Kindergarten. Foto: tolmacho, Pixabay.

Lüneburg und Embsen: Impfteams impfen ab 11. Juli 2022 auch gegen hochansteckende Masern

Kinder in Schulen und Kitas müssen seit 2020 gegen Masern geimpft sein. Ab dem 1. August 2022 gilt das auch für Mitarbeitende und Betreute solcher und anderer Einrichtungen. In Lüneburg und Embsen stehen dafür ab 11. Juli 2022 die mobilen Impfteams bereit. Der Landkreis bittet darum, den eigenen Impfstatus und den der Kinder zu überprüfen und ggf. die Impfung vornehmen zu lassen.


Mitteilung von: Landkreis Lüneburg
Am: 07.07.2022
Online: mehr


Mobile Impfteams impfen jetzt auch gegen hochansteckende Masern: Start am 11. Juli 2022

Die mobilen Impfteams weiten kurz vor den Sommerferien ihr Angebot aus: Ab Montag, 11. Juli 2022, versorgen sie Menschen ab dem ersten Lebensjahr an vielen Terminen auch mit dem Masern-Impfstoff.

Der Nachweis einer Impfung gegen Masern ist für viele Bevölkerungsgruppen bereits seit 2020 verpflichtend, wenn sie eine Arbeit zum Beispiel in Arzt- und Zahnarztpraxen, Krankenhäusern, Schulen und Kindergärten neu aufgenommen haben.

Masernimpfung: Nachweispflicht ab 1. August 2022 für bestimmte Berufe und Einrichtungen

Auch für Kinder in Schulen und Kitas ist die Impfung seitdem Pflicht. Ab dem 1. August 2022 weitet sich die Nachweispflicht aus: Dann müssen dort alle Mitarbeitenden und Betreuten nachweisen, dass sie einen ausreichenden Schutz gegen Masern haben, zum Beispiel mit einem Impfnachweis.

Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können, legen eine ärztliche Bescheinigung darüber vor.

Zwei Impfungen in Vier-Wochen-Abstand erforderlich

Erforderlich sind zwei Impfungen mit einem Abstand von vier Wochen – vor dem zweiten Geburtstag reicht eine Impfung. Daher sollten die Personen spätestens jetzt mit den Impfungen starten. Die Impfungen sind kostenfrei und ohne Anmeldungen möglich.

Landkreis Lüneburg: Information und Termine – landkreis-lueneburg.de/masern

Meldeportal ab 1. August für meldepflichtige Einrichtungen

Ab dem 1. August 2022 melden alle Einrichtungen, die meldepflichtig sind, Daten zu ihren Mitarbeitenden und Betreuten. Vorher ist eine Meldung nicht möglich, ein Meldeportal wird eingerichtet. Informationen dazu werden rechtzeitig auf der Internetseite des Landkreises Lüneburg veröffentlicht.

Ziel: Schutz der Kinder vor Masern

Ziel der Aktion ist es, Kinder vor Masern zu schützen. Sie sind eine hochansteckende akute Erkrankung, die bei etwa jedem zehnten Betroffenen mit Komplikationen verläuft. Zudem sind Masern extrem leicht übertragbar.
Gut ist jedoch: Die Masernerkrankung lässt sich durch Impfungen stark eindämmen.

Impftermine in Lüneburg und in Embsen

Die Impfungen sind kostenfrei und ohne Anmeldungen möglich. Jeder und jede erhält eine Masern-Impfung, soweit kein medizinischer Grund dagegen spricht. Erfahrene Impfärzte im Team beraten die Impfwilligen vor Ort. Verimpft wird der kombinierte Impfstoff MMR gegen Masern, Mumps und Röteln.

