Schwalbenaktion: Familie Rohde. Foto: Landkreis Lüneburg.

Aktion “Schwalben willkommen” 2022: 150 Einwohnende im Landkreis ausgezeichnet

Mit der Plakette „Schwalbenfreundliches Haus 2022“ ehrte Landrat Jens Böther Bürger:innen im Landkreis, die den Sommer über Schwalben bei sich hatten nisten lassen. Gut für sie, denn “Wo Schwalben wohnen, wohnt das Glück”, sagt ein altes Sprichwort.


Mitteilung von: Landkreis Lüneburg
Am: 09.11.2022
Online: mehr
Foto: Landkreis Lüneburg. 


Gefiederte Freunde finden Nisthilfe: Teilnehmende der Aktion „Schwalben willkommen“ ausgezeichnet

Foto: Landkreis Lüneburg. Unter den Ausgezeichneten befindet sich auch Familie Rohde. Bei ihnen zogen die Schwalben in der Garage ein.

Rund 150 Bürger:innen im Landkreis Lüneburg haben 2022 bei der Aktion „Schwalben willkommen“ mitgemacht und Mehl-, Ufer- und Rauchschwalben den Sommer über bei sich nisten lassen.

Am Dienstagabend, 8. November 2022, zeichnete Landrat Jens Böther die Teilnehmenden für ihr Engagement aus. Beim Empfang in der Ritterakademie betonte der Verwaltungschef, wie wichtig der Artenschutz ist, und überreichte den Vogelfreundinnen und -freunden die Plakette „Schwalbenfreundliches Haus 2022“.

Bereits 25 Jahre: Aktion “Schwalben willkommen”

In diesem Jahr feierte der Landkreis das Jubiläum der Aktion „Schwalben willkommen“: Bereits seit 15 Jahren macht die Kampagne auf die Bedürfnisse von Schwalben aufmerksam und es werden ganz gezielt Nisthilfen in der Region geboten.

„Dass die Aktion nach wie vor erfolgreich ist, haben wir den vielen Helferinnen und Helfern aus der Region zu verdanken“, betont Landrat Jens Böther. „Hoffentlich können die Schwalben auch im nächsten Jahr mit tatkräftiger Unterstützung rechnen.“

Die Schwalben sind aus verschiedenen Gründen gefährdet. Ein trockener Sommer, aber auch die neuen Bauweisen von Häuserfassaden sind für die Vögel ein Problem. Sie finden weniger Material zum Bau ihrer Nester und können diese an den glatten Wänden nicht befestigen.

Ochtmissen: Schwalben als Gäste in der Garage

Ein Problem, welches Familie Rohde aus Ochtmissen mit Geschick umgangen hat: „Wir hatten durch Zufall das Garagentor offengelassen und waren überrascht, als auf einmal Schwalben in der Garage genistet haben. Seitdem steht unsere Garage offen“, sagt Stefan Rohde.

Für eine geplante Feier wurde spontan der Ort verlegt. „Mit dem Zelt davor hätten die Schwalben ja nicht die Garage erreichen können“ berichtet Janina Rohde und lacht dabei. Vater Stefan, Mutter Janina sowie die Kinder Paula, Klara und Albert verfolgen die Schwalbenaktion schon länger. Sie freuen sich, dieses Jahr beim Empfang dabei gewesen zu sein.

„Wir sind große Schwalbenfreunde“, sagt Stefan Rohde und kommt dabei ins Schwärmen: „Wenn die Schwalben an einem klaren Sommerabend umherfliegen, ist das schon beeindruckend“.

  • Landkreis Lüneburg: Schwalben willkommen. Infos zur Schwalbenplakette und mehr
  • NABU Lübeck: Zusammenwohnen mit Schwalben
    Tipp: Ein einfaches Kotbrett löst in der Regel die Probleme mit Verschmutzung.
    Mehr hilfreiche Hinweise rund um die gefiederten Gäste – mehr

Wikipedia: Schwalben

Schwalben sind Singvögel, in Mitteleuropa gehören sie zu den Zugvögeln. Sie haben ein sensibles Gehör, sie kommunizieren in einer großen Bandbreite an Lauten miteinander. Sie sind eine sehr artenreiche Familie der Ordnung Sperlingsvögel.

Schon im Altertum wurden Schwalben als heilig angesehen. Im Mittelalter wurden Schwalben als Glücksbringer und Frühlingsboten verehrt.

Weiterlesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Schwalben


Ergänzung oder Korrektur? Bitte Mail an redaktion@luene-blog.de – danke!
Lüne-Blog veröffentlicht Pressemitteilungen, Berichte und Veranstaltungshinweise von Verbänden und Zusammenschlüssen. Nachricht an: redaktion@luene-blog.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Rahmen der DSGVO notwendige Bedingungen - bitte lesen und akzeptieren:
Wenn du das Formular abschickst, werden Name, E-Mail-Adresse und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung: mehr