Materialien zum Deutschlernen. Foto: 2298149, Pixabay.

Leuphana Universität: Studierende helfen Kindern und Jugendlichen beim Deutsch-Lernen

Deutsch lernen ist das wichtigste für Heranwachsende, die als Geflüchtete bei uns ankommen. Im Rahmen eines Projekts sollen Lehramtstudierende der Leuphana-Universität Schüler:innen bei ihrem Start begleiten – und sich so selbst qualifizieren für den Unterricht in Deutsch als Zweitsprache. Interessierte Bildungseinrichtungen sind zur Kontaktaufnahme eingeladen.


Mitteilung von: Leuphana Universität Lüneburg
Am: 15.11.2022
Online: mehr


Leuphana-Studierende helfen Geflüchteten beim Deutsch-Lernen

Angesichts der stark gestiegenen Zahl geflüchteter Kinder und Jugendlicher seit dem Beginn des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine ist die Nachfrage nach Sprachlernangeboten groß. Schulen und außerschulische Einrichtungen in Stadt und Landkreis Lüneburg stehen vor besonderen Herausforderungen.

An der Leuphana Universität Lüneburg hat jetzt das Projekt „Studierende stützen Sprachlernen“ (S3) begonnen. Es soll interessierte Studierende und junge Menschen, die Deutsch als Zweitsprache erlernen wollen, zu Lerngemeinschaften zusammenbringen.

Begleitung von Heranwachsenden in Schule und Bildung

Die Studierenden sollen Schülerinnen und Schülern bei ihrem Start in Schulen und anderen Bildungseinrichtungen begleiten. Auf diese Weise qualifizieren sie sich im Bereich Deutsch als Zweitsprache, Heterogenität und Migration. Schulen, Lehrerinnen und Lehrer profitieren ebenfalls von der Unterstützung durch speziell weitergebildete Studierende.

Leitung und Betreuung durch Leuphana Universität

Das vom niedersächsischen Wissenschaftsministerium geförderte Projekt wird geleitet von Prof. Dr. Astrid Neumann vom Institut für Deutsche Sprache und Literatur und ihre Didaktik der Leuphana Universität.

Vorbereitende Workshops und Feedback von anderen Studierenden qualifizieren die Studierenden für ihre Aufgabe. Außerdem stehen Hilfen bei Stundenplanung und Materialauswahl sowie vielfältige Reflexionsangebote bereit.

Bildungseinrichtungen: Bei Interesse Kontakt aufnehmen

Das Institut verfügt bereits über ein Netzwerk von Partnerorganisationen. Weitere an einer Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Deutschunterrichts für Geflüchtete interessierte Bildungseinrichtungen können unter der Mailadresse luise_charlotte.wendt@leuphana.de Kontakt aufnehmen.

Das Projekt ist zunächst bis zum Ende 2023 geplant. Eine Verlängerung steht in Aussicht.

Mehr Information und Kontakt


Ergänzung oder Korrektur? Bitte Mail an redaktion@luene-blog.de – danke!
Lüne-Blog veröffentlicht Pressemitteilungen, Berichte und Veranstaltungshinweise von Verbänden und Zusammenschlüssen. Nachricht an: redaktion@luene-blog.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Rahmen der DSGVO notwendige Bedingungen - bitte lesen und akzeptieren:
Wenn du das Formular abschickst, werden Name, E-Mail-Adresse und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung: mehr