Bündnis solidarisches Lüneburg

Bündnis solidarisches Lüneburg und Lüneburger Dialoge: Montag Abend, 7. März 2022, am Lambertiplatz

Angesichts angekündigter Querdenkerproteste in der Innenstadt ruft das Bündnis solidarisches Lüneburg für Montag, 7. März 2022, 18:30 Uhr, zum 7. Mal in Folge zu einer Gegenkundgebung auf. Um 19:00 Uhr bietet der Kirchenkreis für die Teilnehmenden dort wieder ein Dialogtreffen an.


Mitteilung von: DGB-Region Nord-Ost-Niedersachsen / Kirchenkreis Lüneburg
Am: 02.03.2022


Kirchenkreis Lüneburg: Miteinander reden hilft – Lüneburger Dialoge 2022

Mo. 7. März 2022, 19:00 Uhr, Lambertiplatz Lüneburg

Am Montag, 7. März bietet der evangelische Kirchenkreis wieder ein Dialogtreffen für Teilnehmende der Kundgebungen am Lambertiplatz an. Treffpunkt ist um 19 Uhr an der Bushaltestelle Lambertiplatz. Die Dialoge beginnen aus gegebenem Anlass mit einer einem Moment des Gedenkens  für die Leiden und Opfer des Krieges in der Ukraine.

Bündnis solidarisches Lüneburg: Gemeinsam für Demokratie, Freiheit und Solidarität.

Kommt zur Kundgebung! Mo. 7. März 2022, 18:30 Uhr, Lambertiplatz Lüneburg

Die Covid 19-Pandemie fordert uns heraus. Während sich die übergroße Mehrheit impfen lässt und an die Regeln hält, gehen auch in Lüneburg Menschen auf die Straße und demonstrieren gegen die Corona-Maßnahmen. Unter den Demonstranten finden sich Coronaleugner*innen, Impfverweiger*innen, Esoteriker*innen, „Querdenker*innen“, Verschwörungsgläubige, Antisemit*innen, AfD-Mitglieder und andere augenscheinlich rechts gerichtete Menschen.

Angriff auf die Demokratie

Auf diesen Veranstaltungen werden Verschwörungserzählungen verbreitet, irreführende und wissentlich falsche Behauptungen aufgestellt und von einer angeblichen Diktatur in Deutschland fabuliert. Es geht hier nicht mehr um durchaus berechtigte Sorgen und Ängste: Rechtsextreme und die Neue Rechte nutzen diese aus, um ihren menschenverachtenden, braunen Gedanken einen bürgerlichen Anstrich zu geben. Wir wissen, nicht alle Teilnehmer*innen der Demos sind rechts. Aber sie gefährden mit ihrem Verhalten die Eindämmung der Pandemie. Und sie greifen unsere Demokratie an.

Wir rufen dazu auf, die Augen zu öffnen und klar zu sehen, MIT WEM man sich in eine Reihe stellt. Wollt ihr euch wirklich mit diesen Leuten gemein machen? Wir sagen: Nein! Keinen Zentimeter! Wir zeigen klare Kante gegen Rechts! Mit Faschisten marschiert man nicht!

Gemeinsam ein Zeichen setzen für Vernunft, Solidarität und Miteinander

Wir, das Bündnis solidarisches Lüneburg, setzen ein Zeichen der Vernunft, der Solidarität und des Miteinanders. Hetze und Gewalt, Rassismus, Antisemitismus und Verschwörungsideologien akzeptieren wir nicht.
Wir können Corona überwinden. Gemeinsam, solidarisch und demokratisch. Faktenbasiert und wissenschaftlich fundiert.
Wir schützen uns und unsere Mitmenschen.
Wir helfen mit, die Überlastung unseres Gesundheitssystems so gut wie möglich zu verhindern.
Wir stehen solidarisch an der Seite derjenigen, die bis zur völligen Erschöpfung um die Leben der Erkrankten kämpfen!
Wir sind solidarisch mit unseren Kolleginnen und Kollegen in den Krankenhäusern.
Und wir gedenken der im Zusammenhang mit Corona Verstorbenen in unserer Stadt.

Bündnis solidarisches Lüneburg

Mehr Information

  • Netzwerk-gegen-rechts.net: Liste der Unterstützer:innen – mehr

Ergänzung oder Korrektur? Bitte Mail an redaktion@luene-blog.de – danke!
Lüne-Blog veröffentlicht Pressemitteilungen, Berichte und Veranstaltungshinweise von Verbänden und Zusammenschlüssen. Nachricht an: redaktion@luene-blog.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Im Rahmen der DSGVO notwendige Bedingungen - bitte lesen und akzeptieren:
Wenn du das Formular abschickst, werden Name, E-Mail-Adresse und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung: mehr