Corona-Test. Foto: Frauke Riether, Pixabay.

Was tun bei Corona-Verdacht? Aktuelle Hinweise des Landkreises

Was tun bei Corona? In Verbindung mit dem Hinweis auf eine verkürzte Sprechzeit des Bürgertelefons informiert der Landkreis noch einmal über die aktuellen Regelungen. In Kürze: Bei Verdacht auf Corona ist ein PCR-Test zu machen. Fällt er positiv aus, gilt automatisch eine mindestens fünftägige Quarantäne.


Mitteilung von: Landkreis Lüneburg
Am: 13.05.2022
Online: mehr


Aktuelle Hinweise des Landkreises zu Corona

Bürgertelefon des Landkreises jetzt Montag bis Freitag geschaltet

Weil der Beratungsbedarf deutlich gesunken ist, ist das Bürgertelefon des Landkreises Lüneburg ab sofort von Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr unter (04131) 26-1000 erreichbar. Die Sprechzeit am Samstag entfällt. Ausführliche Informationen gibt es auch unter corona.landkreis-lueneburg.de.

Bei Verdacht auf Corona umgehend PCR-Test machen lassen

Sie hatten engen Kontakt zu einer COVID-19-positiv getesteten Person? Ihre Corona-WarnApp zeigt „rot“? Sie bekommen Symptome wie Halsschmerzen, Husten und Fieber?

Wer vermutet, an Corona erkrankt zu sein und bereits Symptome hat, sollte umgehend einen PCR-Test (Corona-Abstrichtest) machen lassen. Mittels PCR-Test kann in einer Probe aus den Schleimhäuten der Atemwege zuverlässig nachgewiesen werden, ob Erreger vorhanden sind.

PCR-Tests werden unter anderem vorgenommen in den Arztpraxen und in Lüneburg im Testzentrum Haagestraße 3 und in der Grapengießer Apotheke. Weitere Möglichkeiten, auch im Landkreis, finden Sie unter landkreis-lueneburg.de/corona-test.

Bei positivem PCR-Test: Onlinefragebogen ausfüllen – automatische Quarantäne

Der Landkreis Lüneburg weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass Infizierte mit positivem PCR-Test einen Onlinefragebogen ausfüllen müssen. Unter corona.landkreis-lueneburg.de/quarantaene-fragen werden sie automatisch durch den Fragebogen geführt.

Die aktuellen Regelungen zur Quarantäne: Betroffene stehen automatisch unter Quarantäne, wenn ihr Corona-Test (auch ein Schnell-Test) positiv ist. Eine Anordnung durch das Gesundheitsamt ist dafür nicht notwendig. Betroffene lassen dann einen PCR-Test durchführen.

  • Ist das Ergebnis des PCR-Tests negativ, endet ihre Quarantäne sofort.
  • Ist das Ergebnis des PCR-Test positiv, endet die Isolation, wenn der Infizierte 48 Stunden symptomfrei ist, frühestens jedoch fünf Tage nach dem Tag, an dem der Abstrich für den PCR-Test durchgeführt wurde.
    Ein erneuter PCR-Test ist dafür nicht notwendig. Es wird jedoch empfohlen, sich zur Sicherheit weiterhin täglich mit einem Schnelltest zu testen.

Online-Fragebogen hilft dem Gesundheitsamt, andere Menschen zu schützen

Mit dem Onlinefragebogen, den positiv Getestete ausfüllen, erhält das Gesundheitsamt wichtige Informationen über den Fall: Wie ist der Impfstatus? Besucht die Person eine Kita, Schule oder eine andere Gemeinschaftseinrichtung? Lebt sie in einem Pflegeheim? Wo arbeitet sie? Wie viele Kontakte gab es?

Diese Daten werden ausgewertet und die Fälle nach Bedeutung und Risiko sortiert. So können die Virusverbreitung gebremst und Menschen mit besonderem Risiko geschützt werden.

Auf der Internetseite mit dem Fragebogen finden positiv getestete Personen Hinweise auf ihre Quarantänedauer und die Bitte, enge Kontaktpersonen über die Corona-Infektion zu informieren.

Aktuelle Informationen zum Coronavirus in der Region gibt es unter corona.landkreis-lueneburg.de.

Was tun bei Corona? Regelung in der Kurzzusammenfassung

Hier der Ablauf der Corona-Kontaktverfolgung noch einmal im Überblick:

  1. Ich habe einen Corona-Verdacht und war zum PCR-Test. Wie erfahre ich das Ergebnis?
    Wenn Ihr PCR-Test positiv ist, erhalten Sie normalerweise eine Nachricht vom Labor, zum Beispiel per App oder per E-Mail. Alternativ ruft Ihre Arztpraxis Sie an und informiert Sie, ähnlich wie nach einer Blutuntersuchung.
  2. Bitte füllen Sie den Fragebogen des Gesundheitsamtes im Internet unter corona.landkreis-lueneburg.de aus.
    Das Gesundheitsamt erhält so wichtige Informationen und leitet weitere Maßnahmen ein, wenn notwendig. Am Ende erhalten Sie einen elektronischen Nachweis dafür, dass Sie unter Quarantäne stehen, zum Beispiel für Ihren Arbeitgeber.
  3. Auf der Internetseite mit dem Fragebogen finden Sie weitere Informationen.
    Darin enthalten sind Hinweise zur Quarantäne, wie lange Sie zu Hause bleiben müssen und wie Sie sich später freitesten können.
  4. Bitte informieren Sie Ihre engen Kontakte und leiten Sie ihnen die Informationen weiter.


Ergänzung oder Korrektur? Bitte Mail an redaktion@luene-blog.de – danke!
Lüne-Blog veröffentlicht Pressemitteilungen, Berichte und Veranstaltungshinweise von Verbänden und Zusammenschlüssen. Nachricht an: redaktion@luene-blog.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Im Rahmen der DSGVO notwendige Bedingungen - bitte lesen und akzeptieren:
Wenn du das Formular abschickst, werden Name, E-Mail-Adresse und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung: mehr