AGL-Luftbild. Foto: AGL.

AGL lädt ein zum Tag der offenen Tür am 23. September 2022

Was macht eigentlich die AGL? Von der Kläranlage, Zero-Emissions-Fahrzeugen bis zur Baumkontrolle – exklusive Einblicke gibt es beim Tag der offenen Tür am Freitag, 23. September 2022. Für Speis und Trank ist auch gesorgt, verspricht Geschäftsführer Lars Strehse.


Mitteilung von: Hansestadt Lüneburg
Am: 05.09.2022
Online: mehr
Foto: Abwasser, Grün und Lüneburger Service GmbH (AGL)


Von der Kläranlage bis zur Baumkontrolle: AGL lädt am 23. September 2022 ein zum Tag der offenen Tür

Freitag, 23. September 2022, 11:00 bis 18:00 Uhr – Betriebsgelände, Bockelmannstraße 1, Lüneburg

Ob Spielplatzkontrolle, Stadtreinigung, Winterdienst oder Straßenunterhaltung: Die Arbeitsbereiche der Abwasser, Grün & Lüneburger Service GmbH (AGL), die sich im Besitz der Hansestadt befindet, sind vielfältig.

Exklusive Einblicke in Anlagen, Technik und Arbeitsweisen bei der AGL bekommen Besucher:innen beim Tag der offenen Tür am Freitag, 23. September 2022. Von 11 bis 18 Uhr sind Interessierte auf das Betriebsgelände an der Bockelmannstraße 1 eingeladen.

Einblick in Arbeitsbereiche und Ausbildungsmöglichkeiten

“Präsentiert werden dann das gesamte Leistungsspektrum der AGL sowie die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten”, wirbt Geschäftsführer Lars Strehse. Zudem besteht die Möglichkeit, die Kläranlage inklusive der neuen Pump- und Rechenanlage zu besichtigen.

“Wir stellen außerdem unsere Fahrzeugflotte vor, darunter viele Fahrzeuge mit Zero-Emission”, so Strehse. Für Speis und Trank ist am Tag der offenen Tür ebenfalls gesorgt.

Kläranlage mit neuer Pump- und Rechenanlage

Besichtigt werden kann beim Tag der offenen Tür auch die Großkläranlage der AGL. Dort werden jährlich rund neun Millionen Kubikmeter Abwasser aus privaten Haushalten sowie Gewerbe- und Industriebetrieben soweit gereinigt, dass das Wasser in die Ilmenau eingeleitet werden kann. Mehr als 150.000 Einwohner:innen in Stadt und Landkreis Lüneburg sind an die Kanalisation und Kläranlage angeschlossen.

“Der Kläranlagenbetrieb insgesamt gehört zu den energetisch effektivsten Kläranlagen bundesweit”, betont Strehse. So könne seit einigen Jahren der Bau- und Anlagenbestand an der Bockelmannstraße klima- und energieautark betrieben werden.

Der Neubau der Pump- und Rechenanlage inklusive des erforderlichen Neubaus der Zulaufsammler in die Kläranlage hat rund 9,5 Millionen Euro gekostet. Eingebaut wurden die neuen, der Anlage zulaufenden Abwasserkanäle überwiegend im unterirdischen, geschlossenen Rohrvortrieb.

Abwasser wird mit Schnecken angehoben und fließt dann durch die Anlage

Mit der neuen Pumpanlage wird über drei sogenannte archimedische Schnecken das Abwasser über acht Meter angehoben. Jede Schnecke hat eine Förderleistung von 1.800 m³/h. Dieses Förderprinzip hat sich durch einen energieeffizienten und verschleißarmen Betrieb bewährt. Das Abwasser fließt danach im freien Gefälle durch die nachfolgenden Anlagenteile.

