Lüneburg Mittelfeld: Tiny Forest – am 22. Oktober 2022 wird gepflanzt!

Eine grüne Fläche wird zum Wald – mitten in der Stadt! Am Samstag, 22. Oktober 2022, wird die 140 Quadratmeter große Fläche bepflanzt. Über 50 Pflanzenarten sind vorbereitet. Wer macht mit? Unterstützer:innen und Werkzeug sind herzlich willkommen!


Mitteilung von: 23grad Tiny Forest Team
Am: 06.10.2022
Foto: Karina Hellmann – Das Foto zeigt die Fläche, wo der Tiny Forest in Lüneburg entstehen soll.


Es ist soweit: Wir pflanzen!

Samstag, den 10.09.2022, 10:00 Uhr – Treffpunkt: Auf der Höhe, 21335 Lüneburg-Mittelfeld, direkt an der Stadtrad-Station

Im September haben wir mit vielen Helferinnen und Helfern den Boden unseres Tiny Forest – Hain auf der Höhe – fit gemacht und den kleinen Wald umzäunt. Am 22. Oktober 2022 ist es nun endlich soweit: Wir pflanzen!

Am Pflanzaktionstag wollen wir gemeinsam mit euch über 50 verschiedene Pflanzenarten auf der 140 m2 großen Fläche in Lüneburg Mittelfeld anpflanzen. Wir setzen auf Vielfalt und heimische Pflanzen – und auf eure Unterstützung!

So kannst du helfen: Werkzeug, Kuchen, Foto-Dokumentation, …

Am Samstag, den 22. Oktober 2022 ab 10 Uhr wollen wir die Pflanzen in die Erde bringen. Dafür freuen wir uns über Mitmachende, Zeitzeug:innen, Dokumentierende und Menschen mit Gute-Laune-Spendierhosen.

  • Was du tun kannst: 🍃🌱🌿🥧📷🗨️🐛​​​🐞​
    Pflanzen, dich informieren, anderen davon berichten, Fotos machen, einen Kuchen mitbringen, Handschaufel und Harke ausleihen, den Wandel begleiten oder du hast eine eigene Idee?
  • Wo:
    Ringstraße / Auf der Höhe, 21335 Lüneburg-Mittelfeld, direkt an der Stadtrad-Station
  • Bitte um Anmeldung:
    Bitte meldet euch an bei Jana: jana.schultz@23grad.de

“Hier entsteht ein Tiny Forest”

Ein Tiny Forest – also ein Mini-Wald – ist ein kleiner, schnell wachsender Wald, der mit heimischen Stauden-, Strauch- und Baumarten dicht bepflanzt wird. In kurzer Zeit entsteht dort ein gesundes und widerstandsfähiges Ökosystem, eine kleine, vielfältige Oase für Insekten, Vögel und Kleintiere.

Für die Stadtbewohner:innen ist solch ein grüner Hotspot eine Einladung zum Verweilen, Entspannen, Beobachten und Lernen. Zudem ist Stadtgrün ein enorm wichtiger Beitrag zur Abkühlung an heißen Tagen. Das Vorbild für unser Projekt wurde von dem japanischen Botaniker Akira Miyawaki entwickelt.

Der Tiny Forest wird mit ungefähr 5 Pflanzen pro m2 bepflanzt werden. Damit die Pflanzen möglichst schnell wachsen und ein kleiner, dichter Wald entsteht, wurde der Boden im September mit Humus und Nährstoffen angereichert

Das 23grad Tiny Forest Team
23grad – Netzwerk Umwelt- und Nachhaltigkeitswissenschaften e.V. – 23grad.eu

Ein ein Jahr alter Tiny Forest in Darmstadt. Foto: Harald Fels.

Ein ein Jahr alter Tiny Forest in Darmstadt. Foto: Harald Fels.


Ergänzung oder Korrektur? Bitte Mail an redaktion@luene-blog.de – danke!
Lüne-Blog veröffentlicht Pressemitteilungen, Berichte und Veranstaltungshinweise von Verbänden und Zusammenschlüssen. Nachricht an: redaktion@luene-blog.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Rahmen der DSGVO notwendige Bedingungen - bitte lesen und akzeptieren:
Wenn du das Formular abschickst, werden Name, E-Mail-Adresse und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung: mehr