Chor Sine Nomine. Foto: Sine Nomine International Touring Choir.

Lüneburg: Chormusik zum Genießen am 16. und 18. August 2022

Zu zwei Konzerten in Lüneburg und einem in Bad Bevensen lädt der britische Chor Sine Nomine ein. Die rund einstündigen, kostenlosen Auftritte finden am Dienstag, 16. August, in der Kreuzkirche und am Donnerstag, 18. August 2022, im Rathausgarten statt. Um Spenden für die Stiftung Hof Schlüter (Ukraine-Hilfe) und die Lüneburger Tafel e.V. wird gebeten.


Mitteilung von: Hansestadt Lüneburg
Am: 10.08.2022
Online: mehr
Foto: Sine Nomine International Touring Choir.


Chormusik zum Genießen am 16. und 18. August 2022 in Lüneburg

Der hochkarätige britische Tournee-Chor „Sine Nomine International Touring Choir“ ist vom 15. bis 20. August 2022 zu Gast in die Hansestadt im Rahmen der Städtepartnerschaft zwischen Lüneburg und Scunthorpe/North Lincolnshire.

Interessierte sind herzlich zu drei Konzerten eingeladen. Die rund einstündigen Konzerte sind kostenlos, um Spenden für die Stiftung Hof Schlüter (Ukraine-Hilfe) und die Lüneburger Tafel e.V. wird gebeten.

Konzerttermine

Die Auftritte der rund 35 Sänger:innen aus allen Teilen des Vereinigten Königreiches finden statt am:

  • Dienstag, 16. August 2022, um 19 Uhr in der Lüneburger Kreuzkirche
  • Donnerstag, 18. August 2022, um 12 Uhr im Garten (bei schlechtem Wetter im Fürstensaal) des Lüneburger Rathauses
  • Freitag, 19. August 2022, um 17 Uhr am Kurhaus in Bad Bevensen

Der Chor unter der Leitung von Susan Hollingworth präsentiert Werke aus der Zeit des Mittelalters bis in die Moderne. Dazu gibt es Elemente aus Spirituals, Klassik und Pop.

Hintergrund: Sine Nomine International Touring Choir (Vereinigtes Königreich)

Die Chormitglieder des „Sine Nomine International Touring Choir“ stammen aus allen Teilen des Vereinigten Königreiches. Der Chor ist vielleicht insofern einzigartig, als er einen hohen Anteil an Sängerinnen und Sänger umfasst, die selbst Chorleitungen sind. Einige haben sich selbst einen Namen gemacht, indem sie ihre eigenen preisgekrönten Chöre leiten.

Sine Nomine wurde 1988 von James Wild aus Mitgliedern der nationalen Chororganisation „Sing for Pleasure“ des Vereinigten Königreiches gegründet. Ziel der Gründung des Chores war es, eine Gruppe von Sängerinnen und Sägern zusammenzubringen, die mit nur vier Probenwochenenden pro Jahr ein hohes Niveau erreichen und die gerne auf Tournee gehen, sowohl in Großbritannien als auch im Ausland. Seitdem wuchs der Chor an und mittlerweile reisen Sängerinnen und Sänger aus dem ganzen Land zu den Proben an.

Die Chormitglieder verbringen ein Wochenende damit, zu proben und gemeinsame Zeit zu verbringen, was seinen Höhepunkt dann in einem Konzert am Samstagabend oder Sonntagmittag hat.

Der Chor spielt ein abwechslungsreiches Repertoire mit Musik für jeden Geschmack – von Motetten und Madrigalen aus dem 16. Jahrhundert über mehrstimmige Lieder aus dem 19. und 20. Jahrhundert bis hin zu Spirituals, klassischem Repertoire, Close Harmony, populären Stücken und afrikanischem Repertoire.

Information: Städtepartnerschaft Lüneburg-Scunthorpe

Seit 1960 besteht die Städtepartnerschaft zwischen Lüneburg und der britischen Stadt Scunthorpe. Scunthorpe ist eine Stadt in der englischen Grafschaft Lincolnshire und liegt auf der östlichen Seite der britischen Insel.

Lünepedia: https://www.luenepedia.de/


Ergänzung oder Korrektur? Bitte Mail an redaktion@luene-blog.de – danke!
Lüne-Blog veröffentlicht Pressemitteilungen, Berichte und Veranstaltungshinweise von Verbänden und Zusammenschlüssen. Nachricht an: redaktion@luene-blog.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Im Rahmen der DSGVO notwendige Bedingungen - bitte lesen und akzeptieren:
Wenn du das Formular abschickst, werden Name, E-Mail-Adresse und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung: mehr