Die ersten Impfungen durch das Gesundheitsamt finden statt:

  • 11. Juli bis 15. Juli 2022 Impfzentrum Münzstraße, Münzstraße 3-4, 21335 Lüneburg
    Montags, mittwochs und freitags von 9 bis 15 Uhr, dienstags und donnerstags 12 bis 18 Uhr
  • 11. Juli bis 13. Juli 2022 Impfzentrum Embsen, Heidbergstraße 2, 21409 Embsen
    Montags und mittwochs von 8 bis 14 Uhr und dienstags von 12 bis 18 Uhr
  • 25. Juli bis 29. Juli 2022 Impfzentrum Münzstraße, Münzstraße 3-4, 21335 Lüneburg
    Montags, mittwochs und freitags von 09 bis 15 Uhr, dienstags und donnerstags 12 bis 18 Uhr
  • 25. Juli + 27. Juli + 28. Juli 2022 Impfzentrum Embsen, Heidbergstraße 2, 21409 Embsen
    Montags und mittwochs von 8 bis 14 Uhr und donnerstags von 12 bis 18 Uhr
  • 22. August bis 26. August 2022 Impfzentrum Münzstraße, Münzstraße 3-4, 21335 Lüneburg
    Montags, mittwochs und freitags von 9 bis 15 Uhr, dienstags und donnerstags 12 bis 18 Uhr
  • 22. August bis 25. August Impfzentrum Embsen, Heidbergstraße 2, 21409 Embsen
    Montags und mittwochs von 8 bis 14 Uhr, dienstags und donnerstags von 12 bis 18 Uhr

Für wen gilt die Nachweispflicht?

Nachweispflichtig sind:

  • Nach 1970 geborenen Personen sind betroffen, wenn sie mindestens ein Jahr alt sind und in einer Einrichtung, zum Beispiel Kita, Schule, betreut werden.
  • Mitarbeitende in den Institutionen – auch Hausmeister, Mensa-Personal oder Betreuer – sowie Tageseltern und Mitarbeitende in Gemeinschafts- und Gesundheitseinrichtungen wie Arzt- und Zahnarztpraxen, Krankenhäusern.
  • Wer einen ausreichenden Masernschutz oder eine medizinische Kontraindikation in Bezug auf die Masernimpfung besitzt, muss darüber eine ärztliche Bescheinigung vorweisen.
  • Personen, die vor 1971 geboren sind, sind von der Nachweispflicht ausgenommen.

Landkreis: Bitte Impfstatus überprüfen!

Yvonne Hobro, Leiterin des Fachbereichs Soziales im Landkreis Lüneburg, erklärt: „Mit unserem Impf-Angebot unterstützen wir die Kinderärzte vor Ort. Wir sind für alle da, die noch keinen kompletten Schutz haben.

Unsere dringende Bitte: Checken Sie, ob Sie auf der sicheren Seite sind! Überprüfen Sie Ihren Impfstatus und den Ihrer Kinder – schauen Sie im Impfpass nach.“

Wer sich unsicher ist, kann sich bei seinem Hausarzt oder bei den Ärzten der Mobilen Impfteams unverbindlich beraten lassen.

Hintergrund: Masernimpfung

Schul- und Kindergartenkinder sollen wirksam vor Masern geschützt werden. Das ist Ziel des Masernschutzgesetzes, das am 1. März 2020 in Kraft getreten ist.

Das Gesetz sieht vor, dass alle Kinder ab dem vollendeten ersten Lebensjahr beim Eintritt in die Schule oder den Kindergarten die von der Ständigen Impfkommission empfohlenen Masern-Impfungen vorweisen müssen. Das gilt auch für die sie dort betreuenden Erwachsenen und weitere Menschen, die in Gemeinschaftsunterkünften leben und arbeiten.

Der Landkreis Lüneburg bietet zusammen mit dem Arbeiter-Samariter-Bund und dem Deutschen Roten Kreuz Corona-Impfungen an unterschiedlichen Standorten im Landkreis an – kostenfrei mit und ohne Anmeldung. Diese Mobilen Impfteams haben jetzt in drei Zeitblöcken zusätzlich auch den kombinierten MMS-Impfstoff dabei.


Ergänzung oder Korrektur? Bitte Mail an redaktion@luene-blog.de – danke!
Lüne-Blog veröffentlicht Pressemitteilungen, Berichte und Veranstaltungshinweise von Verbänden und Zusammenschlüssen. Nachricht an: redaktion@luene-blog.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Im Rahmen der DSGVO notwendige Bedingungen - bitte lesen und akzeptieren:
Wenn du das Formular abschickst, werden Name, E-Mail-Adresse und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung: mehr