Radschnellweg Imkerstieg_Foto: Stadt Lüneburg.

Radschnellweg Imkerstieg: Weiterbau im April

Der Regen im Dezember und die Winterpause der Asphalt-Mischwerke führten dazu, dass der Radschnellweg am Imkerstieg erst im April 2022 weitergebaut werden kann. Bis dahin ist der Weg für Fuß- und Radverkehr freigegeben.


Mitteilung von: Hansestadt Lüneburg
Am: 10.02.2022
Online: mehr


Baumaßnahme am Imkerstieg kann erst im April fortgesetzt werden

Foto: Hansestadt Lüneburg
HANSESTADT LÜNEBURG. Eigentlich sollte die rund zweiwöchige Baumaßnahme am Imkerstieg längst beendet sein. In einer Breite von vier Metern wird dort der Wirtschaftsweg zu einem Radschnellweg ausgebaut.

Die Arbeiten hatten Ende November begonnen. Doch der viele Regen im Dezember machte es unmöglich, die Tragschicht aufzubringen und zu verdichten. Jetzt muss die Baustelle noch eine Weile länger pausieren. Das liegt daran, dass die Asphalt-Mischwerke aktuell in der Winterpause sind, erklärt Waldemar Ludwig, der das Projekt Radschnellweg zwischen Ochtmissen und Bardowick betreut.

„Wir bekommen frühestens Anfang April den Asphalt geliefert, den wir für die oberste Tragschicht des neuen Radwegs brauchen“, sagt Ludwig. Bis die Arbeiten weitergehen, ist der Bereich für Fußgänger und Radfahrer freigegeben. Der landwirtschaftliche Verkehr kann den Weg kreuzen.


Ergänzung oder Korrektur? Bitte Mail an redaktion@luene-blog.de – danke!
Lüne-Blog veröffentlicht Pressemitteilungen, Berichte und Veranstaltungshinweise von Verbänden und Zusammenschlüssen. Nachricht an: redaktion@luene-blog.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Im Rahmen der DSGVO notwendige Bedingungen - bitte lesen und akzeptieren:
Wenn du das Formular abschickst, werden Name, E-Mail-Adresse und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung: mehr