Mit der neuen Rechenanlage werden heute Schwimm- und Schwebstoffe mit einem Durchmesser von größer als 3 mm aus dem Abwasser entfernt. Die alte Anlage konnte lediglich Partikel ab 6 mm Größe abrechen. Mit der neuen Anlage wurde also die Reinigungsleistung in der ersten Reinigungsstufe der Kläranlage wesentlich erhöht.

Für die Beheizung und Klimatisierung des Gebäudes wurde ein Luft-Erdwärmetauscher installiert.

Die Zero-Emission-Fahrzeugflotte

Stolz ist das Unternehmen auch, dass rund 20 % der Fahrzeugflotte mit 100 Fahrzeugen und großen Arbeitsgeräten inzwischen emissionsfrei sind. Sie werden mit selbst erzeugtem Strom aus dem BHKW-Betrieb der Kläranlage betrieben.

Darunter sind ein Müllsammelfahrzeug, mehrere Pritschenfahrzeuge, eine Kleinkehrmaschine, eine Hubarbeitsbühne, ein Werkstattfahrzeug und der erste E-LKW des Unternehmens mit Ladepritsche und Ladekran.

Foto: AGL. Die AGL betreibt die  Großkläranlage Lüneburg an der Bockelmannstraße,  in der jährlich  rund  9 Mio. m³ Abwasser aus privaten Haushalten, Gewerbe und Industriebetrieben soweit gereinigt wird, dass das Wasser in die Ilmenau eingeleitet  werden kann. Knapp über 150.000 Einwohner in der Hansestadt Lüneburg und ihren benachbarten Gemeinden im Landkreis Lüneburg sind an die Kanalisation  und Kläranlage angeschlossen.

Foto: AGL. Pumpanlage. Die AGL betreibt die Großkläranlage Lüneburg an der Bockelmannstraße. Dort werden jährlich rund 9 Mio. m³ Abwasser aus privaten Haushalten, Gewerbe und Industriebetrieben soweit gereinigt, dass das Wasser in die Ilmenau eingeleitet werden kann. Knapp über 150.000 Einwohner in der Hansestadt Lüneburg und ihren benachbarten Gemeinden im Landkreis Lüneburg sind an die Kanalisation und Kläranlage angeschlossen.

Der Kläranlagenbetrieb insgesamt mit innovativen Techniken zur Wärmerückgewinnung in der neuen Pump- und Rechenanlage gehört zu den energetisch effektivsten Kläranlagen in Deutschland. So kann seit einigen Jahren der Bau- und Anlagenbestand an der Bockelmannstraße klima- und energieautark betrieben werden.

LünepediaLünepedia: Abwasser, Grün & Lüneburg Service GmbH (AGL)

Die Abwasser, Grün & Lüneburg Service GmbH (AGL) wurde 1997 als Abwassergesellschaft Lüneburg mbH gegründet. Die eigenständige Gesellschaft ist vollständig im Besitz der Hansestadt Lüneburg. 2008 ging der Städtische Betriebshof an die AGL über, der Firmenname wurde geändert und das Gelände an der Bockelmannstraße 1 in Betrieb genommen.

Die AGL ist in Lüneburg verantwortlich für Abwasser, Kanalisation, Gewässer, Straßen und Begrünung der Stadt. Das Tochterunternehmen Luna Lüneburg GmbH ist zuständig für Neubau und Betrieb der öffentlichen Beleuchtung.

Weiterlesen: https://www.luenepedia.de/wiki/Abwasser,_Grün_%26_Lüneburg_Service_GmbH


Ergänzung oder Korrektur? Bitte Mail an redaktion@luene-blog.de – danke!
Lüne-Blog veröffentlicht Pressemitteilungen, Berichte und Veranstaltungshinweise von Verbänden und Zusammenschlüssen. Nachricht an: redaktion@luene-blog.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Im Rahmen der DSGVO notwendige Bedingungen - bitte lesen und akzeptieren:
Wenn du das Formular abschickst, werden Name, E-Mail-Adresse und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung: mehr