Katja Diehl unterwegs. Foto: Amac Garbe.

Zum Start der Wandelwoche: Lesung und Diskussion mit Katja Diehl – “Autokorrektur” am 30. Juni 2022

Die Wandelwoche 2022 startet mit einem Highlight: Autorin und Verkehrsexpertin Katja Diehl diskutiert am 30. Juni 2022 unter anderem mit Markus Moßmann, dem zuständigen Dezernenten der Hansestadt, und Kreisrat Jürgen Krumböhmer vom Landkreis Lüneburg über gerechte und klimafreundliche Mobilität.

Außerdem: Blick auf die über 40 Veranstaltungen der Wandelwoche vom 30. Juni bis 3. Juli 2022.


Mitteilung von: Klimaentscheid Lüneburg
Am: 21.06.2022
Online: klimaentscheid-lueneburg.de
Foto: Amac Garbe. Bestseller-Autorin Katja Diehl.


Bessere Mobilität für alle: Lesung und Diskussion mit der Mobilitätsexpertin und Bestseller-Autorin Katja Diehl

Foto: Amac Garbe. Plädiert für eine facettenreichere Mobilität: Die Bestseller-Autorin Katja Diehl.

Lesung und Diskussion „Autokorrektur“ mit Katja Diehl: Donnerstag, 30. Juni 2022, 19 Uhr – Wasserturm / Am Wasserturm 1, Lüneburg

Über ihr Buch „Autokorrektur – Mobilität für eine lebenswerte Welt“ spricht die Autorin und Verkehrsexpertin Katja Diehl (“Auto Korrektur”) auf Einladung des Klimaentscheids Lüneburg am Donnerstag, 30. Juni 2022. Start ist um 19 Uhr im Wasserturm.

Podiumsdiskussion mit regionalen Verkehrsexperten und Entscheidern

Mit ihr diskutieren über Möglichkeiten und Notwendigkeiten der Mobilitätswende in Lüneburg:
Prof. Dr. Peter Pez, Verkehrsexperte von der Leuphana Universität Lüneburg, Markus Moßmann, Dezernent für Nachhaltigkeit, Sicherheit und Recht in Lüneburg; Jürgen Krumböhmer, Erster Kreisrat im Landkreis Lüneburg, und das Publikum. Moderiert die Veranstaltung von Dr. Marie-Luise Braun. Um Eintrittspenden wird gebeten.

Katja Diehl (2022): Autokorrektur – Mobilität für eine lebenswerte Welt, S. Fischer-Verlag

Katja Diehl (2022): Autokorrektur – Mobilität für eine lebenswerte Welt, S. Fischer-Verlag.

“Auto Korrektur” – und in Lüneburg und dem Landkreis?

Zwölf Quadratmeter umfasst ein Parkplatz. Das ist ungefähr die Größe eines Kinderzimmers. Für Kinderzimmer zahlen wir mehr als 100 Euro Miete. Im Monat. Hingegen parken Autos für etwa 30 Euro. Im Jahr. Einige Parkplätze können sogar kostenlos genutzt werden.

Mobilitätsexpertin und Bestseller-Autorin Katja Diehl macht deutlich: Das Auto steht bei uns im Mittelpunkt. Menschen, die sich ohne eigenes Auto bewegen möchten, sind im Nachteil. Unsere Mobilität hinkt.

Wie ein besseres Miteinander auf Straßen und Plätzen gelingt, wird Katja Diehl auf Einladung des Klimaentscheids Lüneburg erläutern. Das Publikum ist eingeladen, sich zu beteiligen: Was bedeuten die Ideen von Katja Diehl für Lüneburg und den Landkreis?

Ein Viertel der Treibhausgas-Emissionen in Lüneburg kommt vom Verkehr

Denn der Verkehrssektor spielt eine große Rolle für den Klimaschutz: In Lüneburg werden 25 Prozent der Treibhausgas-Emissionen durch den Verkehr verursacht, im Landkreis sind es 31 Prozent (Stand: 2019). Fast 95 Prozent davon stammen von Pkw und Lkw. „Um das Klima zu schützen, muss dieser Anteil reduziert werden“, sagt Kristin Jordan vom Klimaentscheid Lüneburg.

