Lüneburg: Kran und Stint, Sommer 2022. Foto: Lüne-Blog.

Tourismus in Lüneburg: Gästezahlen 2022 wie Vor-Corona

Freude in der Lüneburger Tourismus- und Gastrobranche: Die Gäste kommen wieder – wie zu Vor-Corona-Zeiten. Verstärkt kommen jetzt auch Radfahrende und Familien. Das Angebot für sie soll daher ausgebaut werden.


Mitteilung von: Lüneburg Marketing GmbH / Landesamt für Statistik Niedersachsen
Am: 20.09.2022 / 27.09.2022
Online: https://www.lueneburg.info / https://www.statistik.niedersachsen.de/presse/tourismus-im-juli-2022-weiter-positive-entwicklung
Foto: Lüne-Blog


Lüneburg: Tourismus läuft wieder auf Hochtouren

Lange Schlangen vor der Tourist-Information am Rathaus, bis zu 50 Stadtführungen an einem Tag und volle Hotelbetten – Lüneburg hat im ersten Halbjahr 2022 schon die Gäste- und Übernachtungszahlen von 2019 erzielt.

Fast 200% mehr als im vergangenen Jahr! Urlaub im eigenen Land ist seit Corona im Kommen und Lüneburg voll im Visier der Tourist*innen. Diese beleben nicht nur die Sehenswürdigkeiten, sondern die gesamte Stadt, den Handel und die Gastronomie.

Übernachtungszahlen wieder vergleichbar mit Vor-Corona-Zeit – Nachfrage größer als Angebot

Als heimliche „Hauptstadt der Stadtführung“ hatte der Verein Lüneburger Stadtführer e.V. alle Hände voll zu tun und es gab viele Tage, die komplett ausgebucht waren. Laut niedersächsischem Landesamt für Statistik kommt Lüneburg schon bis Ende Juni an die Zahlen von 2019 heran. Mit 153.997 Übernachtungen (Vergleich zum Vorjahr +181,6%,) fehlen im Vergleich zu 2019 „nur“ 4,81%.

Die Zahlen von Juli und August werden sicher die Werte von 2019 übersteigen. „Wir hätten noch mehr Gäste unterbringen können, die Nachfrage war viel größer als das zur Verfügung stehende Angebot“, berichtet Judith Peters, Leiterin der Tourist-Information.

Neue Zielgruppen: Radfahrende und Familien

„Die Gäste entscheiden sich immer kurzfristiger und kommen einfach ohne Buchung zu uns. Leider müssen wir sie dann oft vertrösten, aber eine Stadtführung und Souvenirs werden auf jeden Fall gekauft.“

Dabei sind auch zunehmend neue Zielgruppen wie Radfahrer*innen und Familien in der Hauptstadt der Heide anzutreffen. „Wir bauen unser Angebot daraufhin in den nächsten Jahren weiter aus“, erklärt LMG-Geschäftsführerin Melanie-Gitte Lansmann, die gemeinsam mit dem Team die touristische Strategie weiterentwickeln wird.

Besonders das Stadtfest im Juni 2022 sehr erfolgreich

Auch die Veranstaltungen der Lüneburg Marketing GmbH im ersten Halbjahr waren wieder ein Gewinn für die Stadt: Die Frühjahrsedition der „Nacht der Clubs“ kam sehr gut an.

Mitte Juni erfreuten sich über 100.000 Menschen sich an der Neuauflage des Stadtfestes unter dem Motto „Lüneburg feiert“. Genauso belegen die Zahlen auch den Erfolg der beiden Erlebnis-Sonntage im März und Juli mit je rund 35.000 Besucher*innen.


Von: Landesamt für Statistik Niedersachsen   Am: 27.09.2022

Tourismus in Niedersachsen: Weiter positive Entwicklung

Der Tourismus in Niedersachsen nahm im Juli weiter eine positive Entwicklung. Wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) mitteilt, meldeten die Beherbergungsbetriebe und Campingplätze im Juli 2022 insgesamt 1,66 Mio. Gästeankünfte. Gegenüber dem Juli des Vorjahres entsprach dies einem Zuwachs um 18,4%. Die Zahl der Übernachtungen legte im Juli dieses Jahres um 7,3% auf fast 5,7 Mio. zu.

Mehr ausländische Gäste

Die Zahl der Übernachtungen ausländischer Gäste stieg im Juli 2022 mit 521.000 gegenüber dem Juli des Vorjahres um 81,6%, wenngleich ihr Anteil an den Übernachtungen insgesamt nur 9,2% betrug.

Rückgang an Nordseeküste und Ostfriesland

Die Reisegebiete Nordseeküste und Ostfriesland mussten im Juli 2022 Rückgänge bei der Zahl der Übernachtungen hinnehmen. So ging die Zahl der gebuchten Übernachtungen an der Nordseeküste auf annähernd 1,3 Mio. zurück, ein Minus von 4,3% gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat. Im Reisegebiet Ostfriesland war ein Rückgang auf 231.000 Übernachtungen zu verzeichnen (-1,5%).

Zuwachs in den übrigen Gebieten – Zahl der Übernachtungen verdoppelt

Die übrigen Reisegebiete legten prozentual bei den Übernachtungen zu. Relativ am höchsten fiel der Zuwachs mit 45,5% im Reisegebiet Hannover-Hildesheim aus (insgesamt über 441.000 Übernachtungen).

Von Januar bis Juli 2022 checkten fast 7,5 Mio. Gäste in niedersächsischen Beherbergungsbetrieben ein. Im Vergleich zum entsprechenden Zeitraum des Vorjahres bedeutete dies ein Plus von 112,7%. Die Zahl der Übernachtungen legte um 77,5% auf knapp 23,9 Mio. gegenüber den ersten sieben Monaten des Vorjahres zu.


Ergänzung oder Korrektur? Bitte Mail an redaktion@luene-blog.de – danke!
Lüne-Blog veröffentlicht Pressemitteilungen, Berichte und Veranstaltungshinweise von Verbänden und Zusammenschlüssen. Nachricht an: redaktion@luene-blog.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Rahmen der DSGVO notwendige Bedingungen - bitte lesen und akzeptieren:
Wenn du das Formular abschickst, werden Name, E-Mail-Adresse und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung: mehr