Foto: mosaique. Antje Blumenbach von der Provinzperle (Mitte) präsentiert eine der Welcomebags zusammen mit Eva Kern und Corinna Krome (mosaique - Haus der Kulturen), Jan-Rasmus Lippels (Junge Lüneburger e.V.) und Julia Peckmann (v.l.n.r.). 

Projekt “Welcomebags”: Nützliches und etwas fürs Herz für geflüchtete Kinder

Geflüchteten Kindern und Jugendlichen aus der Ukraine zeigen, dass sie willkommen sind. Das wollte Antje Blumenbach, Inhaberin der Provinzperle, und  startete gemeinsam mit mosaique-Haus der Kulturen und dem Verein Junge Lüneburger das Projekt Welcomebags: Willkommensbeutel mit Nützlichem und etwas fürs Herz. Spenden sind willkommen – es sollen 200 solche Beutel gepackt werden.


Mitteilung von: mosaique – Haus der Kulturen
Am: 22.03.2022
Foto: mosaique. Antje Blumenbach von der Provinzperle (Mitte) präsentiert eine der Welcomebags zusammen mit Eva Kern und Corinna Krome (mosaique – Haus der Kulturen), Jan-Rasmus Lippels (Junge Lüneburger e.V.) und Julia Peckmann (v.l.n.r.). 


Welcomebags für geflüchtete Kinder: Nützliches und etwas fürs Herz

Wie können wir Kindern und Jugendlichen, die aus der Ukraine hier ankommen, zeigen, dass sie willkommen sind? Das fragte sich Antje Blumenbach, Inhaberin der Provinzperle und Initiatorin der Sonntagsperlen, und kam auf die Idee der Welcomebags. Schnell fand sie  Kooperationspartner – und jetzt sind die Welcomebags ein gemeinsames Projekt von der Provinzperle, dem mosaique-Haus der Kulturen und dem Verein Junge Lüneburger e.V.

Corinna Krome, Gründerin des mosaique, erklärt den Hintergrund: Diese Willkommensbeutel enthalten Nützliches und etwas fürs Herz. Sie sollen den Kindern und Jugendlichen zeigen,  “dass sie hier willkommen sind, denn das sind sie. Und wir möchten, dass es ihnen hier gut geht.“

Ziel: 200 Willkommensbeutel bis zum Geburtstag des mosaique

Die Beutel sollen einen Wert von rund 50 Euro haben. „In dem befinden sich kleine Dinge, die man oder frau zum Start an einem neuen Ort gebrauchen kann, wie etwa Hygiene-Artikel, Snacks, aber auch ein Kuscheltier oder Spielzeug, abhängig vom Alter“, so mosaique-Vertreterin Eva Kern. Ihr Ziel: Bis zum 10. April wollen sie 200 Beutel klar machen. An dem Tag feiert das mosaique nämlich Geburtstag. Nötig ist dafür eine Summe von 10.000 Euro.

Viele Unterstützer:innen in Lüneburg

Unterstützt wird das Projekt auch von der Helmut-Bockelmann-Hilfsinitiative Scharnebeck, der Sparkasse Lüneburg, Cartoflex, Edeka Bergmann und Elli & Mai. Antje Blumenbach ist von der Hilfsbereitschaft in Lüneburg begeistert: „Alle haben auf unsere Anfrage hin sofort zugesagt, auf diese Partner ist Verlass. Dass Lüneburger zusammenhalten, motiviert uns sehr!“
Am verkaufsoffenen Sonntag am 27. März unterstützt zudem das Restaurant Zwei Lieben mit einer Pizza-Aktion – Pizza gegen Spende von 13 bis 17 Uhr – vor dem mosaique in der Katzenstraße zugunsten der Welcomebags.

Spenden sind willkommen!

Wer das Projekt Welcomebags unterstützen möchte, kann dies gern mit einer Spende auf folgendes Konto tun:
Junge Lüneburger, DE10 2405 0110 0054 5202 26
Verwendungszweck: „Welcomebags“.


Ergänzung oder Korrektur? Bitte Mail an redaktion@luene-blog.de – danke!
Lüne-Blog veröffentlicht Pressemitteilungen, Berichte und Veranstaltungshinweise von Verbänden und Zusammenschlüssen. Nachricht an: redaktion@luene-blog.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Im Rahmen der DSGVO notwendige Bedingungen - bitte lesen und akzeptieren:
Wenn du das Formular abschickst, werden Name, E-Mail-Adresse und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung: mehr