Gestaltungsvorschlag für Einmündungen in Nebenstraßen. Grafik: ADFC.

ADFC zur Uelzener Straße: Rad- und Fußverkehr noch sicherer machen

Aktuell finden Umbaumaßnahmen an der Uelzener Straße statt: Fuß- und Radverkehr sollen mehr Platz bekommen. Im Mobilitätsausschuss der Hansestadt brachte der ADFC das Anliegen ein, mit gestalterischen Mitteln geradeaus Radelnde und Gehende noch besser vor abbiegenden Autos zu schützen.


Mitteilung von: ADFC Lüneburg
Am: 24.10.2022
Online: http://lbg.adfc-nds.de/
Grafik: ADFC


ADFC: Uelzener Straße

“Einladende Radverkehrsnetze” überschreibt das Bundesverkehrsministerium die Qualitätsanforderungen an zukunftsorientierte Radwege. Der ADFC Lüneburg fordert, dass diese Standards bei Baumaßnahmen auch in Lüneburg Anwendung finden, und fragte den Mobilitätsausschuss am 27.09.22 nach Nachbesserungen bei der Baumaßnahme Uelzener Straße.

Denn die dortigen baulichen Lösungen entsprechen noch nicht den stark an der Sicherheit des Radverkehrs orientierten Empfehlungen des Bundesverkehrsministeriums für zukunftsfähige Radverkehrsanlagen.

In seinem Konzept blickt der ADFC auf die stark befahrene Uelzener Straße. Bei den Einmündungen von Nebenstraßen sollte das vorhandene Repertoire an gestalterischen Möglichkeiten ausgeschöpft werden.

Bauliche und gestalterische Möglichkeiten ausschöpfen

Als Beispiele nennt der ADFC (vgl. Grafik):

  • die Wahl der Oberflächenmaterialien,
  • die Möglichkeit, Farben des Rad- und Gehwegs über die Einmündungen durchzuziehen und
  • die in Lüneburg noch weitgehend ungenutzten sogenannten “Haifischzähne” an den Zufahrtsrampen für Kraftfahrzeuge.

Diese erinnern Autofahrende an die Pflicht, den Radfahrenden und zu Fußgehenden Vorfahrt zu gewähren. So kann es gelingen, frühzeitig eine Geschwindigkeitsreduzierung beim Kfz-Verkehr herbeizuführen und erhöhte Aufmerksamkeit auf den Rad- und Fußverkehr zu lenken.

Verwaltung will Planungshinweise aufgreifen

Die Anfrage des ADFC wurde im Ausschuss für Mobilität der Hansestadt am 27. September 2022 vorgebracht (Bürgerinformationssystem: mehr).

Aus der Stellungnahme der Verwaltung, Bereich 35 – Mobilität, geht hervor, dass eine Aufpflasterung bei der Uelzener Straße aufgrund der Kanalisation nicht möglich ist. Die Stadt teilt jedoch mit, dass die Planungshinweise aufgegriffen wurden und bei künftigen Maßnahmen bestmöglich umgesetzt werden sollen. Dies begrüßt der ADFC Lüneburg.

Mehr Information und Kontakt

  • Bundes-Verkehrsministerium: “Einladende Radverkehrsnetze”
    Begleitbroschüre zum Radverkehrs-Förderprogramm “Stadt und Land”. PDF-Datei (12 MB): mehr
  • Bürgerinformationssystem der Hansestadt Lüneburg:
    “Anwendung neuer Konzepte zur Gestaltung von Geh- und Radwegen in Kreuzungs- und Einmündungsbereichen von Seitenstraßen – auch in Lüneburg”, Anfrage des ADFC vom 11.09.2022 – mehr
    Hinweis: Zum Herunterladen auf der Seite ganz unten: Anfrage des ADFC, Konzeptpapier des ADFC und Stellungnahme der Verkehrsplanung der Hansestadt Lüneburg.
  • ADFC Lüneburg: http://lbg.adfc-nds.de/


Ergänzung oder Korrektur? Bitte Mail an redaktion@luene-blog.de – danke!
Lüne-Blog veröffentlicht Pressemitteilungen, Berichte und Veranstaltungshinweise von Verbänden und Zusammenschlüssen. Nachricht an: redaktion@luene-blog.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Rahmen der DSGVO notwendige Bedingungen - bitte lesen und akzeptieren:
Wenn du das Formular abschickst, werden Name, E-Mail-Adresse und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung: mehr