Kind auf dem Fahrrad. Foto: Jason Goh, Pixabay.

Lüneburg und Landkreis: Stadtradeln startet am 30. Mai 2022 – jetzt anmelden!

Vom 30. Mai bis 19. Juni 2022 wird in Stadt und Landkreis wieder geradelt, was das Fahrrad hält. Die Anmeldung läuft. Für den guten Einstieg gibt es am 28. Mai einen kostenlosen Fahrrad-Check im Rathausgarten Lüneburg.


Mitteilung von: Hansestadt Lüneburg
Am: 14.04.2022
Online: mehr
Foto: Hansestadt Lüneburg. 


Stadtradeln-Aktion startet am 30. Mai 2022 – jetzt anmelden!

In wenigen Tagen geht’s los: Die Aktion Stadtradeln startet am 30. Mai und läuft bis zum 19. Juni 2022. Teams und Einzelpersonen können in dieser Zeit Radfahr-Kilometer sammeln – dem Klima und der Gesundheit zuliebe. Außerdem gibt es bei der bundesweiten Aktion attraktive Preise rund ums Rad zu gewinnen – von Helmen über Schlösser bis hin zu Radständern.

28. Mai 2022: Kostenloser Fahrrad-Check im Rathausgarten mit der Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt KonRad

Stadtradeln macht noch mehr Spaß, wenn das Rad fit für den Sommer ist. Daher bieten Hansestadt und Landkreis Lüneburg am Samstag, dem 28. Mai 2022 von 10 bis 14 Uhr, gemeinsam mit der Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt KonRad einen kostenlosen Fahrrad-Check im Rathausgarten an. Radfahrende kommen ohne Termin einfach bei den Experten vorbei.

Schon Hunderte Radler:innen registriert

In der Region Lüneburg sind schon heute Hunderte Radfahrerinnen und Radfahrer registriert – auch Landrat Jens Böther und Oberbürgermeisterin Claudia Kalisch fahren viele Wege mit dem Rad.

„Mit der Aktion Stadtradeln möchten wir mehr Menschen vom Radfahren im Alltag überzeugen“, sagt Lisbeth Schumann vom Fachdienst Mobilität beim Landkreis Lüneburg, die für das Stadtradeln zuständig ist. „Die Aktion kann uns auch helfen, die Stadtplanung für Radfahrer besser zu gestalten und Verkehrsflächen gerechter zu verteilen.“

Anonymisierte Daten unterstützen Verkehrsplanung und helfen, die Radinfrastruktur zu verbessern

Teilnehmende tragen ihre Daten in eine App ein, diese werden dann anonymisiert ausgewertet. Lisbeth Schumanns Kollegin Maike Tesch vom Team Mobilität der Hansestadt Lüneburg erklärt: „Teilnehmende können ihre Strecken mit der Stadtradeln-App aufzeichnen. Diese anonymisierten Daten dienen Stadt und Landkreis dann als Planungstool, auf deren Basis die Radinfrastruktur verbessert werden kann.“

Preisverleihung im Rahmen der Wandelwoche

„Außerdem“, so Maike Tesch weiter, „werden die gefahrenen Kilometer in der App direkt dem Team und der Kommune gutgeschrieben. So können Radfahrende auch gewinnen.“ Die Preisverleihung findet zum Abschluss der Wandelwoche (27. Juni bis 3. Juli 2022) statt.

Information: Stadtradeln

“STADTRADELN ist ein Wettbewerb, bei dem es darum geht, 21 Tage lang möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Dabei ist es egal, ob du bereits jeden Tag fährst oder bisher eher selten mit dem Rad unterwegs bist. Jeder Kilometer zählt – erst recht wenn du ihn sonst mit dem Auto zurückgelegt hättest. […]

Die Ergebnisse des Wettbewerbs zeigen, wie viele Menschen bereits mit dem Fahrrad unterwegs sind und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Damit noch mehr Menschen dauerhaft vom Auto aufs Rad umsteigen, braucht es eine Radinfrastruktur, auf der sie schnell und sicher ans Ziel kommen.

Um  auf die Bedürfnisse der Radfahrenden aufmerksam zu machen, richtet sich das STADTRADELN auch an die Kommunalpolitiker*innen. Sie sind die Entscheidungsträger*innen, wenn es um die Radinfrastruktur und damit praktischen Klimaschutz vor Ort geht. Während der Aktion nehmen sie selbst die Lenkerperspektive ein und erfahren, wo die Kommune schon fahrradfreundlich ist und wo noch nachgebessert werden muss.”

  • Deutschlandweite Aktionsseite Stadtradelnmehr

Ergänzung oder Korrektur? Bitte Mail an redaktion@luene-blog.de – danke!
Lüne-Blog veröffentlicht Pressemitteilungen, Berichte und Veranstaltungshinweise von Verbänden und Zusammenschlüssen. Nachricht an: redaktion@luene-blog.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Im Rahmen der DSGVO notwendige Bedingungen - bitte lesen und akzeptieren:
Wenn du das Formular abschickst, werden Name, E-Mail-Adresse und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung: mehr