Und: Immerhin 13 Millionen Erwachsene in Deutschland haben keinen Führerschein. Auch ihr Bedürfnis nach Mobilität muss berücksichtigt werden. Und das auf möglichst klimaschonende Weise, sind sich die Organisator*innen einig.

Mehr Information und Kontakt

Der Abend ist Teil der Wandelwoche. Kooperationspartner*innen der Veranstaltung sind die Stiftung Leben & Umwelt/Heinrich-Böll-Stiftung Niedersachsen, Klimaentscheid Lüneburg, JANUN Lüneburg e.V., agentur wortgewandt.

Klimaentscheid Lüneburg
Mail:  kontakt@klimaentscheid-lueneburg.de
Web: klimaentscheid-lueneburg.de
Instagram: instagram.com/klimaentscheid.lueneburg
Facebook: facebook.com/klimaentscheid.lueneburg


Wandelwoche 2022: Über 40 Veranstaltungen vom 30. Juni bis 3. Juli 2022

30. Juni – 3. Juli 2022 – Glockenhaus & Hof und in ganz Lüneburg

Zu einem nachhaltigen Leben im globalen Dorf “Erde” beitragen – das wollen wir in Lüneburg.
Die Wandelwoche soll dazu Inspiration und konkrete Vorschlägen bieten.

Wandelwoche 2022 - Programmheft.

Wandelwoche 2022 – Programmheft.

Das prallvolle Programmheft lädt ein zu über vierzig Veranstaltungen:

  • Von A wie Alt werden im Wohnprojekt (Samstag, 2. Juli 2022)
  • Von B wie Wilde Bienen im Kurpark (Donnerstag, 30. Juni 2022) und Wirksame Bürgerbeteiligung in Lüneburg (Donnerstag, 30. Juni 2022)
  • über C wie Radtour zu Lüneburger Commons (Freitag, 1. Juli, Sonntag, 3. Juli 2022)
  • bis zu W wie Wasser – Wie sichern wir das Allgemeingut für die Zukunft? (Samstag, 2. Juli 2022)
  • und Z wie Zukunftsrat mit Vortrag und Workshop zu Regenerativen Genossenschaften (Freitag, 1. Juli 2022).

und vieles, vieles mehr zu Zusammenleben und Wohnen, Ernährung, Mobilität und gesellschaftlicher Transformation.
Nicht zu vergessen: Theater und Performance, Musik und PoetrySlam.

  • Programmheft zum Herunterladen (PDF-Datei) – mehr
  • Oder Programmkalender mit der Übersicht über die einzelnen Tage: wandelwoche-lueneburg.de/kalender/ – Programmpunkt anklicken für mehr Information!

Information: Wandelwoche

Eine Welt, die ein gutes Leben für alle ermöglicht, ist möglich. Daran glauben die Initiatoren, Macher und Unterstützer der Wandelwoche.
Ein gutes Leben, das für ein solidarisches, gerechtes, achtsames Miteinander steht – mit dem ökologischen Bewusstsein, welches Umwelt & Natur erhält und unseren Planeten auch für die nachfolgenden Generationen lebenswert macht. Die Wandelwoche soll dazu Inspiration und konkrete Vorschlägen bieten.


Ergänzung oder Korrektur? Bitte Mail an redaktion@luene-blog.de – danke!
Lüne-Blog veröffentlicht Pressemitteilungen, Berichte und Veranstaltungshinweise von Verbänden und Zusammenschlüssen. Nachricht an: redaktion@luene-blog.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Im Rahmen der DSGVO notwendige Bedingungen - bitte lesen und akzeptieren:
Wenn du das Formular abschickst, werden Name, E-Mail-Adresse und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung: mehr