Gedenktafel der Opfer von Krieg und Gewalt. Foto: Talpa, Pixabay.

Gedenken zum Volkstrauertag am 13. November 2022

Der Volkstrauertag ist in Deutschland ein offizieller Gedenktag und gehört zu den sogenannten stillen Tagen. Er erinnert an die Opfer von Gewalt und Krieg in allen Nationen. In Lüneburg und der Region finden dazu verschiedene Gedenkfeiern statt. Seit 1952 wird er jeweils zwei Sonntage vor dem ersten Advent begangen.

Am Ewigkeitssonntag, dem letzten Sonntag vor der Adventszeit, gedenkt man in den evangelischen Kirchen der Verstorbenen – und ermutigen zu bewussteren Umgang mit der Lebenszeit. In der katholischen Kirchen wird an Allerseelen, am 2. November, der Verstorbenen gedacht.


Mitteilung von: Kirchenkreis Lüneburg   Am: 10.11.2022

Evangelischer Kirchenkreis Lüneburg: Gedenken, Tod und Trauer

Themenwoche Tod und Trauer. Sharepic. Evangelischer Kirchenkreis Lüneburg.

Die besinnlichen Wochen im November haben eine festen Platz im Kirchenjahr: Im November wird mit Volkstrauertag an Opfer von Krieg und Gewalt, am Ewigkeitssonntag besonders an die Verstorbenen aus dem eigenen Familien- und Freundeskreis erinnert.

“Oft ist der Tod ein Thema, über das man nicht gerne spricht, Trauer etwas mit dem es uns in der Gesellschaft schwerfällt umzugehen. Wir möchten mit kleinen Impulsen zu Gesprächen ermutigen”, sagt Pastorin Kerstin Herrschaft vom Ev.-luth. Kirchenkreis Lüneburg.

Unterstützungsangebote, Fragen und Seelsorgegespräche

  • Instagram-Themenwoche: Was hilft in der Trauer? Wie trauern Kinder? Wie gehen Pastor:innen mit einer Beerdigung um? Solche Aspekte werden in einer Themenwoche vom 14. bis 20. November 2022 auf dem Instagramkanal des Kirchenkreises beleuchtet (@kirchenkreis_lueneburg).
  • Ansprechpartner vor Ort: Die Pastorinnen und Pastoren in Ihrer Kirchengemeinde sind gern für Sie da.
  • Die deutschlandweite Telefonseelsorge ist kostenlos und rund um die Uhr erreichbar: 0800 111 0 111 oder 0800 111 0 222
  • Online-Angebote: Sorgen ansprechen, jemanden zum Zuhören haben, Gebete und Gedichte findet man bei der Chatseelsorge (https://chatseelsorge.evlka.de) und dem Trauernetz (https://www.trauernetz.de/).
  • Gottesdienst für verwaiste Eltern am Sonntag, 11. Dezember, 15:00 Uhr, Pauluskirche, Neuhauser Str. 3, Lüneburg.
    Mit Wort und Musik Raum geben zum Innehalten und Gedenken an verstorbene Kinder: Ein Team aus dem Trauernetz Lüneburg lädt ein zum Gottesdienst für verwaiste Eltern. Weitere Information: Klinikseelsorge, Tel. 04131 77 25 77.

Von: Hansestadt Lüneburg   Am: 09.11.2022

Volkstrauertag: Gedenken in Lüneburg und umliegenden Ortschaften

  • 10:30 Uhr – Gedenkfeier im Ehrenfriedhof Tiergarten
    Gedenkfeier der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes / Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten zum Gedenken an die ermordeten KZ-Gefangenen im Tiergarten. Ansprachen halten Oberbürgermeisterin Claudia Kalisch als Vertreterin der Stadt Lüneburg und Peter Gunkel als Vertreter von VVN-BdA Lüneburg. Dazu gibt es ein künstlerisches Rahmenprogramm.
  • 11:15 Uhr – Kranzniederlegung am Mahnmal in Ochtmissen
    mit Ortsbürgermeister Jens-Peter Schultz.
  • 11:30 Uhr – Kranzniederlegung am Friedhof Oedeme
    mit Ortsbürgermeisterin Christel John.
  • 12:15 Uhr – Gedenken am Mahnmal Lindenstraße, Lüneburg
    Oberbürgermeisterin Claudia Kalisch hält eine Rede für die Hansestadt. Nach der Kranzniederlegung spricht Superintendentin Christine Schmid ein Gebet. Umrahmt wird die Feier von Musik.
  • 14:15 Uhr – Kranzniederlegung auf dem Friedhof Rettmer
    mit Ortsvorsteherin Carmen-Maria Bendorf.
  • 14:30 Uhr –  Kranzniederlegung auf dem Friedhof Erbstorf
    mit Ortsvorsteher Holger Nowak.
  • 15 Uhr – Kranzniederlegung auf dem Friedhof Häcklingen
    mit Ortsvorsteher Tom Schmid.
  • 15 Uhr – Gedenkfeier auf dem Zentralfriedhof, Lüneburg
    Gedenkfeier des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge, Soltauer Straße. Es sprechen Harald Ottmar, 1. Vorsitzender des Bezirksverbands Lüneburg Stade sowie Oberbürgermeisterin Claudia Kalisch. Musikalisch begleitet wird die Gedenkstunde vom Stadtorchester Lüneburg.

Von: Stadt Bleckede   Am: 07.11.2022

Volkstrauertag: Gedenken in Bleckede und den Ortsteilen

  • 9 Uhr – Kranzniederlegung am Ehrenmal in Radegast
    mit den Feuerwehren Radegast und Brackede sowie Pastor Eisel
  • 9:30 Uhr – Kranzniederlegung am Ehrenmal in Garlstorf
    mit den Feuerwehren Garlstorf und Wendewisch, im Anschluss Gottesdienst unter Leitung von Pastor Eisel
  • 10 Uhr – Gottesdienst in St. Jacobi, Bleckede
    Gottesdienst mit Gedenkfeier unter Leitung von Herrn Superintendent Cordes. Anschließend wird ein Kranz am Ehrenmal im Schlosspark niedergelegt. Im Vorraum der St. Jacobi-Kirche wird der Bevölkerung Gelegenheit gegeben, Einsicht in das vom Soldatenbund ausgelegte Buch mit einer Liste aller Gefallenen und Vermissten der Stadt Bleckede zu nehmen.
  • gegen 11:15 Uhr – Gedenkfeier bei den Soldatengräbern und am KZ-Gedenkstein in Barskamp
    unter Leitung von Herrn Pastor Dierßen und unter Mitwirkung des Ortsvorstehers, des kleinen Chores sowie des Posaunenchores
  • 12 Uhr – Gedenkfeier auf dem Friedhof in Alt Garge
    am Ehrendenkmal.


Ergänzung oder Korrektur? Bitte Mail an redaktion@luene-blog.de – danke!
Lüne-Blog veröffentlicht Pressemitteilungen, Berichte und Veranstaltungshinweise von Verbänden und Zusammenschlüssen. Nachricht an: redaktion@luene-blog.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Rahmen der DSGVO notwendige Bedingungen - bitte lesen und akzeptieren:
Wenn du das Formular abschickst, werden Name, E-Mail-Adresse und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung: mehr