Foto: Deutsches Salzmuseum. Frühjahrsputz.

Lüneburg: Am Wochenende 30. April / 1. Mai 2022 im Museum

Waschmittel selber machen, etwas über den Kampf zwischen Adel und Bürgertum in der Lüneburger Geschichte oder über die Porträt-Kunst erfahren können Besucher:innen der Lüneburger Museen am Wochenende 30. April / 1. Mai 2022. Für Hobbyarchitekt:innen: Am Sonntag wird die Sonderausstellung zum LEGO®-Bauwettbewerb eröffnet.


Mitteilung von: Lüneburger Museen
Foto: Deutsches Salzmuseum. Frühjahrsputz.


Lüneburg: Am Wochenende 30. April/1. Mai im Museum

Foto: Deutsches Salzmuseum. Frühjahrsputz.

Samstag, 30.04.2022

Deutsches Salzmuseum: „Weg mit dem Schmutz!“ – Flüssigwaschmittel, Waschpulver, Fein- & Wollwaschmittel
Offenes Angebot von 11:00 – 15:00 Uhr

Eine Prise Zaubersalz und Wäsche, die mit nur wenigen Zutaten wie von Zauberhand sauber wird – das erwartet die Gäste des Deutschen Salzmuseums passend zur Walpurgisnacht. Flüssigwaschmittel und Waschpulver kann man ganz einfach mit einer Handvoll Hausmitteln selbst produzieren. Große und kleine Besucher:innen können ihr eigenes Produkt zum Mitnehmen herstellen. Außerdem gibt es noch den ein oder anderen Tipp, wie man dem Fleckenteufel den Garaus macht.
Die Aktion ist ein offenes Angebot von 11 bis 15 Uhr, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Neben dem regulären Museumseintritt kostet die Herstellung pro Produkt 1 €. Das Mitbringen von eigenem Verpackungsmaterial ist erwünscht, aber kein Muss.
Das Aktionsangebot wird gefördert von der Lüneburger Bürgerstiftung.

Deutsches Salzmuseum: „Hexenkraut & Zaubersalz“ – Themenführung
14:30 Uhr
Bei der Themenführung um 14:30 Uhr geht es unter dem Motto „Hexenkraut & Zaubersalz“. In der Welt des Mittelalters sollte Salz Vieh und Mensch vor Hexen und bösen Geistern schützen. Viele alte Vorstellungen sind noch heute als Aberglauben erhalten. Oder wirken die alten Zauber tatsächlich? Die Gästeführerin gibt Antworten auf viele Fragen.
Die Führung ist im Eintritt inbegriffen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Museum Lüneburg: Lüneburger Zeitreise – Führung durch die Dauerausstellung
15:00 Uhr
Die Führung bietet einen Rundgang durch die Dauerausstellung und beleuchtet die Natur- und Kulturgeschichte der Stadt und Region Lüneburg vom Erdaltertum bis ins 21. Jahrhundert. Die Teilnahme an der Führung ist im Museumseintritt enthalten, Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren nehmen kostenfrei teil.
Treffpunkt: Foyer Neubau, derzeit Anmeldung erwünscht. Tel. 04131 720 65-80 / E-Mail: buchungen@museumlueneburg.de

Sonntag, 1. Mai 2022

Museum Lüneburg: Brick-WG, Inseljuwel und Umwelt-Villa – Traumhäuser aus LEGO®
Eröffnung der Sonderausstellung zum LEGO®-Bauwettbewerb
11:00 Uhr – Eintritt: frei

Ostpreußisches Landesmuseum: Portraits und ihre Geschichte – Sonntagsführung
14.00 Uhr
Öffentliche Sonntagsführung mit Dr. Gisela Aye: Personenbilder und Portraits spielen in der Kunstgeschichte eine wichtige Rolle. Jede Kunstepoche beeinflusste die Darstellung von Porträts. Was macht Porträtkunst aus? Wie verstanden es ostpreußische und baltische Maler ihre Mitmenschen abzubilden? Dieser „Faszination Porträt“ widmet sich die Führung im Ostpreußischen Landesmuseum mit Deutschbaltischer Abteilung.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und eine Anmeldung unter Tel. 04131 759950 oder info@ol-lg.de erforderlich. Für diese Veranstaltung gilt die 3G-Regel. FFP2-Masken müssen in den Innenräumen getragen werden, im Sitzen kann diese abgenommen werden.

Museum Lüneburg: Unruhige Zeiten: Lüneburg im Spannungsfeld mit äußeren Mächten – Sonntagsgeschichte
15:00 Uhr
Es beginnen unruhige Zeiten für die Stadt Lüneburg, als es seit dem ausgehenden 12., dem beginnenden 13. Jahrhundert darum geht, ihre nach und nach erworbenen Privilegien und „Freiheiten“ zu verteidigen und aufrechtzuerhalten. Über Jahrhunderte hinweg sehen sich die städtischen Repräsentanten und die Bürgerschaft in der Behauptung der städtischen Autonomie in andauernden Konflikten mit mächtigen Akteuren.
Die Themenführung von Dr. Christoph Reinders-Düselder geht den hinterbliebenen und überkommenen Spuren dieser Spannungsfelder nach, fragt nach den Verläufen der Konflikte und versucht Antworten auf die Frage nach dem jeweiligen Preis der Freiheit vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert zu geben.
Die Führung ist im Museumseintritt inbegriffen. Eine Anmeldung wird aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl empfohlen unter Tel. 0 41 31 720 65 80, buchungen@museumlueneburg.de.

Weiterlesen: Programm der Lüneburger Museen im Mai 2022

  • Lüne-Blog: Der Mai im Museum Lüneburg – mehr
  • Lüne-Blog: Der Mai im Ostpreußischen Landesmuseum – mehr
  • Deutsches Salzmuseum: Führungen im Mai – mehr

Ergänzung oder Korrektur? Bitte Mail an redaktion@luene-blog.de – danke!
Lüne-Blog veröffentlicht Pressemitteilungen, Berichte und Veranstaltungshinweise von Verbänden und Zusammenschlüssen. Nachricht an: redaktion@luene-blog.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Im Rahmen der DSGVO notwendige Bedingungen - bitte lesen und akzeptieren:
Wenn du das Formular abschickst, werden Name, E-Mail-Adresse und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung: mehr