Hürden für den Rollator. Foto: Lüne-Blog.

Lüneburg: Behinderten-Beirat hat sich konstituiert

Im Januar 2022 hat sich der Behindertenbeirat für Stadt und Landkreis Lüneburg konstituiert. Der Behindertenbeirat soll die gleichberechtigte Teilhabe für Menschen mit Behinderung sicherstellen und auf die Umsetzung von Barrierefreiheit hinwirken.


Mitteilung von: Behindertenbeirat Hansestadt und Landkreis Lüneburg
Am: 22.01.2022
Online: mehr


Neuer Behindertenbeirat hat sich konstituiert

Foto: Bordsteinkanten, Baustellen und Kopfsteinpflaster stellen für Menschen mit Rollator große Hindernisse dar – und nicht nur für sie. Foto: Lüne-Blog.

Der Beirat für Menschen mit Behinderungen (Behindertenbeirat) hat sich am 17.01.2022 versammelt und in seiner ersten Sitzung den Vorstand und die Beisitzer gewählt. Auch die kommunalen Ausschüsse in Hansestadt und Landkreis wurden neu besetzt.

  • Vorsitzende des Beirates: Daniela Laudan
    Erster stellvertretender Vorsitzender: Stefan Jonasson
  • Ausschuss für Soziales und Gesundheit des Landkreises Lüneburg: Franziska Schumacher
  • Ausschuss für Soziales, Gesundheit, Gleichstellung und Ehrenamt der Hansestadt Lüneburg: Julian Meier
  • Ausschuss für Bauen und Stadtentwicklung der Hansestadt Lüneburg: Hellmut Kubitz
  • Mobilitätsausschuss der Hansestadt Lüneburg: Peter Pabst

Information

Der Behindertenbeirat  – behindertenbeirat-lueneburg.de – soll die Möglichkeiten der Selbstbestimmung und Eigenständigkeit von Menschen mit Behinderung fördern und die gleichberechtigte Teilhabe am Leben nach Artikel 3, Abs. 3, Satz 2 des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland sicherstellen. Er wirkt in der Hansestadt und im Landkreis auf die Umsetzung von Barrierefreiheit laut der UN–Behindertenrechtskonvention hin.
Seit 1994 nimmt der Beirat seine Aufgabe in der Hansestadt und dem Landkreis Lüneburg wahr.

Ziele des Beirates:

  • Intensivierung der Zusammenarbeit mit Politik und Verwaltung von Stadt und Gemeinden im Sinne des NBGG §12, Abs. 4,
  • Größtmögliche Beteiligung von Menschen mit Behinderung, ihrer Verbände und Institutionen bei Fragen und Maßnahmen zur Inklusion und Barrierefreiheit,
  • Aufbau eines Netzwerkes von Ansprechpartnern zur Vertretung der Belange von Menschen mit Behinderung,
  • Bildung einer zentralen, kompetenten Anlaufstelle für BürgerInnen und Verwaltung,
  • Selbstbestimmung, Teilhabe und Barrierefreiheit für Menschen mit Behinderung sind die wesentlichen Ziele.

Die bestehenden Behindertenbeiräte und Behindertenbeauftragten aus den niedersächsischen Kommunen sind im Landesbehindertenbeirat (mehr) organisiert und vertreten dort gemeinsam ihre Anliegen auf Landesebene.


Ergänzung oder Korrektur? Bitte Mail an redaktion@luene-blog.de – danke!
Lüne-Blog veröffentlicht Pressemitteilungen, Berichte und Veranstaltungshinweise von Verbänden und Zusammenschlüssen. Nachricht an: redaktion@luene-blog.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Im Rahmen der DSGVO notwendige Bedingungen - bitte lesen und akzeptieren:
Wenn du das Formular abschickst, werden Name, E-Mail-Adresse und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung: mehr