Blätter und Sprossen am Baum. Foto: Federico Maderno, Pixabay.

BI Unser Wasser: “Blätterwald” und Greenwashing

Bäume pflanzen – das klingt auf den ersten Blick wie eine gute Sache. Doch wenn Coca-Cola, der Flughafen Frankfurt Fraport AG und die Porsche AG für solch einen Verein spenden, liegt der Verdacht des Greenwashing doch sehr nahe. Darauf weist Marianne Temmesfeld von der BI Unser Wasser in einem Leserbrief an die Landeszeitung hin.


Mitteilung von: Marianne Temmesfeld, BI Unser Wasser
Am: 23.10.2022
Online: https://unserwasser-bi-lueneburg.de/


“Warum wird Greenwashing und Kapern des “Blätterwaldes” toleriert?”

Unter der Überschrift “LZ-Blätterwald: Hier wachsen unsere Bäume in die Höhe” berichtete die Landeszeitung am 15.10.2022 (mehr) über eine weitere Pflanzaktion der Landeszeitung in Kooperation mit dem Verein Trinkwasserwald e.V. Dazu erreichte uns folgender Leserbrief.

Leserbrief zu “LZ-Blätterwald: Hier wachsen unsere Bäume in die Höhe” (15.10.2022)

Laub-Bäume zu pflanzen und Nadelwald umzustrukturieren, sind unzweifelhaft wichtige Maßnahmen zum Klimaschutz und in der Folge auch hoffentlich für das Grundwasser. Es ist eine gute Geste der Bürgerschaft und potenter Geldgeber, einen Teil dieser Aufgabe zu übernehmen und damit Zeichen zu setzen. Die LZ als teilweise und glücklicherweise noch papiergebundene Zeitung kann dabei Initiator und Koordinator sein. So weit, so gut.

Dass die Dachorganisation des Blätterwaldes, der Trinkwasserwald-Verein e.V. Hamburg, aber letztlich Spender nicht ausschließt, die damit die gute Sache nur für ihre weiße Weste kapern und damit ihr weltweites wasserräuberisches Verhalten grün waschen wollen, empört hoffentlich nicht nur mich.

Steuerbegünstigtes Greenwashing für Coca-Cola und andere Konzerne

Wie sich der Coca-Cola-Konzern selbst bezüglich seines Umweltverhaltens sieht, kann man in seinem “steward watership 2030” Werbe-Video https://www.youtube.com/watch?v=cfAHAiTE63E ansehen.

Der Coca-Cola-Konzern – und nicht ein einzelner Mitarbeiter desselben – spendet Geld für 1000 Bäume. In der Spender-Liste des Trinkwasserwald-Vereins steht als Partner und Unterstützer VIO. Das heißt, dass sich der Konzern hinter seinem Marken-Namen versteckt, um nicht all zu sehr als Schmuddelkind aufzufallen.

Erst seit 2018, also seit sich der Widerstand der Bevölkerung gegen den inzwischen ad acta gelegten dritten Brunnen von Coca-Cola regte, hat sich der Konzern hier angebiedert. Die Spende ist auch noch zur Reduktion der wenigen Steuern, die der Konzern angesichts gigantischer Gewinne in Deutschland zahlt, zu verwenden.

Daher vorläufig keine Mitwirkung der BI Unser Wasser

Der Trinkwasserwald hat diese Kooperation auf 5 Jahre begrenzt, d.h. im nächsten Jahr hoffentlich nicht mehr! Dann bleiben die industriellen Wassernutzer, die sich bemühen, in ihren Produktionen Wasser zu sparen, als Spender.

Und dann wird es vielleicht auch der Bürgerinitiative Unser Wasser möglich sein, mitzumachen.

Mehr zum Thema

  • “LZ-Blätterwald: Hier wachsen unsere Bäume in die Höhe” (15.10.2022) – mehr
  • Trinkwasserwald e.V. ist der Verein, für den die Landeszeitung seit 2007 regelmäßig ihre Leser:innen zu Spenden aufruft: https://www.trinkwasserwald.de/
  • Weitere Partner und Unterstützer von Trinkwasserwald e.V.: https://www.trinkwasserwald.de/partner-und-unterstuetzer/
    “Der Verein bedankt sich an dieser Stelle ausdrücklich bei den bisherigen und vor allem den aktuellen Unterstützern.” Zu den Unterstützenden gehören die Deutsche Bank, die Betreibergesellschaft des Flughafens Frankfurt Fraport AG, die Porsche AG und weitere illustre Unternehmen, die sich bekanntlich Umweltschutz auf ihre Fahnen geschrieben haben …


Ergänzung oder Korrektur? Bitte Mail an redaktion@luene-blog.de – danke!
Lüne-Blog veröffentlicht Pressemitteilungen, Berichte und Veranstaltungshinweise von Verbänden und Zusammenschlüssen. Nachricht an: redaktion@luene-blog.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Rahmen der DSGVO notwendige Bedingungen - bitte lesen und akzeptieren:
Wenn du das Formular abschickst, werden Name, E-Mail-Adresse und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung: mehr