beteiligten Menschen aufzubauen.

2022: 300kg Kaffee nach Hamburg unterwegs

Angefangen bei 60 kg segeln dieses Jahr stolze 300 kg zu uns nach Hamburg, die wir mithilfe aller Endkonsument*innen nach dem Vorbild der solidarischen Landwirtschaft vorfinanzieren konnten. So konnten wir auch dieses Jahr finanzielle sowie Planungssicherheit abseits der Schwankungen des Weltmarktes geben.

Produzent*innen und Konsument*innen vernetzen

In Zukunft möchten wir in der Lage sein, auf diese Weise Verantwortung für die gesamte Ernte zu tragen. Darüber hinaus bieten wir Produzent*innen und Konsument*innen die Möglichkeit, in direkten Austausch miteinander zu treten und dadurch voneinander und über Kaffee zu lernen.

Hierfür bieten wir in regelmäßigen Abständen online die Möglichkeit miteinander in Kontakt zu treten und der üblicherweise vorherrschenden Anonymität in den globalen Lieferketten entgegenzutreten.


Ergänzung oder Korrektur? Bitte Mail an redaktion@luene-blog.de – danke!
Lüne-Blog veröffentlicht Pressemitteilungen, Berichte und Veranstaltungshinweise von Verbänden und Zusammenschlüssen. Nachricht an: redaktion@luene-blog.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Im Rahmen der DSGVO notwendige Bedingungen - bitte lesen und akzeptieren:
Wenn du das Formular abschickst, werden Name, E-Mail-Adresse und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung: mehr