Mehr als 200 Tonnen Müll hat die Stadtreinigung der AGL im vergangenen Jahr aus Lüneburgs Papierkörben geholt sowie auf Straßen, Wegen oder in Grünanlagen eingesammelt - so viel wie noch nie. Foto: Hansestadt Lüneburg.

Stadtreinigung Lüneburg: Jede Menge Müll – “trauriger Rekord”

Die Müllmenge aus der Leerung der Papierkörbe und der Einsammlung von “wildem Müll” sei in den letzten zehn Jahren von 135 Tonnen auf 207 Tonnen angestiegen, sagt AGL-Geschäftsführer Lars Strehse, “ein trauriger Rekord”. Er regt an, Mitmenschen schon mal anzusprechen, die ihren Müll nicht ordnungsgemäß entsorgen.


Mitteilung von: Hansestadt Lüneburg
Am:  14.02.2022
Online: mehr 


AGL verstärkt im Einsatz: Soviel Müll wie noch nie in Lüneburgs Papierkörben

Foto: Hansestadt Lüneburg. Mehr als 200 Tonnen Müll hat die Stadtreinigung der AGL im vergangenen Jahr aus Lüneburgs Papierkörben geholt sowie auf Straßen, Wegen oder in Grünanlagen eingesammelt – so viel wie noch nie.

HANSESTADT LÜNEBURG. Mehr als 200 Tonnen Müll hat die Stadtreinigung der Abwasser, Grün & Lüneburger Service GmbH im vergangenen Jahr aus Lüneburgs Papierkörben geholt sowie auf Straßen, Wegen oder in Grünanlagen eingesammelt.

“Das ist ein trauriger Rekord”, sagt AGL-Geschäftsführer Lars Strehse. In den letzten zehn Jahren sei die Müllmenge aus der Leerung der Papierkörbe und der Einsammlung von “wildem Müll” von 135 Tonnen auf 207 Tonnen angestiegen – eine Zunahme von mehr als 50 Prozent.  “Trotz aller Bekenntnisse, Vorgaben und Gesetzesauflagen zum Umwelt- und Ressourcenschutz wachsen die Müllberge weiter, auch in Lüneburg”, so Strehse. “Hier liegen Anspruch und Wirklichkeit leider weit auseinander.”

Stadtreinigung im Innenstadtbereich ausgeweitet

Um dem Problem Herr zu werden, hat die AGL in den vergangenen Jahren den Einsatz der Stadtreinigung insbesondere im Innenstadtbereich bedarfsgerecht ausgeweitet. Außerdem sind die Mitarbeitenden im Bereich Stadtgrün zunehmend auch mit der Einsammlung von wildem Müll in Park- und Grünanlagen beschäftigt
. Strehse appelliert hier an alle Bürgerinnen und Bürger, achtsamer zu sein und gegebenenfalls auch Mitmenschen anzusprechen, die ihren Müll nicht ordentlich entsorgen.

Entsorgung von Grünabfall und anderem Müll

Ebenfalls deutlich gestiegen ist die Menge des entsorgten Grünabfälls in den letzten zehn Jahren. Die Gründe hierfür liegen laut Strehse darin, dass anfallende Grünabfälle inzwischen vollständig aufbereitet und der Kompostierung zugeführt werden. Auch die Beseitigung von Sturmschäden in den letzten Jahren mache sich bemerkbar. Insgesamt sind in 2021 in Lüneburg 893 Tonnen an Grünabfällen für die Kompostierung aufbereitet worden.
Mit Blick auf den gesamten Betriebshof sind im letzten Jahr bei der AGL 2.781 Tonnen an zu entsorgenden Müllmengen angefallen.

… und weitere Abfälle

“Im Bereich der Abwasserentsorgung waren es 12878 Tonnen”, so Strehse. Davon entfallen auf die Entsorgung der bei der Abwasserreinigung anfallenden Klärschlämme 12055 Tonnen. Hinzu kommen 823 Tonnen Kanal- und Rechengut sowie Sande, die bei der Reinigung der Kanalisation und der Straßenabläufe anfallen. Die Klärschlämme wurden sowohl in der Landwirtschaft verwendet, als auch der thermischen Entsorgung zugeführt.


Ergänzung oder Korrektur? Bitte Mail an redaktion@luene-blog.de – danke!
Lüne-Blog veröffentlicht Pressemitteilungen, Berichte und Veranstaltungshinweise von Verbänden und Zusammenschlüssen. Nachricht an: redaktion@luene-blog.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Im Rahmen der DSGVO notwendige Bedingungen - bitte lesen und akzeptieren:
Wenn du das Formular abschickst, werden Name, E-Mail-Adresse und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung: mehr