Flyer LUSTIQ, Veranstaltung 11.11.2022.

„LuStiQ“: Vorbild Stadtteilarbeit in Wien – Experten-Podium am 11. November 2022

Dem Verein „LuStiQ – Leben und Sterben im Quartier“ geht es um selbstbestimmtes Leben im Alter und umsorgtes Sterben, am besten zu Hause, in der vertrauten Umgebung. Am 11. November 2022 um 19 Uhr findet dazu eine Veranstaltung statt, die vorbildliche Projekte aus Wien vorstellt.


Mitteilung von: LuStiQ
Am: 28.10.2022
Online: https://lustiq.de/
Grafik: Flyer LuStiQ, Veranstaltung 11.11.2022.


Vorbildliche Pflege und Stadtteilarbeit – Infoveranstaltung am 11. November 2022

Freitag, 11. November 2022, 19:00 Uhr – Glockenhaus, Glockenstr. 9, Lüneburg

Wie gelingen Stadtteilarbeit und Pflege von Älteren und Bedürftigen, damit die Bewohner*innen bis zuletzt in ihrem vertrauten Umfeld bleiben können?

Am Freitag, 11. November 2022, 19:00 Uhr lädt der Verein „LuStiQ“ ein zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung rund um die Pflege und Stadtteilarbeit im Lüneburger Glockenhaus.

Flyer LUSTIQ, Veranstaltung am 11.11.2022.

Flyer LuStiQ, Veranstaltung am 11.11.2022.

Zwei Gäste aus vorbildlichen Wiener Projekten berichten und diskutieren mit Lüneburger Verantwortlichen:

  • Prof. Elisabeth Reitinger (Institut für Pflegewissenschaft, Wien)
  • Gert Dressel (Projektleiter bei Sorgenetz in Wien)
  • Andrea Szymanski (Paritätischer Wohlfahrtsverband Lüneburg)
  • Miriam Meyer (Lebensraum Diakonie Lüneburg).

LuStiQ – Leben und Sterben im Quartier

Das will der Verein LuStiQ – Leben und Sterben im Quartier

  • Trotz Alter und Handicap selbstbestimmt leben – möglichst lange in den eigenen vier Wänden.
  • Professionelle Unterstützung, liebevolle Zuwendung – das braucht Zeit.
  • Teilhabe an Kultur und Sport, Geselligkeit und Austausch – Familie allein ist überfordert, Nachbarschaft und Kommunen sind gefragt.
  • Das Sterben wieder zu einem Teil des Lebens machen – zuhause umsorgt werden bis zuletzt, die Wünsche des sterbenden Menschen ernst nehmen.
  • Der Verein macht sich außerdem stark für das innovative Pflegemodell Buurtzorg (sprich „bürtsorch“), das bedeutet Nachbarschaft (buurt) und Pflege (zorg) aus den Niederlanden.

Der Verein ist Mitglied im Zukunftsrat Lüneburg (https://zukunftsrat-lueneburg.de/).


Ergänzung oder Korrektur? Bitte Mail an redaktion@luene-blog.de – danke!
Lüne-Blog veröffentlicht Pressemitteilungen, Berichte und Veranstaltungshinweise von Verbänden und Zusammenschlüssen. Nachricht an: redaktion@luene-blog.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Rahmen der DSGVO notwendige Bedingungen - bitte lesen und akzeptieren:
Wenn du das Formular abschickst, werden Name, E-Mail-Adresse und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung: mehr